14.11.2012 10:23
Bewerten
 (0)

Bayer rechnet durch neue Produkte mit Milliardenumsätzen im Pharmageschäft

    LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat angesichts jüngster Erfolge bei der Einführung neuer Produkte sein Umsatzziel für neue Pharmamittel angepasst. Mit den nun fünf neuen Produkten werde ein Spitzenumsatz von mehr als 5,5 Milliarden Euro pro Jahr angestrebt, teilte der Konzern am Mittwoch in Leverkusen mit. Vor knapp einem Jahr hatte der Konzern für damals vier neue Produkte bei entsprechenden Zulassungen ein Potenzial von mehr als fünf Milliarden Euro genannt.

 

    In den vergangenen Monaten seien weitere entscheidende Erfolge erzielt worden, sagte Konzernchef Marijn Dekkers. Dabei verwies er auf die jüngsten Fortschritte beim Gerinnungshemmer Xarelto, den Krebsmedikamenten Stivarga und Alpharadin, dem Augenmedikament VEGF Trap-Eye und bei Riociguat gegen Lungenhochdruck. Allein Xarelto habe ein Potenzial von mehr als zwei Milliarden Euro, bekräftigte er. Auch darüber hinaus sei die Pharma-Pipeline gut gefüllt: Insgesamt befänden sich derzeit 35 Projekte in der klinischen Entwicklung./jha/fbr

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.05.2015Bayer Equal-WeightMorgan Stanley
28.05.2015Bayer kaufenDZ-Bank AG
21.05.2015Bayer buyJefferies & Company Inc.
21.05.2015Bayer OutperformBernstein Research
20.05.2015Bayer kaufenDZ-Bank AG
28.05.2015Bayer kaufenDZ-Bank AG
21.05.2015Bayer buyJefferies & Company Inc.
21.05.2015Bayer OutperformBernstein Research
20.05.2015Bayer kaufenDZ-Bank AG
14.05.2015Bayer OutperformBernstein Research
29.05.2015Bayer Equal-WeightMorgan Stanley
18.05.2015Bayer HoldCommerzbank AG
13.05.2015Bayer Neutralequinet AG
06.05.2015Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.04.2015Bayer NeutralUBS AG
30.04.2015Bayer UnderweightBarclays Capital
30.04.2015Bayer Reduceequinet AG
27.04.2015Bayer Reduceequinet AG
01.04.2015Bayer UnderweightBarclays Capital
12.03.2015Bayer Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Bayer Analysen

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?