26.02.2013 17:46

Senden

Berater Bender nimmt Arbeit am Hauptstadtflughafen auf


    SCHÖNEFELD (dpa-AFX) - Der frühere Chef des Frankfurter Flughafens, Wilhelm Bender, nimmt an diesem Mittwoch seine Arbeit als Chefberater für den Hauptstadtflughafen auf. Laut Aufsichtsrat wird der 68-Jährige mindestens zwei Tage pro Woche in Berlin sein, um Geschäftsführer Horst Amann zu beraten. Wie die Betreibergesellschaft am Dienstag mitteilte, wird sich Bender am Nachmittag bei einer Pressekonferenz auf dem Flughafen vorstellen.

    Bender und Amann hatten schon am größten deutschen Flughafen in Frankfurt zusammengearbeitet. Aufsichtsratschef Matthias Platzeck (SPD) wollte Bender eigentlich als Chef für den neuen Flughafen gewinnen. Dies hatte der 68-Jährige, der seit 2009 im Ruhestand ist, abgelehnt.

    Der bisherige Sprecher der Geschäftsführung, Rainer Schwarz, war im Januar entlassen worden, nachdem die Eröffnung des Flughafens wegen Technikproblemen sowie Bau- und Planungsmängeln zum vierten Mal abgesagt worden war. Einen neuen Termin gibt es nicht./bf/DP/edh

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen