28.06.2013 19:36
Bewerten
 (0)

Hochtief verkauft Service-Sparte nach Frankreich

Baukonzern
Der Baukonzern HOCHTIEF hat einen Käufer für seine Dienstleistungssparte Solutions gefunden. Mit der Spie SA geht der Bereich an einen französischen Gebäudetechnikkonzern mit mehr als 30.000 Mitarbeitern.
Der Verkauf erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2013, wie Hochtief mitteilte. Der Verkaufspreis beträgt zirka 250 Millionen Euro.

   Der Essener Baukonzern hatte im Februar angekündigt, sich von nicht mehr zum Kerngeschäft zählenden Unternehmensbereichen zu trennen. Dazu zählt neben dem bereits verkauften Flughafen-Geschäft auch die Service-Sparte von Hochtief Solutions, die sowohl in Deutschland wie auch weltweit Gebäude- und Energiedienstleistungen anbietet und knapp 6.000 Mitarbeiter beschäftigt.

   Hochtief hatte mit dem geplanten Verkauf seiner Service-Sparte das Interesse von zahlreichen Unternehmen geweckt. Es wurden die Namen vieler möglicher Käufer genannt, Spie war jedoch nicht dabei.

   Hochtief will sich unter dem Einfluss der spanischen Mutter ACS wieder ganz auf den klassischen Bau konzentrieren und trennt sich daher von Randgeschäften. Der neue Hochtief-Chef Fernández Verdes hatte zu Beginn des Jahres ein umfangreiches Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, um das Unternehmen schlanker aufzustellen und auf Gewinn zu trimmen. So sollten die zum Teil sehr komplexen Strukturen von Hochtief insbesondere in den USA und Europa vereinfacht werden. Die verschiedenen Töchter sollen stärker miteinander verzahnt werden.

   Mit der Service-Sparte erzielte Hochtief im vergangenen Jahr bei Umsätzen von 700 Millionen einen Gewinn von 16 Millionen Euro. Der Hochtief-Konzern erlöste 2012 insgesamt gut 25 Milliarden Euro, der Konzerngewinn lag bei 155 Millionen Euro.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/jhe/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   June 28, 2013 13:04 ET (17:04 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 04 PM EDT 06-28-13

Nachrichten zu HOCHTIEF AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HOCHTIEF AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.09.2015HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.08.2015HOCHTIEF NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
13.08.2015HOCHTIEF buyGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2015HOCHTIEF NeutralUBS AG
10.08.2015HOCHTIEF kaufenDZ-Bank AG
13.08.2015HOCHTIEF buyGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2015HOCHTIEF kaufenDZ-Bank AG
06.08.2015HOCHTIEF buySociété Générale Group S.A. (SG)
05.08.2015HOCHTIEF kaufenIndependent Research GmbH
04.08.2015HOCHTIEF buyS&P Capital IQ
01.09.2015HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.08.2015HOCHTIEF NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
10.08.2015HOCHTIEF NeutralUBS AG
24.07.2015HOCHTIEF HoldCommerzbank AG
22.05.2015HOCHTIEF HoldCommerzbank AG
10.07.2014HOCHTIEF SellUBS AG
08.05.2014HOCHTIEF SellUBS AG
21.03.2014HOCHTIEF SellUBS AG
27.02.2014HOCHTIEF verkaufenCommerzbank AG
20.02.2014HOCHTIEF verkaufenCommerzbank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HOCHTIEF AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr HOCHTIEF AG Analysen

Heute im Fokus

DAX mit deutlichen Aufschlägen -- EZB belässt Leitzinsen auf Rekordtief -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network, Easyjet, Toshiba, EZB im Fokus

Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken. Sony-Chef bringt Einstieg in Autobranche ins Spiel.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?