26.02.2013 19:00
Bewerten
(1)

Bersani sieht Italien nach Wahlen in "dramatischer Situation"

   ROM (AFP)--Der Chef des Mitte-Links-Bündnisses in Italien, Pier Luigi Bersani, sieht sein Land nach den Parlamentswahlen in einer schwierigen Lage. "Wir sind uns bewusst, dass wir uns in einer dramatischen Situation befinden. Wir sind uns der Risiken bewusst, denen Italien gegenübersteht", sagte Bersani in seiner ersten öffentlichen Rede nach den Wahlen am Sonntag und Montag. Sein Bündnis war stärkste Kraft im Abgeordnetenhaus geworden und bekommt dort die absolute Sitzmehrheit, im Senat dagegen errang keines der Lager die Mehrheit.

   Überraschend stark schnitt der Komiker Beppe Grillo mit seiner Protestbewegung Fünf Sterne ab, die 25,55 Prozent der Stimmen für das im Abgeordnetenhaus erhielt sowie 23,79 Prozent im Senat. Bersani forderte die Bewegung auf, Stellung zu beziehen: "Bisher haben sie gesagt, alle sollen nach Hause gehen. Nun sind sie selber mittendrin. Entweder gehen sie nach Hause, oder sie sagen, was sie mit dem Land machen wollen", verlangte Bersani.

   Grillo und seine Bewegung lehnen die traditionellen Parteien ab, entsprechend wollen sie mit ihnen auch kein Bündnis eingehen. Als Reformprojekte benannte Bersani unter anderem eine Überarbeitung des Wahlrechts sowie eine Senkung der Ausgaben für den Politikbetrieb. Dafür bat er die anderen Parteien im Parlament um Unterstützung.

   DJG/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   February 26, 2013 12:29 ET (17:29 GMT)- - 12 29 PM EST 02-26-13

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- AURELIUS will Dividende erhöhen -- Covestro mit Gewinnsprung -- SAP steigert Umsatz -- T-Mobile erneut mit starkem Wachstum -- AIXTRON bestätigt Prognose -- Alcoa im Fokus

Kunden reichen Sammelklage gegen Tesla ein. Gerüchteküche brodelt: Will Apple jetzt auch noch ins Weltall? Wohl Ermittlungen in Frankreich gegen PSA wegen Abgaswerten. Merck KGaA klettern an Dax-Spitze nach Biosimilars-Verkauf. Beteiligungen von Rocket Internet mit weniger Verlust.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Allianz840400
Siemens AG723610
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
BayerBAY001