02.12.2012 07:11
Bewerten
 (0)

Big, bigger, Rosneft!

EMFIS.COM - Jetzt haben die Russen grünes Licht vom Kreml bezüglich der schon länger anvisierten Übernahme von TNK-BP erhalten. Durch diese Einverleibung wird Rosneft zum weltgrößten Öl-Konzern aufsteigen und es sollte einen nicht wundern, wenn manchen Konkurrenten künftig das Lachen im Halse stecken bleibt.


Übernahme teuer, aber stemmbar

Ganz preiswert wird die Übernahme für den russischen Energie-Riesen nicht. Aktuell beläuft sich der Wert des TNK-BP-Geschäfts auf rund 43 Millionen Euro. Rosneft selbst sieht einen Finanzbedarf im Zusammenhang mit der Transaktion von 45 Milliarden US-Dollar  der aber durch einen bereits gewährten 30-Milliarden-Kredit größtenteils gesichert ist. Zudem war TNK-BP - zumindest unter der westlichen Führung in der Vergangenheit - ein hoch profitables Unternehmen. Allein in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres generierte die Braut einen Cashflow von stattlichen 9,5 Milliarden US-Dollar. Rosnefts selbst trauen Analysten für 2012 einen Gewinn von 12,9 Milliarden US-Dollar zu. Unterm Strich kann es also keinen berechtigten Zweifel daran geben, dass die Russen sich den Deal leisten können.

Politische Risiken

Aber sollen Anleger die Rosneft-Aktie wegen der Übernahme gleich kaufen? Grundsätzlich ist das Papier unter Bewertungsgesichtspunkten (KGV im Bereich um fünf) und angesichts der hohen Profitablität (geringe Förderkosten bei vergleichsweise hohen Ölpreisen) kein uninteressantes Investment. Allerdings ist die günstige Bewertung selbstverständlich auch kein Zufall sondern das Abbild des enormen staatlichen Einflusses der russischen Regierung auf Rosneft. Dadurch wird der Konzern zwar bei der Vergabe von Förderlizenzen klar bevorzugt (private Konkurrenten wie Lukoil schauen da meist in die sprichwörtliche Röhre). Auf der anderen Seite behindert ein zu großer stattlicher Einfluss die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig besteht das Risiko, dass erwirtschaftete Gewinne - ähnlich wie bei Gazprom - vornehmlich dazu diesen, der Kreml-Clique ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Aktionäre haben dann oft das Nachsehen.



Erfolgreiche Rohstoff-Trades wünscht

Ihre
Rohstoff-Trader-Redaktion
http://www.rohstoff-trader.de


Der Rohstoff-Trader liefert Ihnen wöchentlich konkrete Empfehlungen für Rohstoff-Aktien sowie Zertifikate und Optionsscheine auf Gold, Silber & Co. Setzen auch Sie auf den Mega-Markt Rohstoffe u. testen Sie den Rohstoff-Trader unter http://www.rohstoff-trader.de/abo.htm

Nachrichten zu Rosneft Oil Company OJSC (spons. GDR)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Rosneft Oil Company OJSC (spons. GDR)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.10.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.09.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
03.08.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
02.08.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.07.2012Rosneft Oil Company equal-weightAlfa Bank
23.10.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.09.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
03.08.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
02.08.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
24.07.2012Rosneft Oil Company buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.07.2012Rosneft Oil Company equal-weightAlfa Bank
19.04.2012Rosneft Oil Company holdSociété Générale Group S.A. (SG)
09.12.2011Rosneft Oil Company holdSociété Générale Group S.A. (SG)
27.10.2011Rosneft Oil Company holdSociété Générale Group S.A. (SG)
31.08.2011Rosneft Oil Company holdSociété Générale Group S.A. (SG)
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rosneft Oil Company OJSC (spons. GDR) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Rosneft Oil Company News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Rosneft Oil Company News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?