Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

23.02.2013 10:01

Senden
BLUE CHIPS

DAX-Bilanz: VW-Aktie mit Vollgas bergab

BASF zu myNews hinzufügen Was ist das?



DAX-Bilanz: VW-Aktie mit Vollgas bergab
Nach drei Verlustwochen in Folge gelang dem deutschen Leitindex trotz Störfeuer seitens der Fed ein leichtes Wochenplus. Gegenüber der Vorwoche kletterte der DAX um 0,9 Prozent auf 7.661,91 Zähler.

von Jörg Bernhard

Nach einem starken Wochenstart reagierten die Börsianer mit einer massiven Verkaufswelle auf das zur Wochenmitte veröffentlichte Fed-Protokoll. Investoren interpretierten dieses dahingehend, dass die Zeiten des extrem billigen Geldes früher als erwartet zu Ende gehen könnten. Schwache Konjunkturdaten aus Europa verstärkten dabei den Negativtrend. Schlechter als erwartet ausgefallene Einkaufsmanagerindizes haben die Kauflaune der Börsianer empfindlich belastet. Die Eurokrise dürfte an den Finanzmärkten immer wieder für Unruhe sorgen. Dies ließ sich zuletzt besonders gut an der Kursentwicklung des Euro ablesen. Dieser fiel gegenüber dem Dollar auf Wochensicht um über ein Prozent zurück, was an den Devisenmärkten als heftiger Rückschlag gilt.
In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Donnerstag) und Wochenhoch (Mittwoch) in einer Spanne von 223 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel mit 17 zu 13 relativ positiv aus. Während BASF (+5,1 Prozent) und Bayer (+5,8 Prozent) die höchsten Wochengewinne verbuchten, ging es mit der Vorzugsaktie von VW (-7,5 Prozent) steil bergab.

Volkswagen auf rasanter Talfahrt

Trotz der Veröffentlichung von Rekordzahlen musste die Aktie des Autokonzerns einen herben Wochenverlust hinnehmen. Europas größter Autokonzern hat 2012 zwar einen Rekordgewinn von knapp 21,9 Milliarden Euro eingefahren - Ausblick und Dividende enttäuschten allerdings. Für 2012 schlug der Konzern eine Dividende von 3,50 Euro je Stammaktie und 3,56 Euro je Vorzugsaktie vor. Das sind zwar in beiden Fällen 0,50 Euro mehr als vor einem Jahr, Analysten hatten allerdings einen deutlicheren Zuwachs erwartet. Aus charttechnischer Sicht hat sich bei der VW-Aktie die Lage erheblich eingetrübt, da der seit Mitte 2012 gebildete Aufwärtstrendtrend nach unten verlassen wurde. Die nächste Woche dürfte daher sehr spannend werden.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16:11 UhrBASF buyWarburg Research
22.04.14BASF buyUBS AG
22.04.14BASF OutperformBernstein Research
17.04.14BASF kaufenBankhaus Lampe KG
17.04.14BASF NeutralNomura
16:11 UhrBASF buyWarburg Research
22.04.14BASF buyUBS AG
22.04.14BASF OutperformBernstein Research
17.04.14BASF kaufenBankhaus Lampe KG
16.04.14BASF kaufenDZ-Bank AG
17.04.14BASF NeutralNomura
10.04.14BASF NeutralCredit Suisse Group
24.03.14BASF HoldJefferies & Company Inc.
07.03.14BASF HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
06.03.14BASF NeutralCitigroup Corp.
11.04.14BASF UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
02.04.14BASF SellGoldman Sachs Group Inc.
28.03.14BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.14BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.02.14BASF verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

BASF81,98
0,41%
BASF Jahreschart
Bayer96,76
-0,03%
Bayer Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)196,05
0,15%
Volkswagen vz Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen