21.04.2013 10:00
Bewerten
(0)

Apple: Am Dienstag auf der Agenda

Blue Chips: Apple: Am Dienstag auf der Agenda | Nachricht | finanzen.net
Apple: Am Dienstag auf der Agenda
Blue Chips
Apple-Aktionären dürfte ihr Investment in den vergangenen 12 Monaten wenig Freude bereitet haben. Am Dienstag veröffentlicht die Kultfirma aktuelle Quartalszahlen.
von Jörg Bernhard

Auf 12-Monatssicht ging es mit der Aktie des erfolgsverwöhnten Unternehmens auf Dollarbasis um fast 27 Prozent bergab. Aus charttechnischer Sicht wächst nun die Spannung, weil sich der Nasdaq-Wert derzeit an einer Bodenbildung versucht. Beim Blick durch die „fundamentale Brille“ wartet man nun gespannt auf das für Dienstag (nach Börsenschluss) angekündigte Zahlenwerk. In den vergangenen drei Monaten haben die Analysten ihre Gewinnerwartungen für Q2 2013 markant zurückgeschraubt. So wurden die Prognosen innerhalb dieses Zeitraums von 11,69 auf 10,06 Dollar (-14,6 Prozent) pro Aktie reduziert. Für das bereits laufende Quartal stutzen die Aktienexperten ihre Schätzungen von 11,07 auf 9,19 Dollar (-14,0 Prozent) zurück. Damit scheint der Aufwärtstrend der vergangenen fünf Jahre nicht fortgesetzt zu werden. Die Börsianer reagierten darauf verschnupft verpassten dem Nasdaq-Wert einen empfindlichen Dämpfer.

Meinungsverschiedenheiten bei Kurszielen

Aus charttechnischer Sicht wurde der seit Anfang 2009 zu beobachtende Aufwärtstrend signifikant verletzt, die Meinung der Analysten kann weiterhin als „bullish“ bezeichnet werden. Von 55 bei FactSet Research erfassten Analysten-Ratings gibt es eine große Mehrheit von 40 „Buys“. Dem stehen vier „Overweights“ und neun „Holds“ gegenüber. Lediglich zwei Analysten trauen sich ein „Sell“ auszusprechen. Erheblich auseinander gehen bei den Analysten vor allem die eingeräumten Kursziele der Apple-Aktie. Diese reichen nämlich von 360 bis 888 Dollar, was einer Bandbreite von über 145 Prozent entspricht. Derzeit ergibt sich ein Durchschnittswert in Höhe von 579,71 Dollar. Dieser übertrifft den Schlusskurs vom Freitag um 48 Prozent. Am Dienstag könnte sich dieser Abstand nach Börsenschluss wieder deutlich verändern – je nach Qualität der tatsächlichen Zahlen und des Ausblicks für die Zukunft.

Bildquellen: istock/Anthony Mayatt

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Business Insider
Der größte Leak in der Geschichte von Apple enthüllt viele Details über das iPhone
Erst kürzlich äußerten sich Apple-Mitarbeiter bei einer Podiumsdiskussion über die Folgen von Leaks bei Apple. Dabei zeigte sich, dass Enthüllungen über angebliche neue Produkte wirtschaftliche Schäden nach sich ziehen können.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2017Apple OutperformBernstein Research
25.07.2017Apple buyUBS AG
19.07.2017Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2017Apple overweightMorgan Stanley
11.07.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
25.07.2017Apple OutperformBernstein Research
25.07.2017Apple buyUBS AG
19.07.2017Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2017Apple overweightMorgan Stanley
05.07.2017Apple buyNomura
11.07.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
23.05.2017Apple neutralWells Fargo & Co
03.05.2017Apple Equal weightBarclays Capital
21.02.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
01.02.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Dow Jones im Plus -- VW etwas optimistischer-- Deutsche Bank verdient mehr -- Bayer, Airbus, PayPal, BASF, Allianz im Fokus

Facebook nachbörslich mit Allzeithoch. Samsung-Aktie nahe Rekordhoch: Gewinnrekord im Quartal. Milliardeninvestition: Foxconn baut Werk im US-Bundesstaat Wisconsin. Nestle wächst nach wie vor nicht so stark wie erhofft. Roche erhöht nach starkem ersten Halbjahr die Umsatzprognose.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Facebook Inc.A1JWVX
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Allianz840400
BMW AG519000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610