01.02.2013 12:07
Bewerten
(0)

Börse Stuttgart-News: Trend am Vormittag

    STUTTGART (BOERSE-STUTTGART AG) - euwax trends am vormittag Freitag, 01. Februar 2013

 

LEG Immobilien glückt der Sprung an die Börse

 

Ausgabepreis bei 44 Euro - Märkte warten auf US-Arbeitsmarktzahlen

 

Der deutsche Aktienmarkt begrüßt heute den ersten Börsengang des neuen Jahres. Mit LEG Immobilien geht ein Wohnungskonzern an den Markt, der mit einer Marktkapitalisierung von mehr als zwei Milliarden Euro als potenzieller Kandidat für den MDAX gilt. Die Aktien wurden zu 44 Euro platziert und damit in der Mitte der Preisspanne von 41 bis 47 Euro. Der erste Börsenkurs lag bei 44,50 Euro, zur Mittagszeit ist das Papier allerdings wieder auf den Ausgabepreis zurückgefallen. Die beiden bisherigen Eigentümer von LEG, Goldman Sachs und der Finanzinvestor Perry Capital haben im Rahmen des Börsengangs gut 1,3 Milliarden Euro eingenommen und halten künftig noch 43 Prozent der Aktien.

 

Der Dax startet erholt in den letzten Handelstag dieser Woche und notiert bei 7820 Punkten, ein Plus von 0,6 Prozent. Im Blickpunkt werden heute eine ganze Reihe von US-Konjunkturdaten stehen, darunter in erster Linie die monatlichen US-Arbeitsmarktzahlen, die als eine der wichtigsten Konjunkturindikatoren gelten - nicht zuletzt, seit die Federal Reserve das Ende der expansiven Geldpolitik mit der Entwicklung der Arbeitslosenquote verbunden hat. Für heute erwarten die Analysten im Schnitt 160.000 neugeschaffene Stellen sowie eine unveränderte Arbeitslosenquote von 7,8 Prozent.

 

Der Gewinner des Tages von gestern ist auch heute der Wert mit den größten Aufschlägen im DAX: Infineon. Nach den Quartalzahlen und dem soliden Ausblick für 2013 stufen heute einige Analysten das Papier hoch: So setzt Jefferies das Kursziel auf 7,94 Euro, Barclays sogar auf 8,20 Euro. Die Infineon-Aktie gewinnt 2,5 Prozent.

 

Porsche hat sich mit den klagenden Hedgefonds geeinigt, die Verfahren vor einem New Yorker Gericht zu beenden. Beobachter erwarten allerdings, dass die Klagen wegen Marktmanipulation in Zusammenhang mit der geplatzten Übernahme von VW demnächst vor deutschen Gerichten fortgesetzt werden könnten. Die Vorzüge von Porsche gewinnen drei Prozent.

 

Das Euwax Sentiment schwankt heute erneut ziemlich stark, was anzeigt, dass die Derivateanleger sich vor den US-Arbeitsmarktzahlen mit einer klaren Positionierung zurückhalten. Zur Mittagszeit ergibt sich ein bearisher Überhang.

 

Bei den Knock-Outs nehmen Anleger Gewinne in einem Call auf die MAN-Aktie mit. Gekauft werden dagegen Calls auf E.ON und Gerresheimer Glas. Börse Stuttgart TV Ist das die Trendwende? Hat es Facebook doch geschafft? Das erste Börsenjahr für das soziale Netzwerk war alles andere als einfach. Doch die jüngst veröffentlichten Zahlen geben etwas Anlass zur Hoffnung. Weiter turbulent geht es bei Research in Motion zu. Die Aktie des Blackberry-Herstellers verlor zwischenzeitlich über 10 Prozent. Roland Hirschmüller von der Baader Bank mit dem Blick auf die Auslandsmärkte bei Börse Stuttgart TV.

 

Interview hier abrufbar: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersestuttgarttv/boersestuttgarttv.html?vid =8501

 

Disclaimer Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart AG keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

Quelle: Boerse Stuttgart AG

 

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein boerse-stuttgart AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

 

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen uneinig -- Salesforce hebt Ausblick erneut an -- Bei Air Berlin drohen wohl trotz Brückenkredit bald erste Flugausfälle -- EU-Schutzwall gegen China-Übernahmen?

K+S steigen nach Spekulationen über Interesse von Elliott. US-Präsident Trump verliert weitere Berater. Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Konjunktur/Wirtschaft
08:15 Uhr
Orders besser steuern
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Lufthansa AG823212
AlibabaA117ME