19.12.2012 22:22
Bewerten
 (0)

Bed Bath & Beyond: Umsatz und Gewinn im dritten Quartal gesteigert

Union, NJ (www.aktiencheck.de) - Die Bed Bath & Beyond Inc. (Bed BathBeyond) hat im dritten Fiskalquartal 2012/13 den Gewinn leicht gesteigert und die Analystenerwartungen dennoch damit verfehlt. Der Sanitärhändler konnte damit den 15-prozentigen Umsatzanstieg nicht in ein entsprechendes Gewinnwachstum umsetzen. Zudem kündigte das Unternehmen ein 2,5 Mrd. US-Dollar schweres Aktienrückkaufprogramm an.

Wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte, belief sich das Nettoergebnis im Berichtszeitraum auf 232,8 Mio. US-Dollar bzw. 1,03 US-Dollar je Aktie, nach 228,5 Mio. US-Dollar bzw. 95 Cents je Aktie im Vorjahr. Die Umsatzerlöse konnten von 2,34 Mrd. US-Dollar auf 2,7 Mrd. US-Dollar gesteigert werden. Die vergleichbaren Umsätze erhöhten sich um 1,7 Prozent.

Analysten hatten im Vorfeld ein EPS von 1,02 US-Dollar bei Erlösen von 2,73 Mrd. US-Dollar erwartet. Für das laufende vierte Fiskalquartal 2012/2013 prognostizieren sie ein EPS von 1,75 US-Dollar und einen Umsatz von 3,41 Mrd. US-Dollar. Das Unternehmen selbst stellt hier ein Ergebnis zwischen 0,99 und 1,04 US-Dollar je Aktie in Aussicht.

Die Aktie von Bed Bath & Beyond schloss heute an der Nasdaq bei 60,28 US-Dollar (-0,18 Prozent). Im nachbörslichen Handel verliert der Titel 3,62 Prozent auf 58,10 US-Dollar. (19.12.2012/ac/n/a)

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Bed Bath & Beyond Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.12.2012Bed BathBeyond stark kaufenRaymond James Financial, Inc.
21.12.2012Bed BathBeyond haltenJP Morgan Chase & Co.
21.12.2012Bed BathBeyond kaufenCredit Suisse Group
21.12.2012Bed BathBeyond haltenBanc of America Securities-Merrill Lynch
17.12.2012Bed BathBeyond neutralUBS AG
21.12.2012Bed BathBeyond stark kaufenRaymond James Financial, Inc.
21.12.2012Bed BathBeyond kaufenCredit Suisse Group
10.12.2012Bed BathBeyond buyJefferies & Company Inc.
02.07.2012Bed BathBeyond buyBB&T Capital Markets
22.06.2012Bed BathBeyond overweightBarclays Capital
21.12.2012Bed BathBeyond haltenJP Morgan Chase & Co.
21.12.2012Bed BathBeyond haltenBanc of America Securities-Merrill Lynch
17.12.2012Bed BathBeyond neutralUBS AG
17.12.2012Bed BathBeyond neutralNomura
10.10.2012Bed BathBeyond neutralNomura
26.01.2009Bed Bath & Beyond underweightJP Morgan Chase & Co.
03.12.2008Bed Bath & Beyond underperformCowen and Company, LLC
24.11.2008Bed Bath & Beyond underperformCowen and Company, LLC
18.11.2008Bed Bath & Beyond underperformFriedman, Billings, Ramsey Group, Inc.
16.09.2008Bed Bath & Beyond underperformCowen and Company, LLC
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bed Bath & Beyond Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Meistgelesene Bed BathBeyond News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Bed BathBeyond News

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Nato liefert Belege für russische Invasion in der Ukraine -- Audi ruft 70 000 Autos zurück -- Lufthansa: Germanwings-Piloten haben Streik begonnen -- Apple im Fokus

Delticom-Aktie verliert rund 5 Prozent. Eurozone: Jahresinflationsrate fällt auf den tiefsten Stand seit Oktober 2009. Telefonica erwartet erhebliche Kostenvorteile durch Übernahme in Brasilien. Tesco rechnet mit Gewinnrückgang und will deutlich weniger Dividende zahlen. Zalando mag noch nicht über Börsengang reden.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen