03.01.2013 11:56

Senden

Banken fragen weniger EZB-Liquidität nach


   Die Nachfrage der Banken des Euroraums nach Liquidität der Europäischen Zentralbank (EZB) hat beim einwöchigen Hauptrefinanzierungsgeschäft abgenommen. Wie die EZB mitteilte, wurden 81,1 Milliarden Euro zum Festzinssatz von 0,75 Prozent zugeteilt. Damit wurden die Gebote von 69 (Vorwoche: 86) Instituten voll bedient. Das neue Geschäft mit Fälligkeit am 9. Januar 2012 wird am 3. Januar valutiert, an dem ein alter Tender über 89,7 Milliarden Euro ausläuft. Damit besorgten sich die Banken des Euroraums 8,5 Milliarden Euro weniger Liquidität.

   Wie die EZB weiter mitteilte, belief sich die aktualisierte Schätzung der autonomen Faktoren für den Liquiditätsbedarf auf 467,5 (471,2) Milliarden Euro. Die daraus resultierende Benchmarkzuteilung beträgt minus 65,0 Milliarden Euro.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   January 03, 2013 05:25 ET (10:25 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 25 AM EST 01-03-13

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen