20.12.2012 09:37
Bewerten
 (0)

Bahn verklagt ThyssenKrupp wegen Schienenkartell auf Schadenersatz

   Von Kirsten Bienk

   Die Deutsche Bahn verklagt den Stahlkonzern ThyssenKrupp und andere Unternehmen des sogenannten Schienenkartells auf Schadenersatz. Das Landgericht Frankfurt soll nach Angaben des Staatsunternehmens in den nächsten Monaten darüber entscheiden, wie viel Geld die Bahn als Wiedergutmachung erhält. Über die Höhe des Schadenersatzes machte die Bahn keine Angaben. Medienberichten zufolge will der Konzern 750 Millionen Euro von den am Kartell beteiligten Unternehmen zurückholen. Auf ThyssenKrupp dürfte der Löwenanteil entfallen.

   ThyssenKrupp und andere Unternehmen sollen sich viele Jahre lang abgesprochen und von der Deutschen Bahn überhöhte Preise für Gleise und Weichen verlangt haben. Das Bundeskartellamt hatte bereits im Sommer die Gesetzesverstöße festgestellt. Sie forderte eine Geldbuße von 124,5 Millionen Euro. Vier Fünftel davon entfielen auf den deutschen Stahlkonzern.

   Die Unternehmen haben aber nicht nur die Bahn, sondern auch die Steuerzahler geschädigt. Die Bundesregierung gibt jedes Jahr viele Milliarden für die Modernisierung des Streckennetzes aus.

   Kontakt zur Autorin: kirsten.bienk@dowjones.com

   DJG/kib/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   December 20, 2012 03:06 ET (08:06 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 06 AM EST 12-20-12

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu ThyssenKrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
25.07.2014ThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.2014ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
28.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
25.07.2014ThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.07.2014ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
02.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
17.06.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.06.2014ThyssenKrupp HoldWarburg Research
15.05.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014ThyssenKrupp NeutralMacquarie Research
14.05.2014ThyssenKrupp Holdequinet AG
24.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.2014ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
14.07.2014ThyssenKrupp UnderweightHSBC
30.06.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen