10.11.2012 10:00
Bewerten
 (0)

DAX-Bilanz: Commerzbank fährt zweistellig bergab

Blue Chips: DAX-Bilanz: Commerzbank fährt zweistellig bergab | Nachricht | finanzen.net
DAX-Bilanz: Commerzbank fährt zweistellig bergab
Blue Chips

An der Börse wurde die Wiederwahl Obamas nicht bejubelt. Mit 7.163,50 Zählern verbuchte der DAX einen Wochenverlust in Höhe von 2,7 Prozent.

von Jörg Bernhard

Auf die politische Unsicherheit im Zeichen der US-Präsidentenwahl folgte die konjunkturelle Unsicherheit. Sollte sich nämlich Obama in puncto US-Staatshaushaushalt bis Ende Dezember nicht mit dem von Republikanern dominierten Repräsentantenhaus einigen, droht der konjunkturelle Absturz der US-Wirtschaft über die sogenannten „Fiskalklippe“, weil in diesem Fall automatische Steuerhöhungen und Ausgabenkürzungen greifen würden. Und auch die Eurokrise schwelt weiterhin munter weiter. Am Montag und Dienstag steht wieder einmal ein EU-Krisengipfel auf der Agenda, der über das weitere Schicksal Griechenlands entscheiden soll. Europas Wirtschaft entwickelt sich weiterhin bergab – ein Ende dieses Trends ist noch nicht absehbar. In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Freitag) und Wochenhoch (Mittwoch) in einer Spanne von 371 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel mit 4 zu 26 ausgesprochen negativ aus. Die Liste der Wochengewinner führte die Aktie von Münchener Rück (+2,3 Prozent) an, während die Commerzbank (-12,7 Prozent) die mit Abstand höchsten Kurverluste verbuchte.

Finanzwerte im Fokus der Börsianer

Der Rückversicherer gab zur Wochenmitte bekannt, dass er in den ersten neun Monaten 2012 einen Gewinnsprung erzielt hat. Für 2012 erwartet das Management nun ein höheres Konzernergebnis als bisher angestrebt - vorausgesetzt die Belastungen aus dem Wirbelsturm „Sandy“ und weiteren möglichen Großschadenereignissen halten sich im derzeit erwartbaren Rahmen. Von Januar bis September erzielte die Gesellschaft ein operatives Ergebnis von 3,74 Milliarden Euro (Vorjahr: 402 Millionen Euro).
Eine völlig gegensätzliche Entwicklung gab es bei der Commerzbank zu beobachten. In Reaktion auf das vorgelegte Zahlenwerk sahen die Börsianer vor allem den vorsichtigen Ausblick des Managements kritisch. Die Rückkehr der Eurokrise tat ein Übriges, die schlechte Stimmung unter den Börsianern zu verstärken.

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2017Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2017Commerzbank Neutralequinet AG
11.01.2017Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.01.2017Commerzbank SellUBS AG
04.01.2017Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
04.01.2017Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
30.12.2016Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.11.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
16.11.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
04.11.2016Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.01.2017Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2017Commerzbank Neutralequinet AG
11.01.2017Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.12.2016Commerzbank HoldHSBC
14.12.2016Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
10.01.2017Commerzbank SellUBS AG
29.11.2016Commerzbank VerkaufenDZ BANK
07.11.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
30.09.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
30.09.2016Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX deutlich schwächer -- Asiens Börsen mehrheitlich fester -- Zalando erreicht erstmals Umsatzmilliarde im Quartal -- May kündigt laut britischen Medien harten Brexit an -- Beiersdorf im Fokus

Alstom steigert Umsatz im dritten Geschäftsquartal moderat. Eurokurs legt zu. Deutsch-italienischer Streit um Fiat Chrysler spitzt sich zu. Ölpreise geben etwas nach. Schäuble setzt auf freien Handel mit den USA. Italien wohl in Verhandlungen mit EU-Kommission über Staatsdefizit.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
Commerzbank CBK100
BMW AG 519000
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
HUGO BOSS AG A1PHFF
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Bayer BAY001
Deutsche Lufthansa AG 823212
Siemens AG 723610