Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

08.12.2012 10:00

Senden
BLUE CHIPS

DAX-Bilanz: Hoffnungsrally bei ThyssenKrupp

ThyssenKrupp zu myNews hinzufügen Was ist das?



DAX-Bilanz: Hoffnungsrally bei ThyssenKrupp
Der DAX überwand erstmals seit dem Frühsommer 2011 die Marke von 7.500 Zählern und ging mit 7.517,80 Punkten und einem Wochengewinn von 1,5 Prozent ins Wochenende.

von Jörg Bernhard

Am Nikolaustag markierte der deutsche Leitindex mit fast 7.555 Punkten ein neues 52-Wochenhoch. EZB-Chef Mario Draghi sorgte mit seiner Andeutung weiterer Zinssenkungen für gute Laune unter den Börsianern. Vor dem Wochenende erhielten die Marktakteure vorübergehend Rückenwind vom US-Arbeitsmarkt bevor der Index zum Konsumentenvertrauen eine leichte Verstimmung generierte. Sowohl die Arbeitslosenrate (7,7 Prozent) als auch die Zahl neu geschaffener Stellen (146.000) fiel besser als erwartet aus. Und auch die Angst vor der "Fiskalklippe" verlor summa summarum an Schrecken. In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Dienstag) und Wochenhoch (Donnerstag) in einer Spanne von 137 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel mit 24 zu 6 positiv aus. Als größter Wochengewinner ging die Aktie von Deutsche Lufthansa (+4,23 Prozent) ins Wochenende, dicht gefolgt von ThyssenKrupp (+4,21 Prozent). Auf der Verliererseite mussten die Henkel-Vorzüge mit minus 3,5 Prozent den höchsten Wochenverlust hinnehmen.

ThyssenKrupp mit kleinem Comeback

Der Stahlwert ThyssenKrupp, der in der Vorwoche die Liste der DAX-Verlierer anführte, profitierte in der abgelaufenen Handelswoche vom „Großreinemachen“ in der Führungsriege. Wegen der desolaten Entwicklung des Auslandsgeschäfts in Brasilien und in den USA mussten gleich drei Vorstände gehen. Obwohl die Dividende „wackelt“ und die Jahreszahlen am Dienstag aller Voraussicht nach verheerend ausfallen werden, schöpften die Börsianer offensichtlich wieder Mut. Ob dies gerechtfertigt war, wird sich am Dienstag auf der Bilanzpressekonferenz zeigen. Aus charttechnischer Sicht ist es wichtig, dass die Marke von 15,50 Euro erfolgreich verteidigt wird. Hier verläuft nämlich eine wichtige Unterstützungszone.

Bildquellen: Julian Mezger

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ThyssenKrupp AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.04.14ThyssenKrupp ReduceKelper Cheuvreux
14.04.14ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
11.04.14ThyssenKrupp SellCitigroup Corp.
02.04.14ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.03.14ThyssenKrupp ReduceKelper Cheuvreux
20.03.14ThyssenKrupp kaufenIndependent Research GmbH
17.03.14ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
06.03.14ThyssenKrupp OutperformCredit Suisse Group
03.03.14ThyssenKrupp kaufenCommerzbank AG
03.03.14ThyssenKrupp kaufenCommerzbank AG
21.03.14ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
10.03.14ThyssenKrupp HoldDeutsche Bank AG
14.02.14ThyssenKrupp haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
14.02.14ThyssenKrupp haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
13.02.14ThyssenKrupp haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
15.04.14ThyssenKrupp ReduceKelper Cheuvreux
14.04.14ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
11.04.14ThyssenKrupp SellCitigroup Corp.
02.04.14ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.03.14ThyssenKrupp ReduceKelper Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen