09.08.2012 00:11

Senden

BVI: Fondsanleger setzen weiter auf Rentenfonds


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Private Fondsanleger haben im Juni weiter auf Sicherheit gesetzt. Unter den Publikumsfonds hätten Rentenfonds Zuflüsse in Höhe von 2,2 Milliarden Euro erhalten, teilte der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) am Dienstag in Frankfurt mit. Aus Aktienfonds flossen hingegen 1,0 Milliarden Euro ab. Insgesamt sammelten Publikumsfonds 1,7 Milliarden Euro ein.

 

    Deutlich stärker waren die Zuflüsse in Spezialfonds. Diese beliefen sich auf 12,8 Milliarden Euro. Angesichts der seit dem Markteinbruch 2008 konstant niedrigen Aktienquote von 10 Prozent, hätten viele Fondsmanger bei steigenden Kursen Aktien verkaufen müssen. Die Spezialfondskunden hätten den Fondsmanagern eine geringere Risikotoleranzen vorgegeben.

 

    Der BVI erwartet allerdings hier eine Trendwende, da angesichts des sehr niedrigen Zinsniveaus viele institutionelle Investoren ihre Zahlungsverpflichtungen nur noch schwer realisieren könnten. "Diese Investoren werden zukünftig wieder stärker chancenorientierte Anlagen suchen", erwartet Thomas Richter, Hauptgeschäftsführer des BVI. "Somit dürften verstärkt sachwertorientierte Anlagen wie Immobilien und Aktien auf der Kaufliste stehen."/jsl/la

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen