19.01.2013 10:00
Bewerten
 (0)

DAX-Bilanz: Adidas hui, SAP pfui

DAX-Bilanz: Adidas hui, SAP pfui
Blue Chips
Der DAX tendierte auf dem erhöhten Kursniveau seitwärts und verbuchte mit 7.702,73 Zählern auf Wochensicht einen leichten Kursverlust von 0,2 Prozent.
von Jörg Bernhard

Der Risikoappetit der Investoren auf deutsche Aktien hat nur leicht nachgelassen. Gute Konjunkturdaten aus China und den USA dürften hierfür maßgeblich mitverantwortlich gewesen sein. In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Dienstag) und Wochenhoch (Montag) in einer relativ moderaten Spanne von 150 Punkten. Mit 13,4 Prozent ging es aber mit dem "Fieberthermometer der Börse", dem Volatilitätsindex VDAX, um 6,3 Prozent bergab. Mittlerweile bewegt sich der Index in unmittelbarer Nähe zu seinem 52-Wochentief. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel im DAX mit 16 zu 14 relativ ausgeglichen aus. Den höchsten Wochengewinn verbuchte die Aktie von Adidas (+5,3 Prozent), während SAP mit einem Wochenminus in Höhe von 5,3 Prozent das Schlusslicht bildete.

SAP enttäuscht mit Quartalszahlen

Obwohl SAP im Jahr 2012 Rekordumsätze verbuchte, zeigten sich die Börsianer vom Verlauf des vierten Quartals nicht zufrieden und straften die Aktie am Dienstag nach der Vorlage vorläufiger Unternehmenszahlen mit einem Tagesverlust in Höhe von 3,9 Prozent ab. Weil sich das Amerika-Geschäft schwächer als erwartet entwickelte, konnte die Softwarefirma die Erwartungen des Marktes nicht erfüllen. Doch dabei handelt es sich offensichtlich um ein „Jammern auf hohem Niveau“, schließlich gab es im vierten Quartal gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert sowohl beim Umsatz (+12 Prozent) als auch beim operativen Gewinn (+10 Prozent) ein zweistelliges Wachstum. In anderen Branchen wäre dies ein Grund zum Feiern.
Aktien von Adidas wurden regelrecht hochgejubelt und markierten am Freitag sogar ein Allzeithoch bei 71,31 Euro. Grund: Nomura hat das Kursziel für die Aktie um elf auf 85 Euro erhöht und macht Wachstumspotenzial vor allem in China aus.

Bildquellen: Julian Mezger
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2014SAP SE HoldJefferies & Company Inc.
24.11.2014SAP SE overweightBarclays Capital
21.11.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
21.11.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
21.11.2014SAP SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.11.2014SAP SE overweightBarclays Capital
21.11.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
21.11.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
20.11.2014SAP SE addCommerzbank AG
13.11.2014SAP SE addCommerzbank AG
24.11.2014SAP SE HoldJefferies & Company Inc.
21.11.2014SAP SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014SAP SE Sector PerformRBC Capital Markets
21.10.2014SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.10.2014SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.10.2014SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
03.09.2014SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.12.2012SAP underperformCheuvreux SA
16.11.2012SAP underperformCheuvreux SA
24.10.2012SAP underperformCheuvreux SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Juncker will Italien und Frankreich nicht bestrafen -- Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief. Merck will bei Consumer Health Umsatzmilliarde knacken. Twitter-Finanzchef vertwittert sich erneut.
Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Firmen investieren am meisten in Forschung und Entwicklung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?