01.07.2013 08:15
Bewerten
 (0)

Belgien legt Sparpaket auf

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Das hochverschuldete Belgien legt ein neues Sparpaket auf. Im Haushalt 2013 sollen weitere 750 Millionen Euro eingespart werden. Darauf einigten sich die Minister der Regierung von Elio Di Rupo in der Nacht zum Montag, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Am Budget für das nächste Jahr setzt die Regierung den Rotstift noch stärker an. Vorgesehen sind Steuererhöhungen und Einsparungen bei den Staatsausgaben. Belgien will damit das Defizit im laufenden Jahr senken und Vorgaben der EU-Kommission einhalten. Die EU-Behörde hatte Belgien zuletzt ein Jahr mehr Zeit eingeräumt, um die Schuldengrenze des Maastrichter Vertrags von drei Prozent der Wirtschaftsleistung wieder einzuhalten./mt/DP/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Daimler-Chef stimmt Aktionäre auf Wachstum ein -- Lufthansa: Schule wusste während Piloten-Ausbildung von Depression -- Commerzbank kündigt in Luxemburger Steuer-Affäre 400 Kunden

Ölpreise im Minus - Opec erhöht Produktion. ThyssenKrupp-Aktie an DAX-Spitze nach Kaufempfehlung von Société Générale. Athen erwartet Einigung mit Geldgebern kommende Woche. Draghi betont Möglichkeit von Anleihekäufen über 2016 hinaus. Dyax-Aktie schnellt nach oben.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?