19.02.2013 15:21
Bewerten
 (1)

BaFin eilt Sparkassen bei EU-Einlagensicherung zur Hilfe

   Von Alexandra Edinger

   Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lehnt eine Beteiligung der deutschen Sparkassen an einer europäischen Einlagensicherung ab. BaFin-Exekutivdirektor Raimund Röseler sagte bei einer Veranstaltung in Berlin, er lehne Experimente ab, die auf eine grenzübergreifende Haftung im Rahmen einer europäischen Einlagensicherung hinausliefen. "Kein deutscher Sparer macht sich derzeit Sorgen um seine Einlagen", sagte Röseler.

   Die Einlagensicherung ist Teil einer geplanten europäischen Bankenunion, die aus mehreren Elementen bestehen soll. Gegenwärtig arbeiten die Europäer daran, bis 2014 eine gemeinsame Bankenaufsicht bei der Europäischen Zentralbank (EZB) einzurichten. In einem nächsten Schritt sollen ein einheitliches Verfahren für die Abwicklung insolventer Banken und anschließend eine Einlagensicherung entwickelt werden.

   Kontakt zur Autorin: Alexandra.Edinger@wsj.com

   DJG/hab/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   February 19, 2013 09:16 ET (14:16 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 16 AM EST 02-19-13

Heute im Fokus

Hang Seng in Rot -- BASF und Gazprom einigen sich doch auf Milliarden-Deal -- Vonovia ersetzt LANXESS im DAX -- Software AG kauft eigene Aktien

adidas schließt Lizenzvereinbarung für Brillenmode ab. Milliardenauftrag für Boeing aus Großbritannien. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. RIB Software will sich mit Kapitalerhöhung frisches Geld beschaffen. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?