05.12.2012 19:35
Bewerten
 (0)

Bahn und EVG verhandeln wieder über Altersteilzeit

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Verhandlungen über einen Tarifvertrag für flexible Arbeitszeitmodelle bei der Deutschen Bahn sind am Mittwoch in Düsseldorf fortgesetzt worden. In dem angestrebten "Zukunft-Tarifvertrag" sollen die Arbeitsbedingungen der rund 135.000 Beschäftigten im Inland in verschiedenen Lebensphasen geregelt werden. Am Verhandlungstisch sitzen sich die Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) gegenüber. Als noch offene Punkte galten zuletzt die Gestaltung der Altersteilzeit und das Thema Jobticket.

 

    Eine Bahnsprecherin sagte zu Beginn der zehnten Verhandlungsrunde: "Ziel ist ein Demografie-Vertrag, der in der Personalpolitik verschiedene Lebens- und Berufsphasen des Einzelnen stärker in den Mittelpunkt rückt." Themen seien zum Beispiel "mehr Möglichkeiten, Beruf, Familie und Privatleben zu vereinbaren oder die Frage, wie die Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeitern vor dem Hintergrund längerer Lebensarbeitszeiten erhalten werden kann". Ob es "bei der komplexen Materie" in dieser Runde zu einer Einigung komme, sei offen./brd/DP/hbr

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX etwas leichter zum Start erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- IBM erneut mit weniger Umsatz -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen sieht US-Geldpolitik auf Kurs

Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Netflix Inc. 552484
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Tesla A1CX3T
Siemens AG 723610