24.04.2012 09:59
Bewerten
 (0)

Börse Frankfurt am Morgen: Indizes notieren im grünen Bereich

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten deutschen Aktienindizes können sich im frühen Dienstaghandel etwas von ihren massiven Vortagesverlusten erholen. Der DAX gewinnt aktuell 0,97 Prozent auf 6.586,34 Punkte, während der MDAX um 1,23 Prozent auf 10.396,40 Stellen steigt. Für den SDAX geht es derweil um 0,45 Prozent auf 5.001,69 Zähler nach oben. Der TecDAX verbessert sich um 0,97 Prozent auf 765,01 Punkte. Der Bund-Future verliert 0,18 Prozent auf 141,03 Punkte, während sich der Euro um 0,13 Prozent auf 1,3167 US-Dollar verteuert.

Nachdem sich die US-Leitindizes am Freitag überwiegend mit Kursaufschlägen ins Wochenende verabschiedet hatten, präsentierten sie sich zum Wochenauftakt schwächer. Dabei litten die US-Börsen vor allem unter den sehr schwachen Vorgaben aus Europa, zeigten sich letztlich aber deutlich stabiler als ihre europäischen Pendants. Der Dow Jones verlor 0,78 Prozent auf 12.927,17 Punkte. Der NASDAQ Composite gab um 1,00 Prozent auf 2.970,45 Zähler nach, während der S&P 500 mit einem Minus von 0,84 Prozent bei 1.366,94 Punkten aus dem Handel ging.

Die zum Pharmakonzern Bayer gehörende Bayer HealthCare hat ihre Zusammenarbeit mit dem Biotechnologiekonzern Amgen ausgeweitet. So hat sich Bayer HealthCare mit der Amgen Research (München) GmbH (ehemals Micromet GmbH) auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung eines neuen bispezifischen T-cell Engager (BiTE)-Antikörpers geeinigt, der sich gegen eine neue, nicht genauer benannte Zielstruktur verschiedener Tumorarten richtet. Gemäß der jetzigen Vereinbarung wird Bayer mit Amgen von der Forschungsphase bis zum Abschluss möglicher Phase I-Studien der klinischen Entwicklung zusammenarbeiten. Danach übernimmt Bayer die vollständige Kontrolle über die weitere Entwicklung und die potenzielle Vermarktung des Antikörpers. Bayer verteuern sich um 0,9 Prozent. Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Investoren finden sich im Dax die Anteilsscheine von Infineon mit einem Zugewinn von 4,1 Prozent wieder, während gleichzeitig mit Beiersdorf und Henkel nur zwei Titel rote Vorzeichen ausweisen müssen.

Die Gewinnerliste im MDAX wird unterdessen von TUI mit einem Aufschlag von 6,4 Prozent angeführt, während auf dem letzten Platz RATIONAL um 0,5 Prozent nachgeben.

Der Netzwerkspezialist ADVA konnte im ersten Quartal 2012 einen Gewinn erzielen. Umsatz und Betriebsergebnis wurden ebenfalls deutlich erhöht. Der Titel rückt als zweitbester Wert im TecDax um 6,3 Prozent vor. Vorne schießen centrotherm um 9,1 Prozent nach oben, während die rote Laterne von SMA Solar mit einem Abschlag von 0,9 Prozent getragen wird.

DAX: 6.586,34 (+0,97 Prozent) MDAX: 10.396,40 (+1,23 Prozent) SDAX: 5.001,69 (+0,45 Prozent) TecDAX: 765,01 (+0,97 Prozent) (24.04.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.04.2016Bayer HaltenDZ-Bank AG
28.04.2016Bayer HoldHSBC
28.04.2016Bayer HoldCommerzbank AG
27.04.2016Bayer kaufenBankhaus Lampe KG
27.04.2016Bayer NeutralCitigroup Corp.
27.04.2016Bayer kaufenBankhaus Lampe KG
27.04.2016Bayer buyDeutsche Bank AG
26.04.2016Bayer kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.04.2016Bayer kaufenIndependent Research GmbH
26.04.2016Bayer kaufenBankhaus Lampe KG
28.04.2016Bayer HaltenDZ-Bank AG
28.04.2016Bayer HoldHSBC
28.04.2016Bayer HoldCommerzbank AG
27.04.2016Bayer NeutralCitigroup Corp.
27.04.2016Bayer HoldCommerzbank AG
27.04.2016Bayer UnderweightMorgan Stanley
24.02.2016Bayer UnderweightMorgan Stanley
19.02.2016Bayer UnderweightBarclays Capital
05.01.2016Bayer UnderweightBarclays Capital
02.12.2015Bayer UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street schließt fest --LPKF senkt Prognose -- FCA wirft Deutscher Bank mangelhafte Kontrollen vor -- Linde bekräftigt Prognose -- Ferrari, Halliburton, Berkshire im Fokus

Aramco-Börsengang - Mit dem Mega-IPO aus der Öl-Abhängigkeit. Allianz legt überraschend Gewinnsprung hin. Australischer Unternehmer outet sich als Bitcoin-Erfinder. Dortmund-Boss Watzke: Ablöse für Hummels "nicht verhandelbar". TTIP: USA üben wohl massiven Druck auf Europa aus.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?