Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

06.02.2013 10:07

Senden

Börse Frankfurt am Morgen: Zugewinne, GEA Group im Blick

GEA Group zu myNews hinzufügen Was ist das?


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten deutschen Aktienindices zeigen im frühen Mittwochhandel eine positive Tendenz. Der DAX verbessert sich aktuell um 0,07 Prozent auf 7.670,28 Punkte, während der MDAX um 0,37 Prozent auf 12.687,72 Stellen zulegt. Für den SDAX geht es derweil um 0,27 Prozent auf 5.800,93 Zähler nach oben. Der TecDAX steigt um 1,00 Prozent auf 884,10 Punkte. Der Bund-Future gewinnt 0,14 Prozent auf 142,40 Punkte, während sich der Euro um 0,37 Prozent auf 1,3532 US-Dollar verbilligt.

Die US-Börsen präsentierten sich am Dienstag deutlich von den Verlusten des Vortages erholt. Dabei profitierten die US-Aktien von den veröffentlichten Details zum Deal des PC-Herstellers Dell, mit Hilfe dessen das Unternehmen von der Börse genommen werden soll. Zudem lagen einige US-Quartalsergebnisse über den Markterwartungen. Der Dow Jones gewann 0,71 Prozent auf 13.979,30 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentierte sich mit einem Plus von 1,29 Prozent bei 3.171,58 Zählern, während der S&P 500 einen Aufschlag von 1,04 Prozent auf 1.511,29 Punkte verzeichnete.

Auf Platz eins der Gewinnerliste fliegen zur Stunde im Dax die Aktien der Deutschen Lufthansa um 1,5 Prozent vor. Daneben können auch ThyssenKrupp und Deutsche Post Wertanstiege von mehr als 1 Prozent verzeichnen. Ganz oben auf dem Verkaufszettel der Investoren finden sich unterdessen die Papiere der Deutschen Telekom mit einem Wertverlust von 0,8 Prozent wieder.

Im MDAX steht heute der Zahlenausweis des Technologiekonzerns GEA Group im Blickfeld der Investoren. Das Unternehmen konnte nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2012 seinen Auftragseingang um gut 5 Prozent steigern. Der Umsatz erhöhte sich unterdessen leicht überproportional. Das Vorsteuerergebnis war allerdings rückläufig. Für das laufende Jahr rechnet das Management unter der Voraussetzung, dass es zu keiner Abschwächung des Weltwirtschaftswachstums kommt, mit einem moderaten Umsatzwachstum. Die Aktie verbilligt sich als Schlusslicht im MDAX um 3,7 Prozent. Daneben verlieren KUKA 3,3 Prozent an Wert, während sich METRO mit einem Wertzuwachs von 3 Prozent an die Indexspitze setzen können.

Im SDAX geht es für die Papiere von GRENKELEASING um 1,9 Prozent nach unten. Der Anbieter von Small-Ticket-IT-Leasing, Factoring sowie klassischen Online-Bankdienstleistungen steigerte seinen Konzerngewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 um 8 Prozent auf 42,5 Mio. Euro. Die Dividende soll indes von 0,75 Euro je Aktie im Vorjahr auf jetzt 0,80 Euro je Aktie angehoben werden.

DAX: 7.670,28 (+0,07 Prozent) MDAX: 12.687,72 (+0,37 Prozent) SDAX: 5.800,93 (+0,27 Prozent) TecDAX: 884,10 (+1,00 Prozent) (06.02.2013/ac/n/m)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GEA Group AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.04.14GEA Group buyWarburg Research
16.04.14GEA Group Holdequinet AG
16.04.14GEA Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.04.14GEA Group buyKelper Cheuvreux
16.04.14GEA Group kaufenDZ-Bank AG
16.04.14GEA Group buyWarburg Research
16.04.14GEA Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.04.14GEA Group buyKelper Cheuvreux
16.04.14GEA Group kaufenDZ-Bank AG
16.04.14GEA Group addCommerzbank AG
16.04.14GEA Group Holdequinet AG
07.04.14GEA Group NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.02.14GEA Group haltenGoldman Sachs Group Inc.
07.02.14GEA Group haltenBarclays Capital
03.02.14GEA Group haltenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.13GEA Group verkaufenS&P Equity Research
07.02.13GEA Group verkaufenS&P Equity Research
14.11.12GEA Group verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
23.08.12GEA Group verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
27.03.12GEA Group verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GEA Group AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

GEA Group AG31,86
-1,37%
GEA Group Jahreschart
GRENKELEASING AG74,23
-0,73%
GRENKELEASING Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen