16.03.2013 12:00
Bewerten
 (0)

Dividenden: DAX-Konzerne schütten mehr Geld aus

Beglückte Aktionäre
Trotz Belastungen durch die europäische Schuldenkrise schütten die 30 aktuellen DAX-Mitglieder in diesem Jahr mehr Geld an ihre Aktionäre aus als 2012.
€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Nach Hochrechnungen von Euro am Sonntag werden sich die Dividenden auf 27,6 Milliarden Euro summieren. Das wäre ein Zuwachs von zwei Prozent. Die bisherige Bestmarke des DAX liegt nach Berechnung der Commerzbank bei 28,1 Milliarden Euro aus dem Jahr 2007.

Bislang haben 28 DAX-Mitglieder ihren Dividendenvorschlag veröffentlicht. Bei SAP und Lanxess, die als Einzige noch keine konkreten Angaben gemacht haben, stützt sich die Hochrechnung der Redaktion auf die vom Datendienst Bloomberg errechnete Konsensschätzung der Analysten. Die höchste Dividendensumme kommt mit etwas mehr als drei Milliarden Euro von der Deutschen Telekom. Dahinter folgen Siemens mit 2,5 Milliarden und BASF mit 2,4 Milliarden Euro. Zwölf Konzerne dürften mehr als eine Milliarde ausschütten.

Auf Basis der Dividende je Aktie wollen 17 Indexmitglieder ihre Ausschüttung anheben. Am deutlichsten ist der Aufschlag mit 50 Prozent bei Continental. Adidas will 35 Prozent aufschlagen, HeidelbergCement 34 Prozent. Bei Commerzbank, Lufthansa und ThyssenKrupp gehen Anleger komplett leer aus.
Das letzte Wort haben die Aktionäre, die auf den Hauptversammlungen die Dividendenvorschläge genehmigen müssen.

Bildquellen: andrea crisante / Shutterstock.com, Denis Vrublevski / Shutterstock.com

Nachrichten zu adidas AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2016adidas HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2016adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
09.09.2016adidas OutperformBNP PARIBAS
07.09.2016adidas Equal weightBarclays Capital
02.09.2016adidas Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.09.2016adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
09.09.2016adidas OutperformBNP PARIBAS
08.08.2016adidas OutperformBNP PARIBAS
05.08.2016adidas OutperformMacquarie Research
05.08.2016adidas buyDeutsche Bank AG
22.09.2016adidas HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.09.2016adidas Equal weightBarclays Capital
02.09.2016adidas Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
02.09.2016adidas HoldHSBC
01.09.2016adidas HoldCommerzbank AG
11.08.2016adidas Sellequinet AG
04.08.2016adidas Sellequinet AG
29.07.2016adidas VerkaufenIndependent Research GmbH
29.07.2016adidas SellCitigroup Corp.
19.01.2016adidas UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- Twitter kurz vor Übernahme? -- Commerzbank steht wohl vor massivem Stellenabbau -- Telekom, Innogy-IPO, Yahoo im Fokus

Flugbegleitergewerkschaft Ufo droht mit Streik bei Eurowings. Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig. IWF bekräftigt Forderung nach Schuldenerleichterung für Athen. Apple testet wohl eigenen vernetzten Lautsprecher. DAX-Anleger sind dank Geldspritzen fit für Gipfelsturm.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Greenpeace hat am Montagmorgen gegen das Freihandelsabkommen Ceta protestiert. Wie ist Ihre Haltung gegenüber dem Abkommen mit Kanada?