08.09.2013 10:00
Bewerten
(0)

Gerry Weber: Zahlen vor dem Wochenende

Bei Börsianern nicht in Mode: Gerry Weber: Zahlen vor dem Wochenende | Nachricht | finanzen.net
Gerry Weber: Zahlen vor dem Wochenende
Bei Börsianern nicht in Mode
Am Freitag präsentiert der Modekonzern Gerry Weber seine aktuellen Neunmonatszahlen. Man darf gespannt sein, ob damit der Nerv der Börsianer getroffen wird.
von Jörg Bernhard

In den vergangenen drei Jahren gehörte die Aktie von Gerry Weber – mit Blick auf die erzielte Performance – zu den sieben besten Aktien im MDAX. Seit dem Jahreswechsel nimmt sie hingegen lediglich einen Platz im hinteren Tabellenviertel ein. Wetterbedingt entwickelten sich die Umsätze mit Mode weniger dynamisch als in den Jahren zuvor. Während der Start ins Geschäftsjahr (1. November bis 31. Oktober 2013) aufgrund des milden Winters enttäuschte, verdarb das kalte Frühjahr den Konsumenten die Lust auf Sommermode. Dennoch erzielte der Konzern gegenüber dem Vorjahreswert ein Umsatzplus von 7,4 Prozent auf 403,9 Millionen Euro. Auf vergleichbarer Fläche verzeichnete das Unternehmen allerdings einen Umsatzrückgang in Höhe von 4,1 Prozent. Damit hat sich Gerry Weber zwar besser entwickelt als die Konkurrenz, konnte sich dem allgemeinen Negativtrend aber nicht vollständig entziehen. Das Management nahm dies zum Anlass, die bisherige Umsatzprognose für 2012/2013 von ursprünglich 890 bis 900 Millionen auf 860 bis 870 Millionen Euro zu revidieren. Wichtig: An den mittel- und langfristigen Wachstumszielen wurde nicht gerüttelt.

Analysten: Optimismus überwiegt

Obwohl der MDAX-Wert die Erwartungen des Marktes in diesem Jahr nicht zu übertreffen vermochte, betrachten die meisten Analysten das Unternehmen dennoch als kaufenswert. Von insgesamt 15 erfassten Ratings gab es zehnmal ein „Buy“, viermal ein „Hold“ und nur eine „Sell“-Empfehlung, die von HSBC ausgesprochen wurde. Deren Analysten reduzierten nach den vorgelegten Halbjahreszahlen ihr Kursziel von 34 auf 31 Euro. Die verbliebenen Experten trauen dem Titel deutlich mehr zu. Deren durchschnittliches Kursziel übertrifft mit 38,08 Euro den Schlusskurs vom Freitag um 22 Prozent. Mit Blick auf wichtige fundamentale Kennzahlen kann man angesichts steigender Nettogewinne sowie einer attraktiven Dividendenrendite von über zwei Prozent wahrlich nicht meckern.

Bildquellen: Gerry Weber

Nachrichten zu GERRY WEBER AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
09.08.17
09.08.17
09.08.17
09.08.17
09.08.17
09.08.17
09.08.17
09.08.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GERRY WEBER AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.06.2017GERRY WEBER kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2017GERRY WEBER NeutralOddo Seydler Bank AG
22.06.2017GERRY WEBER SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.06.2017GERRY WEBER SellBaader Bank
19.06.2017GERRY WEBER HaltenIndependent Research GmbH
29.06.2017GERRY WEBER kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.12.2016GERRY WEBER International kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.11.2016GERRY WEBER International kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.01.2016GERRY WEBER International KaufDZ-Bank AG
30.10.2015GERRY WEBER International kaufenDZ-Bank AG
26.06.2017GERRY WEBER NeutralOddo Seydler Bank AG
19.06.2017GERRY WEBER HaltenIndependent Research GmbH
14.06.2017GERRY WEBER HoldWarburg Research
17.03.2017GERRY WEBER International HoldDeutsche Bank AG
17.03.2017GERRY WEBER International HoldKepler Cheuvreux
22.06.2017GERRY WEBER SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.06.2017GERRY WEBER SellBaader Bank
16.06.2017GERRY WEBER VerkaufenDZ BANK
15.06.2017GERRY WEBER SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.06.2017GERRY WEBER Reduceequinet AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GERRY WEBER AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Konjunktur/Wirtschaft
10:00 Uhr
Es muss nicht immer die Aktie sein
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
Air Berlin plcAB1000
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
TeslaA1CX3T
Amazon906866
CommerzbankCBK100