28.01.2013 07:03
Bewerten
 (0)

Birma: Pariser Club erlässt Großteil der Schulden

    RANGUN (dpa-AFX) - Mehrere Gläubigerländer haben Birma nach Angaben der dortigen Regierung gut die Hälfte seiner Auslandsschulden erlassen. Die Mitglieder der Gläubigergemeinschaft Pariser Club verzichteten auf die Rückzahlung von fast sechs Milliarden Dollar (4,5 Mrd Euro), berichtete die Staatszeitung "Neues Licht von Birma" am Montag. Der Rest werde über 15 Jahre umgeschuldet. Gleichzeitig kündigte die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) den ersten Kredit für Birma in 30 Jahren an. Mit gut einer halben Milliarde Dollar will sie unter anderem die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft fördern./oe/DP/zb

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.