19.12.2012 09:20
Bewerten
 (0)

BNP Paribas: AKTIEN daily 19.12.2012 | DEUTSCHE POST - AUFWÄRTS

 
 
 


Sehr geehrte Damen und Herren,


anbei erhalten Sie die heutige Aktien daily Ausgabe.

Heute im Fokus: DEUTSCHE POST

Tendenz heute:
Aufwärts 

Viel Erfolg beim Handeln
Ihr Derivate Team der BNP Paribas

Übrigens: Kennen Sie schon die neue Service-Seite der BNP Paribas? Mit einem Klick erhalten Sie kostenfrei Zugang zu Newslettern, Marktberichten, Neuigkeiten, Research, Services und Videos.
Ein Klick, der lohnt.

  
BNP Paribas
Kennen Sie schon unsere weiteren dailys?


DAX®
daily 

Öl
daily 

Edelmetall
daily

US
daily

FX
daily
 
BNP Paribas
  Kontakt:

Hotline: 0800 0 267 267
(8 bis 22 Uhr, kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.derivate.bnpparibas.de
 
BO Google+ Facebook Twitter Youtube
 

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Euro-Finanzminister sehen Marktturbulenzen gelassen. Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht. Russland fordert Europa zu Ende der Sanktionen auf. Daimler-Vorstand wird wohl umgebaut. Industrieverband: Griechenland droht wieder die Zahlungsunfähigkeit. Ölpreise fallen deutlich - WTI nur knapp über 12-Jahrestief. Deutsche Post steigt stärker ins Reisegeschäft ein. Auch für die Fed gehören Negativzinsen in den Instrumenten-Kasten. Geschäft mit Luxus-Kosmetik treibt L'Oreal-Umsatz an.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?