22.01.2013 10:07
Bewerten
 (0)

Börse Frankfurt am Morgen: Mehrheitlich im Minus, Siemens im Blick

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten deutschen Aktienindizes tendieren im frühen Dienstaghandel mehrheitlich leicht schwächer. Der DAX verschlechtert sich aktuell um 0,33 Prozent auf 7.723,58 Punkte, während der MDAX um 0,19 Prozent auf 12.576,34 Stellen zulegt. Für den SDAX geht es derweil um 0,08 Prozent auf 5.697,59 Zähler nach unten. Der TecDAX fällt um 0,24 Prozent auf 872,01 Punkte. Der Bund-Future verliert 0,08 Prozent auf 142,79 Punkte, während sich der Euro um 0,27 Prozent auf 1,3347 US-Dollar verteuert.

Die US-Börsen blieben am Montag feiertagsbedingt geschlossen.

Einem Pressebericht zufolge konnte Siemens seinen Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft im abgelaufenen Quartal ungefähr stabil halten. Das Papier rückt als Spitzenreiter im Dax um 0,9 Prozent vor. Daneben notieren lediglich noch adidas, Merck, Fresenius, Beiersdorf sowie Fresenius Medical Care in der Gewinnzone, während die rote Laterne von RWE mit einem Minus von 1,6 Prozent getragen wird.

Bereits gestern meldete sich Wincor Nixdorf mit Zahlen zum ersten Quartal zu Wort und hat den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt. Der Umsatz wurde demnach um 10 Prozent gesteigert. Das operative Ergebnis (EBITA) erreichte nach Restrukturierungskosten wie im Vorjahr 40 Mio. Euro. Damit verringerte sich die EBITA-Rendite um 0,6 Prozentpunkte auf 6,0 Prozent. Das Periodenergebnis stieg um 8 Prozent auf 27 Mio. Euro. Für die Anteilsscheine geht es als Schlusslicht im MDAX um 1,2 Prozent nach unten. Allerdings wird die Aktie heute ex Dividende gehandelt. Auf Platz eins der Gewinnerliste fliegen derweil EADS um 2,2 Prozent vor.

Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Investoren finden sich im TecDax die Anteilsscheine von XING mit einem Zugewinn von 3,1 Prozent wieder. Gleichzeitig trennen sich die Anleger in erster Linie von den Aktien von Kontron, die auf dem letzten Platz einen Wertverlust von 2,9 Prozent ausweisen müssen.

DAX: 7.723,58 (-0,33 Prozent) MDAX: 12.576,34 (+0,19 Prozent) SDAX: 5.697,59 (-0,08 Prozent) TecDAX: 872,01 (-0,24 Prozent) (22.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:36 UhrSiemens HoldCommerzbank AG
11.01.2017Siemens buyJefferies & Company Inc.
11.01.2017Siemens HoldDeutsche Bank AG
11.01.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
10.01.2017Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
11.01.2017Siemens buyJefferies & Company Inc.
10.01.2017Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.01.2017Siemens buyUBS AG
04.01.2017Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.12.2016Siemens buyBaader Bank
11:36 UhrSiemens HoldCommerzbank AG
11.01.2017Siemens HoldDeutsche Bank AG
09.01.2017Siemens Equal weightBarclays Capital
05.01.2017Siemens HoldCommerzbank AG
04.01.2017Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.01.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Neue Dokumente belasten Winterkorn im VW-Abgasskandal -- Trump droht deutschen Autobauern mit hohen Strafzöllen -- Samsung, HUGO BOSS im Fokus

Oxfam: Buffett, Gates, Bezos und Co. besitzen so viel wie gesamte ärmere Hälfte der Menschheit. Ray Ban-Hersteller und Essilor wollen Kräfte bündeln. H&M steigert Umsatz im Dezember weniger stark als erwartet. IPO: Spezialchemie-Unternehmen AlzChem plant Börsengang in Frankfurt. Trump nennt Nato "obsolet" - Brexit "großartige Sache".
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
So günstig kommt an an 4 Räder?
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BMW AG 519000
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Apple Inc. 865985
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
HUGO BOSS AG A1PHFF
Siemens AG 723610
Scout24 AG A12DM8