02.02.2013 10:00
Bewerten
 (0)

DAX-Bilanz: Deutsche Bank – Highflyer der Woche

DAX-Bilanz: Deutsche Bank – Highflyer der Woche
Blue Chips
Der DAX markierte zum Wochenstart zwar ein neues Fünfjahreshoch, musste aber mit 7.833,39 Zählern auf Wochensicht ein leichtes Minus von 0,3 Prozent hinnehmen.
von Jörg Bernhard

Diverse Quartalszahlen großer DAX-Unternehmen wurden zum Anlass genommen, Gewinne mitzunehmen. Zur Erinnerung: Seit Mitte November legte der deutsche Leitindex – ohne nennenswerte Konsolidierung – um 900 Punkte zu. Am Donnerstag präsentierten zum Beispiel Infineon und Deutsche Bank aktuelle Unternehmenszahlen, wobei der Bankenprimus für das vierte Quartal einen Milliardenverlust veröffentlichte, der an der Börse überraschenderweise regelrecht bejubelt wurde und unter sämtlichen Indexmitgliedern mit 5,1 Prozent den höchsten Wochengewinn erzielte. Die Aktie von Bayer landete hingegen mit einem Wochenminus von 3,9 Prozent am Indexende.
In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Donnerstag) und Wochenhoch (Montag) in einer Spanne von lediglich 106 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern mit 17 zu 13 leicht positiv aus.

Bayer-Aktie wegen Todesfällen unter Druck

Das Pharmaunternehmen Bayer litt unter Berichten, dass ein Medikament der Leverkusener für den Tod mehrere Patienten verantwortlich gemacht wird. Bei dem Produkt handelt es sich um Diane 35, eine Antibabypille, die auch zur Behandlung von Akne verschrieben wird. In Frankreich soll die Pille für den Tod von vier Frauen verantwortlich sein. Die Betroffenen sind laut der Arzneimittelaufsichtsbehörde ANSM seit der Zulassung des Mittels im Jahr 1987 an den Folgen von Venenthrombosen gestorben. Weltweit ist Diane 35 in 135 Ländern zugelassen.
Bei der Deutschen Bank reagierten die Börsianer – trotz eines ausgewiesenen Quartalsverlusts in Höhe von 2,2 Milliarden Euro – überraschenderweise mit massiven Käufen. Sie honorierten die Entwicklung der Eigenkapitalbasis und begrüßten, dass die mittelfristigen Renditeziele und die Dividendenausschüttung nicht reduziert wurden.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
US-Bank auf Nummer 1
Welche Lizenzgebühren müssten Banken zahlen, wenn die Marke nicht im eigenen Besitz wäre? Insbesondere für US- und China-Institute wäre dies ein teures Vergnügen, denn Banken aus diesen Ländern schlagen die Konkurrenz nach Markenwert um Längen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2015Deutsche Bank NeutralCredit Suisse Group
03.09.2015Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
02.09.2015Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
25.08.2015Deutsche Bank HaltenIndependent Research GmbH
19.08.2015Deutsche Bank Neutralequinet AG
03.09.2015Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2015Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2015Deutsche Bank kaufenDZ-Bank AG
14.07.2015Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2015Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
04.09.2015Deutsche Bank NeutralCredit Suisse Group
02.09.2015Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
25.08.2015Deutsche Bank HaltenIndependent Research GmbH
19.08.2015Deutsche Bank Neutralequinet AG
17.08.2015Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
30.07.2015Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
20.07.2015Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.07.2015Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2015Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.06.2015Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Bank AG Analysen

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?