09.01.2013 11:40
Bewerten
(0)

Bayer gibt Verkaufspläne für Blutzucker-Messgeräte-Sparte auf

DRUCKEN

   Von Hendrik Varnholt

   Bayer bleibt dem Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten treu. Der Chemie- und Pharmakonzern hat Pläne zum Verkauf der Sparte zu den Akten gelegt. Eine Veräußerung des Geschäfts sei nicht vorgesehen, bestätigte ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch.

   Der Chef von Bayer HealthCare, Jörg Reinhardt, hatte sich zuvor in einem Interview mit der Agentur Bloomberg entsprechend geäußert. "Wir haben verschiedene Optionen geprüft und uns entschieden, es zu behalten", sagte er mit Blick auf das Blutzucker-Messgeräte-Geschäft.

   Noch Anfang Dezember hatten mit der Angelegenheit vertraute Personen von Verkaufsverhandlungen mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi berichtet. Eine Übernahme der Messgeräte-Sparte wäre sinnvoll für Sanofi Sinn gewesen: Die Franzosen hätten damit die eigene Diabetes-Sparte erweitert. Sanofi verkauft etwa den Insulin-Blockbuster Lantus. Schon im Dezember bezeichneten die Insider die Verhandlungen aber als kompliziert. Die Preisvorstellungen lagen nach ihren Angaben weit auseinander. Der Wert des Bereichs wird bei 1,5 Milliarden US-Dollar gesehen.

   Nach früheren Angaben von Bankern setzte Bayer im Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten im Jahr 2011 etwas mehr als 1 Milliarde Euro um. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug die Marge den Aussagen zufolge rund 19 Prozent. Als erfolgreichstes Produkt der Sparte gilt das Messgerät Contour. Nach Angaben von Bayer trug das Gerät im Jahr 2011 rund 640 Millionen Euro zu den Erlösen bei - währungsbereinigt 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

   Die Erfolgsgeschichte dürfte Bayer dem wachsenden Markt verdanken: Weltweit leiden immer mehr Menschen unter Diabetes. Handmessgeräte gelten zudem als vergleichsweise günstig für die Gesundheitssysteme. Nach einer Schätzung des Informationsdiensts GlobalData wird der Weltmarkt für tragbare Blutzucker-Messgeräte im Jahr 2017 ein Umsatzvolumen von 12,2 Milliarden Dollar erreichen. 2010 wurden für 8,9 Milliarden Dollar Geräte verkauft. Zu Bayers Konkurrenten auf dem Markt gehören Roche, Johnson & Johnson sowie Abbott.

   Der Bayer-Konzern hatte die Sparte für Blutzucker-Messgeräte nach Angaben von Insidern trotz des Marktwachstums zu Beginn des Jahres 2012 auf den Prüfstand gestellt. Interessenten waren nach Informationen aus Finanzkreisen zumindest zeitweise auch der japanische Elektronikkonzern Panasonic sowie die amerikanischen Unternehmen Johnson & Johnson und Abbott.

   Mitarbeit: Natali Schwab, Eyk Henning und Dana Cimilluca

   Kontakt zum Autor: hendrik.varnholt@dowjones.com

   DJG/hev/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   January 09, 2013 05:10 ET (10:10 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 10 AM EST 01-09-13

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf BayerDM3Q45

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:16 UhrBayer overweightJP Morgan Chase & Co.
12:31 UhrBayer buyBaader Bank
17.10.2017Bayer buyCommerzbank AG
16.10.2017Bayer buyDeutsche Bank AG
16.10.2017Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
14:16 UhrBayer overweightJP Morgan Chase & Co.
12:31 UhrBayer buyBaader Bank
17.10.2017Bayer buyCommerzbank AG
16.10.2017Bayer buyDeutsche Bank AG
16.10.2017Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2017Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.10.2017Bayer HaltenIndependent Research GmbH
05.10.2017Bayer HoldWarburg Research
04.10.2017Bayer HaltenIndependent Research GmbH
13.09.2017Bayer HaltenIndependent Research GmbH
29.09.2016Bayer SellBaader Wertpapierhandelsbank
15.09.2016Bayer SellBaader Wertpapierhandelsbank
07.09.2016Bayer SellBaader Wertpapierhandelsbank
17.08.2016Bayer SellBaader Wertpapierhandelsbank
27.07.2016Bayer SellBaader Wertpapierhandelsbank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Bernanke gibt Bitcoin keine Chance -- PayPal mit Umsatzsprung -- RWE an deutschen Uniper-Kraftwerken interessiert? -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Ericsson, Apple im Fokus

Virgin-Boss Richard Branson investiert in Konkurrenzfirma von Elon Musk. GE-Aktie fällt: General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software-Aktie dreht deutlich ins Plus: Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktien brechen nach Gewinnwarnung zweistellig ein.

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Varta AGA0TGJ5
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
EVOTEC AG566480
Nordex AGA0D655
Millennial Lithium CorpA2AMUE
Amazon906866
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99