23.02.2013 10:01
Bewerten
(0)

DAX-Bilanz: VW-Aktie mit Vollgas bergab

Blue Chips: DAX-Bilanz: VW-Aktie mit Vollgas bergab | Nachricht | finanzen.net
DAX-Bilanz: VW-Aktie mit Vollgas bergab
Blue Chips
DRUCKEN
Nach drei Verlustwochen in Folge gelang dem deutschen Leitindex trotz Störfeuer seitens der Fed ein leichtes Wochenplus. Gegenüber der Vorwoche kletterte der DAX um 0,9 Prozent auf 7.661,91 Zähler.
von Jörg Bernhard

Nach einem starken Wochenstart reagierten die Börsianer mit einer massiven Verkaufswelle auf das zur Wochenmitte veröffentlichte Fed-Protokoll. Investoren interpretierten dieses dahingehend, dass die Zeiten des extrem billigen Geldes früher als erwartet zu Ende gehen könnten. Schwache Konjunkturdaten aus Europa verstärkten dabei den Negativtrend. Schlechter als erwartet ausgefallene Einkaufsmanagerindizes haben die Kauflaune der Börsianer empfindlich belastet. Die Eurokrise dürfte an den Finanzmärkten immer wieder für Unruhe sorgen. Dies ließ sich zuletzt besonders gut an der Kursentwicklung des Euro ablesen. Dieser fiel gegenüber dem Dollar auf Wochensicht um über ein Prozent zurück, was an den Devisenmärkten als heftiger Rückschlag gilt.
In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Donnerstag) und Wochenhoch (Mittwoch) in einer Spanne von 223 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel mit 17 zu 13 relativ positiv aus. Während BASF (+5,1 Prozent) und Bayer (+5,8 Prozent) die höchsten Wochengewinne verbuchten, ging es mit der Vorzugsaktie von VW (-7,5 Prozent) steil bergab.

Volkswagen auf rasanter Talfahrt

Trotz der Veröffentlichung von Rekordzahlen musste die Aktie des Autokonzerns einen herben Wochenverlust hinnehmen. Europas größter Autokonzern hat 2012 zwar einen Rekordgewinn von knapp 21,9 Milliarden Euro eingefahren - Ausblick und Dividende enttäuschten allerdings. Für 2012 schlug der Konzern eine Dividende von 3,50 Euro je Stammaktie und 3,56 Euro je Vorzugsaktie vor. Das sind zwar in beiden Fällen 0,50 Euro mehr als vor einem Jahr, Analysten hatten allerdings einen deutlicheren Zuwachs erwartet. Aus charttechnischer Sicht hat sich bei der VW-Aktie die Lage erheblich eingetrübt, da der seit Mitte 2012 gebildete Aufwärtstrendtrend nach unten verlassen wurde. Die nächste Woche dürfte daher sehr spannend werden.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum
Anzeige

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Autokartell
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen (Volkswagen (VW) vz), im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur Aufklärung beizutragen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.10.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBernstein Research
19.10.2017Volkswagen (VW) vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.10.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.10.2017Volkswagen (VW) vz buyCitigroup Corp.
18.10.2017Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
19.10.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBernstein Research
19.10.2017Volkswagen (VW) vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.10.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.10.2017Volkswagen (VW) vz buyCitigroup Corp.
18.10.2017Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
16.10.2017Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
16.10.2017Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
09.10.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
09.10.2017Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
06.10.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
22.08.2017Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
04.07.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.04.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Dow kommt nicht vom Fleck -- Warum fällt Ethereum? -- Desolate Lage von Air Berlin schlimmer als gedacht -- Toshiba, BMW, Infineon, Alno im Fokus

Rocket Internet-Aktie dreht ins Plus: Daten zum HelloFresh-IPO enttäuschen. Bitcoin-Hedgefonds: Darum ist uns der Preis völlig egal und wir verdienen trotzdem viel Geld. T-Mobile US erhöht nach starkem Quartal erneut Ausblick für 2017. Linde-Aktie im Plus: Mindestannahmequote für Praxair-Übernahmeangebot gesunken.

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Glauben Sie dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
Amazon906866