30.01.2013 13:22
Bewerten
 (0)

Börse Frankfurt am Mittag: Uneinheitlich, QIAGEN gesucht

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten deutschen Aktienindices tendieren im Mittwochhandel zur Mittagszeit uneinheitlich. Die Anleger halten sich im Vorfeld der für heute Abend erwarteten US-Zinsentscheidung mit größeren Neuengagements zurück. Der DAX verschlechtert sich aktuell um 0,10 Prozent auf 7.841,06 Punkte, während der MDAX um 0,39 Prozent auf 12.647,46 Stellen nachgibt. Für den SDAX geht es derweil um 0,02 Prozent auf 5.807,54 Zähler nach unten. Der TecDAX steigt um 0,76 Prozent auf 881,82 Punkte. Der Bund-Future verliert 0,23 Prozent auf 141,49 Punkte, während sich der Euro um 0,41 Prozent auf 1,3544 US-Dollar verteuert.

An der Wall Street zeichnet sich heute eine positive Handelseröffnung ab. So steigt der Dow Jones Future derzeit um 0,05 Prozent. Der NASDAQ-Future legt um 0,02 Prozent zu, während der S&P-Future um 0,03 Prozent vorrückt. Aus den USA werden heute die wöchentlichen Hypothekenanträge, die BIP-Daten, der ADP-Arbeitsmarktbericht sowie das FED-Sitzungsergebnis erwartet.

Im Dax stehen im Mittagshandel unter anderem die Papiere von E.ON im Blick, die sich um 0,6 Prozent verteuern. Der Versorger hält heute einen Investorentag ab. Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Investoren stehen allerdings die Titel von HeidelbergCement mit einem Wertzuwachs von 2,4 Prozent. Das Papier profitiert von einem positiven Analystenkommentar. Gleichzeitig trennen sich die Anleger nach wie vor bevorzugt von den Anteilsscheinen der Deutschen Börse AG, die auf dem letzten Platz einen Wertverlust von 1,9 Prozent ausweisen müssen.

Im MDAX fliegen als Schlusslicht EADS mit einem Wertverlust von 2,7 Prozent hinterher. Daneben verbilligen sich Salzgitter um 1,9 Prozent, während der erste Platz der Gewinnerliste von RHÖN-KLINIKUM mit einem Wertzuwachs von 1,7 Prozent eingenommen wird.

Im TecDax geht es im Mittagshandel für die Aktie des Biotech-Konzerns QIAGEN als bester Wert um 4,5 Prozent nach oben. Das Unternehmen konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 den Umsatz steigern. Der Gewinn erhöhte sich gleichzeitig überproportional. Die rote Laterne wird unterdessen von Kontron mit einem Kursabschlag von 2,2 Prozent getragen.

Aus dem SDAX meldet sich derweil der Tierbedarfshändler zooplus mit Zahlen zu Wort. So steigerte man nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr die Gesamtleistung um 30 Prozent und übertraf damit das ursprüngliche Jahresziel. Die Anteilsscheine rücken als Spitzenreiter im SDAX um 4,3 Prozent vor. Dahinter geht es für Praktiker um 3,5 Prozent nach oben.

DAX: 7.841,06 (-0,10 Prozent) MDAX: 12.647,46 (-0,39 Prozent) SDAX: 5.807,54 (-0,02 Prozent) TecDAX: 881,82 (+0,76 Prozent) (30.01.2013/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu QIAGEN N.V.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu QIAGEN N.V.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2014QIAGEN ReduceKepler Cheuvreux
30.10.2014QIAGEN HoldWarburg Research
30.10.2014QIAGEN UnderperformBNP PARIBAS
30.10.2014QIAGEN NeutralMizuho
30.10.2014QIAGEN kaufenDZ-Bank AG
30.10.2014QIAGEN kaufenDZ-Bank AG
30.10.2014QIAGEN buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.09.2014QIAGEN buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.09.2014QIAGEN kaufenDZ-Bank AG
28.08.2014QIAGEN buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2014QIAGEN HoldWarburg Research
30.10.2014QIAGEN NeutralMizuho
23.10.2014QIAGEN HoldWarburg Research
01.08.2014QIAGEN HaltenIndependent Research GmbH
30.07.2014QIAGEN HoldS&P Capital IQ
30.10.2014QIAGEN ReduceKepler Cheuvreux
30.10.2014QIAGEN UnderperformBNP PARIBAS
30.07.2014QIAGEN VerkaufenDZ-Bank AG
07.05.2014QIAGEN VerkaufenDZ-Bank AG
06.02.2014QIAGEN verkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für QIAGEN N.V. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

Russland und Ukraine einig über Gasversorgung -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Groupon übertrifft Erwartungen -- LinkedIn mit Gewinnanstieg

Japans Zentralbank lockert überraschend Geldpolitik. Sparprogramm bei Lanxess sieht wohl Streichung von bis zu 1.200 Jobs vor. Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen. Spanien bittet Google zur Kasse.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?