07.11.2012 19:38
Bewerten
 (0)

BP, Total und Statoil kaufen Anteile an Gaspipeline TANAP

   Von Julia Mengenwein

   Das britische Öl- und Gasunternehmen BP will zusammen mit der französischen TOTAL und der norwegischen Statoil zusammen 29 Prozent an der Transanatolischen-Gaspipeline kaufen. "BP und Statoil wollen je 12 Prozent und Total 5 Prozent erwerben", sagte Rovnag Abdullajew, der Chef des staatseigenen aserbaidschanischen Energieunternehmens SOCAR, das 80 Prozent an der Transanatolischen-Gaspipeline (TANAP) hält. Der Rest gehört den türkischen, staatseigenen Energieunternehmen Botas und TPAO.

   TANAP soll Gas aus Aserbaidschan über die Türkei nach Europa transportieren und hat eine geplante anfängliche Kapazität von 16 Milliarden Kubikmetern pro Jahr. Zum Vergleich - Deutschland verbraucht im Jahr rund 100 Milliarden Kubikmeter an Erdgas. Mit dem Gas könnte Europa seine Abhängigkeit von russischem Gas reduzieren. Zurzeit deckt Russland rund ein Viertel des europäischen Gasbedarfs.

   Das europäische Gasleitungsprojekt Nabucco würde gerne mit TANAP kooperieren. Nabucco sollte ursprünglich Gas aus der kaspischen Region über die Türkei nach Österreich bzw. Italien bringen und hätte dann mit TANAP konkurriert. Aktuell wird aber nur noch eine abgespeckte Version der Nabucco-Pipeline diskutiert, über die Mitte 2013 entschieden werden soll: Nabucco West würde das Gas erst ab der türkisch-bulgarischen Grenze transportieren. Den Türkei-Transit könnte dann TANAP übernehmen. Zum Nabucco-Konsortium gehören unter anderem die RWE AG und der österreichische Energiekonzern OMV.

   Die SOCAR will 2013 mit den Bauarbeiten der Pipeline beginnen und sie bis 2018 abschließen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/jum/sha

   (END) Dow Jones Newswires

   November 07, 2012 11:56 ET (16:56 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 56 AM EST 11-07-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Statoil ASA

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Statoil ASA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2014Statoil ASA HoldS&P Capital IQ
08.07.2013Statoil ASA haltenBernstein
27.06.2013Statoil ASA haltenBernstein
10.06.2013Statoil ASA haltenIndependent Research GmbH
21.03.2013Statoil ASA haltenGoldman Sachs Group Inc.
08.11.2012Statoil ASA buyUBS AG
29.10.2012Statoil ASA outperformExane-BNP Paribas SA
19.10.2012Statoil ASA outperformExane-BNP Paribas SA
08.10.2012Statoil ASA outperformExane-BNP Paribas SA
30.07.2012Statoil ASA buyUBS AG
31.03.2014Statoil ASA HoldS&P Capital IQ
08.07.2013Statoil ASA haltenBernstein
27.06.2013Statoil ASA haltenBernstein
10.06.2013Statoil ASA haltenIndependent Research GmbH
21.03.2013Statoil ASA haltenGoldman Sachs Group Inc.
08.06.2009StatoilHydro sellUBS AG
28.06.2007Statoil reduceJyske Bank
30.05.2007Statoil sellSociété Générale (SG)
07.06.2006Statoil sellJyske Bank
15.02.2005Statoil: UnderperformGoldman Sachs
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Statoil ASA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Statoil ASA Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX rund 1 Prozent im Plus -- Dow freundlich erwartet -- Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- adidas mit Rekordumsatz in Deutschland -- Telekom will T-Online wohl an Axel Springer verkaufen

DIW: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht mehr. Air China will 60 Boeing-Mittelstreckenjets bestellen. Airbus liefert erste A350 an Qatar Airways aus. Firmen fürchten um Russland-Geschäft. Iberdrola vergibt 620 Millionen-Auftrag für Offshore-Windpark. Bilfinger verkauft Ingenieurbaugeschäft in die Schweiz. Hälfte der Deutschen will mehrere verkaufsoffene Sonntage.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage sollte es Ihrer Meinung nach pro Jahr geben?