28.01.2013 07:03
Bewerten
 (0)

Birma: Pariser Club erlässt Großteil der Schulden

    RANGUN (dpa-AFX) - Mehrere Gläubigerländer haben Birma nach Angaben der dortigen Regierung gut die Hälfte seiner Auslandsschulden erlassen. Die Mitglieder der Gläubigergemeinschaft Pariser Club verzichteten auf die Rückzahlung von fast sechs Milliarden Dollar (4,5 Mrd Euro), berichtete die Staatszeitung "Neues Licht von Birma" am Montag. Der Rest werde über 15 Jahre umgeschuldet. Gleichzeitig kündigte die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) den ersten Kredit für Birma in 30 Jahren an. Mit gut einer halben Milliarde Dollar will sie unter anderem die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft fördern./oe/DP/zb

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert -- Dow in Rot erwartet -- Disney steigert Umsatz und Gewinn kräftig -- Lufthansa verdient operativ deutlich mehr -- adidas wächst stärker -- Infineon, METRO, O2, Symrise, UBS im Fokus

US-Mobilfunker Sprint weitet Verluste aus - Kundenzustrom überrascht. Putin schafft sich eine eigene Weltbank. HSBC verdient überraschend mehr. Rocket Internet setzt noch stärker auf Essens-Lieferdienste - Verlust 2014. IWF drängt Griechenlands Gläubiger offenbar zu Schuldenschnitt.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?