22.01.2013 10:07
Bewerten
 (0)

Börse Frankfurt am Morgen: Mehrheitlich im Minus, Siemens im Blick

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten deutschen Aktienindizes tendieren im frühen Dienstaghandel mehrheitlich leicht schwächer. Der DAX verschlechtert sich aktuell um 0,33 Prozent auf 7.723,58 Punkte, während der MDAX um 0,19 Prozent auf 12.576,34 Stellen zulegt. Für den SDAX geht es derweil um 0,08 Prozent auf 5.697,59 Zähler nach unten. Der TecDAX fällt um 0,24 Prozent auf 872,01 Punkte. Der Bund-Future verliert 0,08 Prozent auf 142,79 Punkte, während sich der Euro um 0,27 Prozent auf 1,3347 US-Dollar verteuert.

Die US-Börsen blieben am Montag feiertagsbedingt geschlossen.

Einem Pressebericht zufolge konnte Siemens seinen Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft im abgelaufenen Quartal ungefähr stabil halten. Das Papier rückt als Spitzenreiter im Dax um 0,9 Prozent vor. Daneben notieren lediglich noch adidas, Merck, Fresenius, Beiersdorf sowie Fresenius Medical Care in der Gewinnzone, während die rote Laterne von RWE mit einem Minus von 1,6 Prozent getragen wird.

Bereits gestern meldete sich Wincor Nixdorf mit Zahlen zum ersten Quartal zu Wort und hat den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt. Der Umsatz wurde demnach um 10 Prozent gesteigert. Das operative Ergebnis (EBITA) erreichte nach Restrukturierungskosten wie im Vorjahr 40 Mio. Euro. Damit verringerte sich die EBITA-Rendite um 0,6 Prozentpunkte auf 6,0 Prozent. Das Periodenergebnis stieg um 8 Prozent auf 27 Mio. Euro. Für die Anteilsscheine geht es als Schlusslicht im MDAX um 1,2 Prozent nach unten. Allerdings wird die Aktie heute ex Dividende gehandelt. Auf Platz eins der Gewinnerliste fliegen derweil EADS um 2,2 Prozent vor.

Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Investoren finden sich im TecDax die Anteilsscheine von XING mit einem Zugewinn von 3,1 Prozent wieder. Gleichzeitig trennen sich die Anleger in erster Linie von den Aktien von Kontron, die auf dem letzten Platz einen Wertverlust von 2,9 Prozent ausweisen müssen.

DAX: 7.723,58 (-0,33 Prozent) MDAX: 12.576,34 (+0,19 Prozent) SDAX: 5.697,59 (-0,08 Prozent) TecDAX: 872,01 (-0,24 Prozent) (22.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.12.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.12.2016Siemens buyJefferies & Company Inc.
08.12.2016Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
08.12.2016Siemens NeutralUBS AG
05.12.2016Siemens buyHSBC
08.12.2016Siemens buyJefferies & Company Inc.
05.12.2016Siemens buyHSBC
18.11.2016Siemens buyCitigroup Corp.
18.11.2016Siemens kaufenDZ BANK
17.11.2016Siemens buyJefferies & Company Inc.
08.12.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.12.2016Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
08.12.2016Siemens NeutralUBS AG
29.11.2016Siemens NeutralBNP PARIBAS
18.11.2016Siemens HoldCommerzbank AG
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?