19.09.2012 10:32
Bewerten
 (0)

Ex-MAN-Vorstand gesteht Beihilfe zur Bestechung

Bestechungsskandal bei MAN
Der frühere MAN-Vorstand Anton Weinmann hat am Mittwoch Beihilfe zur Bestechung gestanden.
Nach einer Absprache mit Staatsanwaltschaft und Verteidigung kündigte das Landgericht München eine Bewährungsstrafe von höchstens zehn Monaten und eine Geldauflage von 100.000 Euro an.

    Der langjährige Leiter der MAN-Nutzfahrzeugsparte räumte ein, er habe 2004/05 nicht genug getan, um Schmiergeldzahlungen für Aufträge in Slowenien zu unterbinden. Er habe "Beihilfe durch Unterlassen bei bedingtem Vorsatz" geleistet. Es tue ihm leid und er entschuldige sich, erklärte er in einer von seinem Verteidiger verlesenen Erklärung. Weinmann äußerte sich auch selbst zum ersten Mal selbst und sagte, er wolle er so schnell wie möglich wieder als Unternehmensberater arbeiten.

   Die Anklage wegen Beihilfe zu Bestechungen in Belgien ließ die Staatsanwaltschaft im Zuge der Absprache fallen. Das Urteil wird noch am Mittwoch erwartet.

    MAN hatte sich nach dem Auffliegen der Bestechungsaffäre 2009 von Konzernchef Hakan Samuelsson, Weinmann und anderen Vorständen getrennt und 150 Millionen Euro Bußgeld gezahlt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt inzwischen auch gegen Samuelsson.

    MÜNCHEN (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu MAN

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MAN

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2015MAN HoldWarburg Research
16.03.2015MAN VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.03.2015MAN HoldCommerzbank AG
05.03.2015MAN HoldWarburg Research
28.01.2015MAN HoldWarburg Research
11.02.2013MAN kaufenWarburg Research
24.01.2013MAN kaufenDeutsche Bank AG
31.10.2012MAN buyUBS AG
15.10.2012MAN buyDeutsche Bank AG
15.10.2012MAN buyUBS AG
24.04.2015MAN HoldWarburg Research
12.03.2015MAN HoldCommerzbank AG
05.03.2015MAN HoldWarburg Research
28.01.2015MAN HoldWarburg Research
04.12.2014MAN HoldDeutsche Bank AG
16.03.2015MAN VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.11.2014MAN VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.11.2014MAN SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.11.2014MAN SellS&P Capital IQ
30.10.2014MAN VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MAN nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr MAN Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?