21.11.2012 23:04
Bewerten
 (0)

Nach Bayer-Rückzug: Reckitt Benckiser übernimmt Schiff

Bayer verliert Kampf
Einen Tag nach dem Ausstieg von Bayer aus dem Bieterkampf mit Reckitt Benckiser um Schiff Nutrition haben die beiden Unternehmen eine Übernahmevereinbarung abgeschlossen.
Der Verwaltungsrat des US-Ernährungsspezialisten habe der Transaktion zugestimmt, teilte der britische Konsumgüterkonzern am Mittwochabend mit. Das Gremium werde den Aktionären von Schiff die Annahme des Übernahmeangebots empfehlen.

    Reckitt Benckiser hatte das Bayer-Gebot erst Ende vergangener Woche überraschend mit 1,4 Milliarden US-Dollar um 200 Millionen Dollar übertrumpft. Die Briten bieten 42 Dollar je Aktie. Die Deutschen hatten daraufhin mitgeteilt, ihr Gebot von 34 Dollar nicht aufstocken zu wollen.

    Am Markt war bereits die ursprüngliche Bayer-Offerte als vergleichsweise teuer eingeschätzt worden. Analyst Ulle Wörner von der Landesbank Baden-Württemberg hält es für nachvollziehbar und sinnvoll, dass Bayer sich nicht auf einen Bieterwettstreit einlässt. Der Preis für Schiff sei nicht mehr günstig und die Leverkusener seien zudem nicht auf den Zukauf angewiesen.

 

    Die Leverkusener hatten mit dem US-Unternehmen bereits einen Fusionsvertrag geschlossen und bis zur Gegenofferte damit gerechnet, dass die Übernahme bis Ende des Jahres über die Bühne geht. "Das Schiff-Geschäft stärkt unsere Präsenz und Stellung in den USA deutlich, wo mehr verschreibungsfreie Produkte und Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden als in jedem anderen Land der Welt", hatte Bayer-Chef Marijn Dekkers Ende Oktober das Gebot begründet. Auch Reckitt-Chef Rakesh Kapoor sieht den Vitaminhersteller als eine ideale Ergänzung zu den neuen strategischen Schwerpunkten im Gesundheits- und Hygienegeschäft.

     Zum Produktportfolio von Schiff gehören unter anderem die Kernmarken MegaRed, Move Free und Airborne. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (bis Ende Mai) mit rund 400 Mitarbeitern einen Umsatz von 259 Millionen Dollar und peilt für das laufende Jahr ein Umsatzplus von 43 bis 46 Prozent an.

    Der Weltmarkt für Vitamine, Mineralien und Nahrungsergänzungsmittel hat ein Volumen von rund 30 Milliarden Dollar. Der Gesamtmarkt für frei verkäufliche Gesundheitsprodukte liegt bei um die 90 Milliarden. Die Leverkusener erwirtschafteten 2011 in ihrer Sparte Consumer Care, zu der unter anderem Aspirin oder Alka Seltzer gehören, einen Umsatz von mehr als drei Milliarden Euro.

    LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Reckitt Benckiser
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2014Bayer NeutralBNP PARIBAS
25.11.2014Bayer buyCommerzbank AG
21.11.2014Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.11.2014Bayer OutperformBernstein Research
13.11.2014Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
25.11.2014Bayer buyCommerzbank AG
21.11.2014Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.11.2014Bayer OutperformBernstein Research
13.11.2014Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2014Bayer buyUBS AG
25.11.2014Bayer NeutralBNP PARIBAS
31.10.2014Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Bayer HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2014Bayer HoldKepler Cheuvreux
30.10.2014Bayer HoldWarburg Research
30.07.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
27.05.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.05.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
29.04.2014Bayer SellSociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2014Bayer VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Opec befeuert Ölpreisverfall. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld. E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit. Inflation in Deutschland weiter im Sinkflug. GfK-Konsumklima hellt sich auf. Misstrauensvotum gegen Juncker im Europaparlament gescheitert. GoPro entwickelt eigene Drohnen.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?