05.12.2012 19:35

Senden

Bahn und EVG verhandeln wieder über Altersteilzeit


    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Verhandlungen über einen Tarifvertrag für flexible Arbeitszeitmodelle bei der Deutschen Bahn sind am Mittwoch in Düsseldorf fortgesetzt worden. In dem angestrebten "Zukunft-Tarifvertrag" sollen die Arbeitsbedingungen der rund 135.000 Beschäftigten im Inland in verschiedenen Lebensphasen geregelt werden. Am Verhandlungstisch sitzen sich die Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) gegenüber. Als noch offene Punkte galten zuletzt die Gestaltung der Altersteilzeit und das Thema Jobticket.

 

    Eine Bahnsprecherin sagte zu Beginn der zehnten Verhandlungsrunde: "Ziel ist ein Demografie-Vertrag, der in der Personalpolitik verschiedene Lebens- und Berufsphasen des Einzelnen stärker in den Mittelpunkt rückt." Themen seien zum Beispiel "mehr Möglichkeiten, Beruf, Familie und Privatleben zu vereinbaren oder die Frage, wie die Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeitern vor dem Hintergrund längerer Lebensarbeitszeiten erhalten werden kann". Ob es "bei der komplexen Materie" in dieser Runde zu einer Einigung komme, sei offen./brd/DP/hbr

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen