19.12.2012 12:23
Bewerten
 (0)

Bank of England bei geldpolitischen Entscheidungen größtenteils einig

London (www.aktiencheck.de) - Die Mitglieder des Geldpolitischen Rats der Bank of England waren sich bei der letzten turnusmäßigen Sitzung der Notenbank über die weitere Geldpolitik des Landes größtenteils einig.

Wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll zur Notenbanksitzung vom 5. und 6. Dezember hervorgeht, haben sich die Mitglieder des neunköpfigen Gremiums einstimmig für eine Beibehaltung des historisch niedrigen Leitzinsniveaus von 0,5 Prozent ausgesprochen. Beim Anleihekaufprogramm stimmten die Delegierten mit 8:1 für eine unveränderte Fortsetzung der zuletzt beschlossenen Maßnahmen. Lediglich David Miles sah eine Notwendigkeit für zusätzliche Anleihekäufe.

Wie es weiter heißt, dürfte die Inflationsrate über das nächste Jahr oberhalb der von der Bank of England angestrebten Marke von 2 Prozent verharren. In diesem Zusammenhang wurde vor allem auf die zu erwartenden Preissteigerungen bei Lebensmitteln verwiesen.

Die britische Notenbank hatte im Rahmen ihrer letzten Sitzung beschlossen, das Leitzinsniveau unverändert bei 0,5 Prozent zu belassen. Auch das Volumen des Anleihekaufprogramms wurde mit 375 Mrd. Britischen Pfund (GBP) bestätigt. (19.12.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?