09.01.2013 12:38
Bewerten
(0)

Börse Frankfurt am Mittag: DAX weiter behauptet, SolarWorld bricht ein

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die deutschen Standardwerte präsentieren sich auch am Mittag leicht fester, muss jedoch einen Großteil der morgendlichen Zugewinne abgeben. Der DAX verbessert sich aktuell um 0,03 Prozent auf 7.698,86 Punkte, während der MDAX um 0,90 Prozent auf 12.301,80 Stellen zulegt. Für den SDAX geht es derweil um 0,46 Prozent auf 5.486,74 Zähler nach oben. Der TecDAX steigt um 0,76 Prozent auf 871,15 Punkte. Der Bund-Future gewinnt 0,13 Prozent auf 143,62 Punkte, während sich der Euro um 0,16 Prozent auf 1,3057 US-Dollar verbilligt.

Derzeit deutet sich an der Wall Street eine freundliche Handelseröffnung ab. Der Dow Jones-Future verteuert sich derzeit um 12,00 Punkte, während der S&P 500-Future 0,40 Zähler zulegen kann. Der Nasdaq 100-Kontrakt verbilligt sich derzeit leicht um 0,25 Zähler. Am Nachmittag stehen die wöchentlichen Hypothekenanträge sowie die Öllagerbestände zur Veröffentlichung an.

Im Dax schiebt sich die Deutsche Telekom mit einem Plus von 2,4 Prozent an die Spitze. Auch bei HeidelbergCement und der Commerzbank sind derzeit Zugewinne von mehr als 2 Prozent auszumachen. Bayer muss hingegen seine anfänglichen Aufschläge abgeben und tendiert leicht im Minus. Am Vortag wurde bekannt, dass die Konzerntochter Bayer CropSciences eine Vereinbarung zur Übernahme der Prophyta Biologischer Pflanzenschutz GmbH geschlossen hat. Bei dem Unternehmen mit Sitz in Malchow handelt es sich den Angaben zufolge um einen führenden Anbieter von biologischen Pflanzenschutzmitteln Neben Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen umfasst die Übernahme auch hochmoderne Produktionsstätten und Formulierungsanlagen in Wismar. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Schwach präsentiert sich weiterhin die Aktie von LANXESS, die am unteren Ende 1,9 Prozent leichter tendiert. Auch Fresenius und Allianz verbilligen sich um mehr als 1 Prozent.

Im MDAX schwingt Rheinmetall mit Zugewinnen von mehr als 4 Prozent das Zepter. Ebenfalls gefragt sind EADS, Wacker Chemie und ProSiebenSat.1, die teilweise dank positiver Analystenkommentare um mehr als 3 Prozent zulegen können.

Eine Personalie gab heute der Verlagskonzern Axel Springer bekannt. Demnach ist Rudolf Knepper, 67, zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt worden. Damit ist das neunköpfige Gremium nach der Amtsniederlegung von Michael Lewis zum 30. September 2012 wieder komplett. Die Aktie präsentiert sich derzeit mit einem Minus von 0,1 Prozent leicht schwächer, wobei hier negative Analystenkommentare belasten.

Am unteren Ende sind derzeit Gerresheimer mit Abschlägen von 1,5 Prozent zu finden. Auch ElringKlinger und KUKA verbilligen sich um mehr als 1 Prozent.

Im TecDax kann BB Biotech an der Spitze um 2,2 Prozent zulegen. Auch AIXTRON und die Software AG ziehen deutlicher an. Evotec zeigt sich am Mittag weiterhin fester. Am Morgen hatte der Biotechnologiekonzern eine strategische Partnerschaft mit der Yale University bekannt gegeben. In den Indikationen ZNS, Stoffwechsel-, Immun- und Krebserkrankungen werden Evotec und Yale gemeinsam neue Testsysteme (Assays), Screeningmethoden und Modelle bewerten, insbesondere jedoch explorative Zielstrukturen (Targets) und Substanzen verfolgen. Im Rahmen dieser Allianz soll Evotecs Wirkstoffforschungsinfrastruktur nahtlos mit der innovativen Biologie der Yale University verbunden werden, um individuelle Projekte in Stadien voranzubringen, in denen sie verpartnert werden können, hieß es. Aktuell legt der Wert um 1,4 Prozent zu.

Am unteren Ende hat die Aktie von SolarWorld nach den kräftigen Zugewinnen der vergangenen Handelstage unter massiven Gewinnmitnahmen zu leiden und gibt derzeit mehr als 11 Prozent ab. Auch SAM Solar und Stratec tendieren deutlicher im Minus und geben mehr als 2 Prozent ab. Neuigkeiten gab es unterdessen bei QSC . Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat der Vorstand auf Grundlage des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung vom 20. Mai 2010 zu Punkt 5 der Tagesordnung mit Zustimmung des Aufsichtsrates vom heutigen Tage beschlossen, bereits erworbene eigene Aktien im Wege des vereinfachten Verfahrens nach § 71 Abs. 1 Nr. 8 Satz 6 AktG unter Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft einzuziehen. Derzeit tendiert die Aktie von QSC mit Abschlägen von 0,1 Prozent leicht schwächer.

DAX: 7.698,86 (+0,03 Prozent) MDAX: 12.301,80 (+0,90 Prozent) SDAX: 5.486,74 (+0,46 Prozent) TecDAX: 871,15 (+0,76 Prozent) (09.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu EVOTEC AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu EVOTEC AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2017EVOTEC HoldDeutsche Bank AG
30.03.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
29.03.2017EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
28.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.03.2017EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
28.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.02.2017EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
09.12.2016EVOTEC kaufenDZ BANK
31.03.2017EVOTEC HoldDeutsche Bank AG
17.02.2017EVOTEC HaltenDZ BANK
10.02.2017EVOTEC HaltenDZ BANK
10.01.2017EVOTEC HaltenDZ BANK
18.11.2016EVOTEC HoldDeutsche Bank AG
30.03.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
09.09.2008Evotec Gewinn einstreichenExtraChancen
27.02.2006Evotec DowngradePacific Continental Sec.
23.03.2005Evotec OAI: VerkaufenLB Baden-Württemberg

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für EVOTEC AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt nach Frankreich-Wahl erstmals über 12.400 Punkten -- Dow Jones im Plus -- Sartorius mit Zuwächsen -- RWE-Tochter innogy verspricht Gewinnwachstum -- Commerzbank im Fokus

adidas verliert den Ball - Bundesliga spielt künftig mit Derbystar. Experten: Eigene Ladesäulen werden Tesla auf Dauer nicht genügen. Auch Amazon bereitet sich auf autonomes Fahren vor. SLM Solutions-Aktie im Plus: SLM lotet nach geplatztem GE-Deal wohl erneut Verkauf aus. Südzucker-Tochter Cropenergies will Dividende verdoppeln.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Siemens AG723610
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Nordex AGA0D655
EVOTEC AG566480
Lufthansa AG823212
BayerBAY001