18.04.2012 09:27
Bewerten
 (2)

Aktionäre gönnen Citigroup-Spitze Millionengehälter nicht

Bank will reagieren
Die Anteilseigner des Unternehmens hatten überraschend die vom Aufsichtsrat bereits genehmigte Bezahlung der Führungsriege auf der Hauptversammlung abgelehnt.
"Es ist eine ernste Angelegenheit", sagte der für die Hauptversammlung zuständige Vorsitzende des Aufsichtsgremiums, Richard Parsons, am Dienstagabend. "Wir wollen das Gespräch mit den Aktionären von Citigroup suchen und dann nach einer Lösung suchen." Das Votum der Aktionäre ist zwar nicht bindend, aber dennoch ein Warnschuss für die Spitze der Bank um den ohnehin umstrittenen Vorstandschef Vikram Pandit.

    Gerade die Bezahlung des 55-jährigen Pandit stieß den Aktionären sauer auf. Der Verwaltungsrat billigte ihm alleine für das vergangene Jahr ein Gehaltspaket von rund 15 Millionen Dollar zu. 2010 hatte er wegen der Folgen der Finanzkrise lediglich eine Million Dollar verdient. Die Bank hat 2011 zwar die größten Baustellen infolge der Finanzkrise 2011 geschlossen - der Kurs der Aktie fiel im vergangenen Jahr wegen der Schuldenkrise in Europa allerdings um 44 Prozent. Parsons kündigt an, dass die Regeln für Vergütung der Topmanager überprüft werden sollen. Dabei sollen möglicherweise besser messbare Parameter als Maßstab herangezogen werden.

  Inwieweit die Bank aber tatsächlich die Vergütungsregeln ändert, ist offen - zumal Parsons bei der Hauptversammlung am Dienstag seinen letzten Auftritt als Vorsitzender des Verwaltungsgremiums hatte. Mit Ablauf des Aktionärstreffens hatte Michael O'Neill diesen Posten übernommen.

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Keystone
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Citigroup Inc.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Citigroup Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.06.2015Citigroup HoldDeutsche Bank AG
11.06.2015Citigroup BuyMKM Partners
17.03.2015Citigroup BuyDeutsche Bank AG
13.02.2015Citigroup OutperformBMO Capital Markets
10.02.2015Citigroup BuyDeutsche Bank AG
11.06.2015Citigroup BuyMKM Partners
17.03.2015Citigroup BuyDeutsche Bank AG
13.02.2015Citigroup OutperformBMO Capital Markets
10.02.2015Citigroup BuyDeutsche Bank AG
16.10.2013Citigroup kaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
24.06.2015Citigroup HoldDeutsche Bank AG
16.10.2014Citigroup HoldArgus Research Company
15.07.2014Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014Citigroup HoldDeutsche Bank AG
28.03.2014Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
02.11.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
28.07.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
01.02.2010Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
22.10.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
04.08.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Citigroup Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Citigroup Inc. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?