Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

21.04.2013 10:00

Senden
BLUE CHIPS

Apple: Am Dienstag auf der Agenda

Apple zu myNews hinzufügen Was ist das?



Apple: Am Dienstag auf der Agenda
Apple-Aktionären dürfte ihr Investment in den vergangenen 12 Monaten wenig Freude bereitet haben. Am Dienstag veröffentlicht die Kultfirma aktuelle Quartalszahlen.

von Jörg Bernhard

Auf 12-Monatssicht ging es mit der Aktie des erfolgsverwöhnten Unternehmens auf Dollarbasis um fast 27 Prozent bergab. Aus charttechnischer Sicht wächst nun die Spannung, weil sich der Nasdaq-Wert derzeit an einer Bodenbildung versucht. Beim Blick durch die „fundamentale Brille“ wartet man nun gespannt auf das für Dienstag (nach Börsenschluss) angekündigte Zahlenwerk. In den vergangenen drei Monaten haben die Analysten ihre Gewinnerwartungen für Q2 2013 markant zurückgeschraubt. So wurden die Prognosen innerhalb dieses Zeitraums von 11,69 auf 10,06 Dollar (-14,6 Prozent) pro Aktie reduziert. Für das bereits laufende Quartal stutzen die Aktienexperten ihre Schätzungen von 11,07 auf 9,19 Dollar (-14,0 Prozent) zurück. Damit scheint der Aufwärtstrend der vergangenen fünf Jahre nicht fortgesetzt zu werden. Die Börsianer reagierten darauf verschnupft verpassten dem Nasdaq-Wert einen empfindlichen Dämpfer.

Meinungsverschiedenheiten bei Kurszielen

Aus charttechnischer Sicht wurde der seit Anfang 2009 zu beobachtende Aufwärtstrend signifikant verletzt, die Meinung der Analysten kann weiterhin als „bullish“ bezeichnet werden. Von 55 bei FactSet Research erfassten Analysten-Ratings gibt es eine große Mehrheit von 40 „Buys“. Dem stehen vier „Overweights“ und neun „Holds“ gegenüber. Lediglich zwei Analysten trauen sich ein „Sell“ auszusprechen. Erheblich auseinander gehen bei den Analysten vor allem die eingeräumten Kursziele der Apple-Aktie. Diese reichen nämlich von 360 bis 888 Dollar, was einer Bandbreite von über 145 Prozent entspricht. Derzeit ergibt sich ein Durchschnittswert in Höhe von 579,71 Dollar. Dieser übertrifft den Schlusskurs vom Freitag um 48 Prozent. Am Dienstag könnte sich dieser Abstand nach Börsenschluss wieder deutlich verändern – je nach Qualität der tatsächlichen Zahlen und des Ausblicks für die Zukunft.

Bildquellen: istock/Anthony Mayatt

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Nachbörslich rund 8% höher
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs - Aktiensplit angekündigt
Starke iPhone-Verkäufe haben Apple wieder Zuwächse bei Umsatz und Gewinn beschert. Der Konzern verkaufte 43,7 Millionen seiner Smartphones. » mehr
23:04 Uhr
The Wall Street Journal: Apple boosts buyback, to split stock 7-for-1 (EN, MarketWatch)
23:02 Uhr
Quartalszahlen: Apple kann Gewinn und Umsatz steigern (Golem.de)
22:56 Uhr
Unternehmen: iPhone-Verkäufe treiben Apple an (N-TV)
22:55 Uhr
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs (dpa-afx)
22:55 Uhr
Rasanter iPhone-Verkauf treibt Apple-Umsatz (Handelszeitung)
22:49 Uhr
Apple (AAPL) Stock Gains After Positive Results (EN, TheStreet.com)
22:47 Uhr
Apple Jumps on Earnings Beat, Stock Split (EN, TheStreet.com)
22:46 Uhr
Market Wrap For April 23: S&P 500 Ends Winning Streak, Apple Announces 7-for-1 Stock Split (EN, Benzinga earnings)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10.04.14Apple buyDeutsche Bank AG
17.12.13Apple kaufenUBS AG
16.12.13Apple kaufenJefferies & Company Inc.
09.12.13Apple kaufenIndependent Research GmbH
03.12.13Apple kaufenUBS AG
10.04.14Apple buyDeutsche Bank AG
17.12.13Apple kaufenUBS AG
16.12.13Apple kaufenJefferies & Company Inc.
09.12.13Apple kaufenIndependent Research GmbH
03.12.13Apple kaufenUBS AG
24.09.13Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.13Apple haltenJefferies & Company Inc.
12.09.13Apple haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
11.09.13Apple haltenJefferies & Company Inc.
25.07.13Apple haltenCitigroup Corp.
12.09.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.01.10Apple Teilgewinne realisierenDer Aktionär
31.03.09Apple underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Apple Inc.381,35
-0,80%
Apple Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen