28.06.2013 19:36
Bewerten
 (0)

Hochtief verkauft Service-Sparte nach Frankreich

Baukonzern
Der Baukonzern HOCHTIEF hat einen Käufer für seine Dienstleistungssparte Solutions gefunden. Mit der Spie SA geht der Bereich an einen französischen Gebäudetechnikkonzern mit mehr als 30.000 Mitarbeitern.
Der Verkauf erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2013, wie Hochtief mitteilte. Der Verkaufspreis beträgt zirka 250 Millionen Euro.

   Der Essener Baukonzern hatte im Februar angekündigt, sich von nicht mehr zum Kerngeschäft zählenden Unternehmensbereichen zu trennen. Dazu zählt neben dem bereits verkauften Flughafen-Geschäft auch die Service-Sparte von Hochtief Solutions, die sowohl in Deutschland wie auch weltweit Gebäude- und Energiedienstleistungen anbietet und knapp 6.000 Mitarbeiter beschäftigt.

   Hochtief hatte mit dem geplanten Verkauf seiner Service-Sparte das Interesse von zahlreichen Unternehmen geweckt. Es wurden die Namen vieler möglicher Käufer genannt, Spie war jedoch nicht dabei.

   Hochtief will sich unter dem Einfluss der spanischen Mutter ACS wieder ganz auf den klassischen Bau konzentrieren und trennt sich daher von Randgeschäften. Der neue Hochtief-Chef Fernández Verdes hatte zu Beginn des Jahres ein umfangreiches Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, um das Unternehmen schlanker aufzustellen und auf Gewinn zu trimmen. So sollten die zum Teil sehr komplexen Strukturen von Hochtief insbesondere in den USA und Europa vereinfacht werden. Die verschiedenen Töchter sollen stärker miteinander verzahnt werden.

   Mit der Service-Sparte erzielte Hochtief im vergangenen Jahr bei Umsätzen von 700 Millionen einen Gewinn von 16 Millionen Euro. Der Hochtief-Konzern erlöste 2012 insgesamt gut 25 Milliarden Euro, der Konzerngewinn lag bei 155 Millionen Euro.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/jhe/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   June 28, 2013 13:04 ET (17:04 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 04 PM EDT 06-28-13

Nachrichten zu HOCHTIEF AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HOCHTIEF AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.09.2016HOCHTIEF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.09.2016HOCHTIEF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.08.2016HOCHTIEF ReduceCommerzbank AG
19.08.2016HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.08.2016HOCHTIEF HaltenBankhaus Lampe KG
28.07.2016HOCHTIEF buyS&P Capital IQ
11.03.2016HOCHTIEF kaufenBankhaus Lampe KG
01.03.2016HOCHTIEF buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.02.2016HOCHTIEF kaufenBankhaus Lampe KG
26.02.2016HOCHTIEF kaufenDZ-Bank AG
21.09.2016HOCHTIEF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.09.2016HOCHTIEF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.08.2016HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.08.2016HOCHTIEF HaltenBankhaus Lampe KG
29.07.2016HOCHTIEF HaltenDZ-Bank AG
31.08.2016HOCHTIEF ReduceCommerzbank AG
12.08.2016HOCHTIEF ReduceKepler Cheuvreux
28.07.2016HOCHTIEF ReduceCommerzbank AG
17.06.2016HOCHTIEF UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
18.05.2016HOCHTIEF ReduceCommerzbank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HOCHTIEF AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich erholt -- Dow schließt im Plus -- Bundesregierung dementiert angeblichen Rettungsplan für die Deutsche Bank -- Wer hat was von der Air-Berlin-Zerschlagung? -- VW, Nike im Fokus

Private Krankenkassen erhöhen Beiträge wohl in zweistelliger Höhe. Seehofer kündigt "größte Steuersenkung aller Zeiten" an. Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch? Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?