19.08.2012 15:00
Bewerten
 (0)

Konjunkturtermine: Hochspannung ab Mittwoch

Blue Chips: Konjunkturtermine: Hochspannung ab Mittwoch | Nachricht | finanzen.net
Spannende zweite Wochenhälfte steht an
Blue Chips

In der kommenden Woche verspricht beim Blick auf den Konjunkturkalender dies- wie jenseits des Atlantiks vor allem die zweite Wochenhälfte besonders spannend zu werden.

von Jörg Bernhard

Hinsichtlich Deutschland steht zum Beispiel am Mittwoch der Ifo-Geschäftsklimaindex zur Bekanntgabe an. Beim letzten Update wurde zwar ein Rückgang von 105,3 auf 103,3 Punkte gemeldet, Analysten hatten jedoch mit einem noch deutlicheren Rückschlag gerechnet. Der Juli-Wert stellte übrigens den niedrigsten Stand seit März 2010 dar. Am Donnerstag erfahren die Finanzmärkte dann noch, wie es um das deutsche Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal bestellt war und wie sich die deutschen und europäischen Einkaufsmanagerindizes (August) im Industrie- und Dienstleistungssektor entwickelt haben.

Neues vom US-Immobilienmarkt

Auch in den USA hat die erste Wochenhälfte wenig konjunkturelle Highlights zu bieten. Ab Mittwoch heißt es dann wieder: Aufpassen. Neben den Juli-Verkäufen existierender US-Eigenheime wird am Abend noch das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung veröffentlicht. Spekulationen um anstehende Interventionen könnten dann wieder für Stimmung – im Positiven, aber auch im Negativen – sorgen. Wie vielel neue US-Eigenheime im Juli verkauft wurden, erfahren die Finanzmarktakteure am Donnerstag. An diesem Tag dürften die Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe wie gewohnt für ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit sorgen. In der vergangenen Woche gab es diesbezüglich eine leicht negative Überraschung. Vor dem Wochenende steht noch ein weiteres konjunkturelles Highlight auf der Agenda: der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter für den Monat Juli. Beim jüngsten Update gab es eine positive Überraschung. Mit einem gegenüber dem Vormonat erzielten Plus in Höhe von 1,6 Prozent wurden die Erwartungen der Analysten deutlich geschlagen. Auf annualisierter Basis errechnete sich sogar ein Plus von immerhin acht Prozent. Ein ähnlich starker Wert für Juli würde an den Finanzmärkten sicherlich für gute Laune sorgen.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street im Feiertag -- Neue Dokumente belasten Winterkorn im VW-Abgasskandal -- Trump droht deutschen Autobauern mit hohen Strafzöllen -- Samsung, HUGO BOSS im Fokus

IWF hebt Wachstumsprognose für China an - Schwellenländer im Trump-Fokus. Schäuble sieht Griechenland-Programm ohne Beteiligung des IWF am Ende. So viel kostet es Neukunden jetzt, ihren Tesla aufzuladen. Oxfam: Buffett, Gates, Bezos und Co. besitzen so viel wie gesamte ärmere Hälfte der Menschheit.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BMW AG 519000
Commerzbank CBK100
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
HUGO BOSS AG A1PHFF
Nordex AG A0D655
Bayer BAY001
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212