19.02.2013 15:21
Bewerten
 (1)

BaFin eilt Sparkassen bei EU-Einlagensicherung zur Hilfe

   Von Alexandra Edinger

   Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lehnt eine Beteiligung der deutschen Sparkassen an einer europäischen Einlagensicherung ab. BaFin-Exekutivdirektor Raimund Röseler sagte bei einer Veranstaltung in Berlin, er lehne Experimente ab, die auf eine grenzübergreifende Haftung im Rahmen einer europäischen Einlagensicherung hinausliefen. "Kein deutscher Sparer macht sich derzeit Sorgen um seine Einlagen", sagte Röseler.

   Die Einlagensicherung ist Teil einer geplanten europäischen Bankenunion, die aus mehreren Elementen bestehen soll. Gegenwärtig arbeiten die Europäer daran, bis 2014 eine gemeinsame Bankenaufsicht bei der Europäischen Zentralbank (EZB) einzurichten. In einem nächsten Schritt sollen ein einheitliches Verfahren für die Abwicklung insolventer Banken und anschließend eine Einlagensicherung entwickelt werden.

   Kontakt zur Autorin: Alexandra.Edinger@wsj.com

   DJG/hab/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   February 19, 2013 09:16 ET (14:16 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 16 AM EST 02-19-13

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen im Rückwärtsgang -- Airbus verwarf System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Sondereffekte verhelfen Alno zu gutem operativen Ergebnis. Daimler sieht langen Zeitplan für autonomes Fahren. Airbus wechselt Chef von A400M-Programm aus. Jenoptik-Großaktionär verkauft Aktienpaket. Microsoft stellt neues Tablet Surface 3 vor. Weitere US-Kabel-Hochzeit: Charter Communications greift nach Bright House.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?