23.02.2013 10:01
Bewerten
 (0)

DAX-Bilanz: VW-Aktie mit Vollgas bergab

DAX-Bilanz: VW-Aktie mit Vollgas bergab
Blue Chips
Nach drei Verlustwochen in Folge gelang dem deutschen Leitindex trotz Störfeuer seitens der Fed ein leichtes Wochenplus. Gegenüber der Vorwoche kletterte der DAX um 0,9 Prozent auf 7.661,91 Zähler.
von Jörg Bernhard

Nach einem starken Wochenstart reagierten die Börsianer mit einer massiven Verkaufswelle auf das zur Wochenmitte veröffentlichte Fed-Protokoll. Investoren interpretierten dieses dahingehend, dass die Zeiten des extrem billigen Geldes früher als erwartet zu Ende gehen könnten. Schwache Konjunkturdaten aus Europa verstärkten dabei den Negativtrend. Schlechter als erwartet ausgefallene Einkaufsmanagerindizes haben die Kauflaune der Börsianer empfindlich belastet. Die Eurokrise dürfte an den Finanzmärkten immer wieder für Unruhe sorgen. Dies ließ sich zuletzt besonders gut an der Kursentwicklung des Euro ablesen. Dieser fiel gegenüber dem Dollar auf Wochensicht um über ein Prozent zurück, was an den Devisenmärkten als heftiger Rückschlag gilt.
In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Donnerstag) und Wochenhoch (Mittwoch) in einer Spanne von 223 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel mit 17 zu 13 relativ positiv aus. Während BASF (+5,1 Prozent) und Bayer (+5,8 Prozent) die höchsten Wochengewinne verbuchten, ging es mit der Vorzugsaktie von VW (-7,5 Prozent) steil bergab.

Volkswagen auf rasanter Talfahrt

Trotz der Veröffentlichung von Rekordzahlen musste die Aktie des Autokonzerns einen herben Wochenverlust hinnehmen. Europas größter Autokonzern hat 2012 zwar einen Rekordgewinn von knapp 21,9 Milliarden Euro eingefahren - Ausblick und Dividende enttäuschten allerdings. Für 2012 schlug der Konzern eine Dividende von 3,50 Euro je Stammaktie und 3,56 Euro je Vorzugsaktie vor. Das sind zwar in beiden Fällen 0,50 Euro mehr als vor einem Jahr, Analysten hatten allerdings einen deutlicheren Zuwachs erwartet. Aus charttechnischer Sicht hat sich bei der VW-Aktie die Lage erheblich eingetrübt, da der seit Mitte 2012 gebildete Aufwärtstrendtrend nach unten verlassen wurde. Die nächste Woche dürfte daher sehr spannend werden.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant2
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Rücklagen fast aufgebraucht
Volkswagen muss zur Beilegung der US-Abgasaffäre tiefer in die Tasche greifen als zunächst gedacht.
06:35 Uhr
01:59 Uhr
28.06.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.06.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
28.06.2016Volkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
28.06.2016Volkswagen vz Reduceequinet AG
27.06.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
27.06.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
28.06.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
27.06.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
21.06.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
20.06.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
20.06.2016Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2016Volkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
27.06.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
24.06.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
21.06.2016Volkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
21.06.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
28.06.2016Volkswagen vz Reduceequinet AG
27.06.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2016Volkswagen vz ReduceOddo Seydler Bank AG
23.06.2016Volkswagen vz VerkaufenIndependent Research GmbH
23.06.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Grün -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea -- Folge des Brexit-Votums: Draghi erwartet weniger Wachstum in der Eurozone

Toyota ruft 1,43 Mio Hybrid-Autos wegen Airbag-Problemen zurück. BVB-Spieler Mkhitaryan wechselt wohl zu Manchester United. EU-Gipfel gibt Cameron für Austrittserklärung Zeit.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?