09.01.2013 11:40
Bewerten
 (0)

Bayer gibt Verkaufspläne für Blutzucker-Messgeräte-Sparte auf

   Von Hendrik Varnholt

   Bayer bleibt dem Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten treu. Der Chemie- und Pharmakonzern hat Pläne zum Verkauf der Sparte zu den Akten gelegt. Eine Veräußerung des Geschäfts sei nicht vorgesehen, bestätigte ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch.

   Der Chef von Bayer HealthCare, Jörg Reinhardt, hatte sich zuvor in einem Interview mit der Agentur Bloomberg entsprechend geäußert. "Wir haben verschiedene Optionen geprüft und uns entschieden, es zu behalten", sagte er mit Blick auf das Blutzucker-Messgeräte-Geschäft.

   Noch Anfang Dezember hatten mit der Angelegenheit vertraute Personen von Verkaufsverhandlungen mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi berichtet. Eine Übernahme der Messgeräte-Sparte wäre sinnvoll für Sanofi Sinn gewesen: Die Franzosen hätten damit die eigene Diabetes-Sparte erweitert. Sanofi verkauft etwa den Insulin-Blockbuster Lantus. Schon im Dezember bezeichneten die Insider die Verhandlungen aber als kompliziert. Die Preisvorstellungen lagen nach ihren Angaben weit auseinander. Der Wert des Bereichs wird bei 1,5 Milliarden US-Dollar gesehen.

   Nach früheren Angaben von Bankern setzte Bayer im Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten im Jahr 2011 etwas mehr als 1 Milliarde Euro um. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug die Marge den Aussagen zufolge rund 19 Prozent. Als erfolgreichstes Produkt der Sparte gilt das Messgerät Contour. Nach Angaben von Bayer trug das Gerät im Jahr 2011 rund 640 Millionen Euro zu den Erlösen bei - währungsbereinigt 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

   Die Erfolgsgeschichte dürfte Bayer dem wachsenden Markt verdanken: Weltweit leiden immer mehr Menschen unter Diabetes. Handmessgeräte gelten zudem als vergleichsweise günstig für die Gesundheitssysteme. Nach einer Schätzung des Informationsdiensts GlobalData wird der Weltmarkt für tragbare Blutzucker-Messgeräte im Jahr 2017 ein Umsatzvolumen von 12,2 Milliarden Dollar erreichen. 2010 wurden für 8,9 Milliarden Dollar Geräte verkauft. Zu Bayers Konkurrenten auf dem Markt gehören Roche, Johnson & Johnson sowie Abbott.

   Der Bayer-Konzern hatte die Sparte für Blutzucker-Messgeräte nach Angaben von Insidern trotz des Marktwachstums zu Beginn des Jahres 2012 auf den Prüfstand gestellt. Interessenten waren nach Informationen aus Finanzkreisen zumindest zeitweise auch der japanische Elektronikkonzern Panasonic sowie die amerikanischen Unternehmen Johnson & Johnson und Abbott.

   Mitarbeit: Natali Schwab, Eyk Henning und Dana Cimilluca

   Kontakt zum Autor: hendrik.varnholt@dowjones.com

   DJG/hev/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   January 09, 2013 05:10 ET (10:10 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 10 AM EST 01-09-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2014Bayer NeutralBNP PARIBAS
25.11.2014Bayer buyCommerzbank AG
21.11.2014Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.11.2014Bayer OutperformBernstein Research
13.11.2014Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
25.11.2014Bayer buyCommerzbank AG
21.11.2014Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.11.2014Bayer OutperformBernstein Research
13.11.2014Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2014Bayer buyUBS AG
25.11.2014Bayer NeutralBNP PARIBAS
31.10.2014Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Bayer HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2014Bayer HoldKepler Cheuvreux
30.10.2014Bayer HoldWarburg Research
30.07.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
27.05.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.05.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
29.04.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2014Bayer VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow schließt kaum bewegt -- Zalando springen dank Gewinnhoffnungen über Ausgabepreis -- HP mit weniger Umsatz und Gewinn -- Apple auf Rekordwert -- Twitter im Fokus

USA "besorgt" über mögliche Aufspaltungspläne in der EU gegen Google. Deutsche Bank: Wachstum und Euroschwäche treiben DAX 2015 zu neuen Rekorden. Danone erwägt wohl Verkauf des milliardenschweren Yakult-Anteils. Gesellschafterwechsel bei Burger-King-Franchisenehmer.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?