18.01.2013 13:31
Bewerten
 (0)

Bausparkasse Wüstenrot verbucht 2012 Rekordsumme

    STUTTGART (dpa-AFX) - Deutschlands zweitgrößte Bausparkasse Wüstenrot hat vergangenes Jahr einen neuen Rekord eingefahren. Das eingelöste Neugeschäft - also Verträge mit voll eingezahlter Abschlussgebühr - wuchs um 3,4 Prozent auf den Bestwert von 12,2 Milliarden Euro, wie das Tochterunternehmen des schwäbischen Finanzkonzerns Wüstenrot & Württembergische am Freitag in Stuttgart mitteilte. Inklusive der Verträge mit noch ungedeckten Abschlusskosten (Brutto-Neugeschäft) habe die Summe mit rund 15,3 Milliarden Euro auf dem Rekordniveau des Vorjahres stagniert. Details und weitere Kennzahlen, etwa zum Gewinn oder der Mitarbeiterentwicklung, gibt der Konzern Ende März bekannt. Marktführer Schwäbisch Hall legt seine Bilanz nächste Woche vor.

 

    Anders als im Bausparneugeschäft gab es bei den Krediten für die Baufinanzierung ein spürbares Minus von 9 Prozent auf 4 Milliarden Euro. Vertriebschef Bernd Hertweck begründete den Trend damit, dass verstärkt auf die Profitabilität des Geschäftes geachtet worden sei.

 

    Die Branche kämpft derzeit mit der Niedrigzinsphase, mit der die Europäische Zentralbank gegen die Staatsschuldenkrise vorgeht und das Geld für die Banken billig in den Markt drückt. Die niedrigen Zinsen lassen die finanzielle Vorsorge aus Verbrauchersicht immer weniger attraktiv erscheinen. Statt wie früher mit Bausparverträgen können sie sich das Eigenheim auch auf anderem Wege günstig finanzieren./loh/DP/stk

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX um die Nulllinie -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- Amazon begeistert Börse trotz Gewinnrückgang - Aktie schießt hoch -- Google im Fokus

Einsparungen wirken 'wie Balsam für Seele' der SMA-Aktionäre. ADAC findlet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen. ThyssenKrupp noch nicht über den Berg. Eurozone: Inflation fällt auf tiefsten Stand seit Sommer 2009. Britischer Telekomkonzern BT Group setzt im harten Wettbewerb weiter auf Sport. Rückrufe wegen Airbag-Desasters belasten Hondas Bilanz.
Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Wieviel verliert der Euro gegenüber den wichtigsten Währungen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?