24.02.2013 10:00
Bewerten
(3)

BASF und Bayer liefern Jahreszahlen

Blue Chips: BASF und Bayer liefern Jahreszahlen | Nachricht | finanzen.net
BASF und Bayer liefern Jahreszahlen
Blue Chips
Die beiden deutschen Traditionsfirmen BASF und Bayer präsentieren in der kommenden Woche ihre Jahreszahlen und stehen anschließend Analysten und Investoren Rede und Antwort.
von Jörg Bernhard

Obwohl sich die geschäftlichen Schwerpunkte der beiden DAX-Unternehmen BASF und Bayer signifikant unterscheiden, gibt es einige auffällige Ähnlichkeiten. Nicht nur das Alter: Die Bayer AG darf in diesem Jahr ihr 150. Firmenjubiläum feiern, bei BASF steht dieses Event in zwei Jahren ebenfalls an. Der wichtigste Unterschied hinsichtlich der Aktiencharaktere beider Gesellschaften ist deren Wahrnehmung unter den Börsianern. Während BASF als zyklischer Chemiewert gilt, verbinden viele Investoren mit Bayer eher einen defensiven Pharmawert. Überraschenderweise haben sich beide Aktien in den vergangenen 12 Monaten dennoch ähnlich stark entwickelt, wobei auf Sicht von 12 Monaten die Bayer-Aktie eine Outperformance gegenüber BASF in Höhe von 14 Prozentpunkten erzielt hat, während sich die BASF-Aktie in den vergangenen drei Jahren um 33 Prozentpunkte besser entwickelt hat.

Ähnlich attraktive Kennzahlen

Bei einigen fundamentalen Kennzahlen gibt es beim Vergleich beider Titel kaum Abweichungen. Auf Basis der Gewinnschätzungen für 2013 und 2014 stellen sich zum Beispiel angesichts steigender Gewinnprognosen nahezu identische Kurs/Gewinn-Verhältnisse von 12 bzw. 11 ein. Beim Blick auf die Analysten-Ratings kommt hingegen die BASF-Aktie einen Tick besser weg. 17 Kauf- bei 10 Halteempfehlungen und keine Verkaufsempfehlung sprechen eine eindeutige Sprache. Beim Pharmawert Bayer schlägt das Pendel hingegen weniger deutlich in Richtung „Kaufen“. 13 „Buys“ stehen 10 „Holds“ gegenüber und die Analysten von der Norddeutschen Landesbank und Barclays stellen den Titel sogar zum Verkauf. Am Dienstag konzentrieren sich die Börsianer auf das Zahlenwerk von BASF, am Donnerstag folgt dann noch Bayer. Man darf gespannt sein, ob die Chemie stimmt oder ob möglicherweise bittere Pillen verabreicht werden. Börsianer rechnen eher mit guten Zahlen, schließlich erzielten beide Titel mit plus 5,1 Prozent (BASF) und plus 5,8 Prozent (Bayer) innerhalb des DAX die höchsten Wochengewinne.

Bildquellen: Bayer AG
Anzeige

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.07.2017BASF HoldJefferies & Company Inc.
24.07.2017BASF OutperformBNP PARIBAS
21.07.2017BASF buyCommerzbank AG
17.07.2017BASF overweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.07.2017BASF OutperformBNP PARIBAS
21.07.2017BASF buyCommerzbank AG
17.07.2017BASF overweightJP Morgan Chase & Co.
10.07.2017BASF buyDeutsche Bank AG
04.07.2017BASF buyDeutsche Bank AG
24.07.2017BASF HoldJefferies & Company Inc.
14.07.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.07.2017BASF HaltenIndependent Research GmbH
05.07.2017BASF HoldJefferies & Company Inc.
04.07.2017BASF HoldBaader Bank
07.07.2017BASF UnderperformBernstein Research
29.06.2017BASF UnderperformBernstein Research
23.06.2017BASF SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2017BASF UnderperformBernstein Research
28.04.2017BASF UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

Starker Euro dürfte DAX belasten -- Asiens Börsen mehrheitlich etwas fester -- Bayer senkt Ausblick -- Facebook, Deutsche Bank verdient mehr -- Airbus, PayPal, BASF, Allianz im Fokus

Samsung-Aktie nahe Rekordhoch: Gewinnrekord im Quartal. Milliardeninvestition: Foxconn baut Werk im US-Bundesstaat Wisconsin. Nestle wächst nach wie vor nicht so stark wie erhofft. Roche erhöht nach starkem ersten Halbjahr die Umsatzprognose.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
Apple Inc.865985
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
Amazon906866
AIXTRON SEA0WMPJ
Facebook Inc.A1JWVX