01.02.2013 12:07
Bewerten
 (0)

Börse Stuttgart-News: Trend am Vormittag

    STUTTGART (BOERSE-STUTTGART AG) - euwax trends am vormittag Freitag, 01. Februar 2013

 

LEG Immobilien glückt der Sprung an die Börse

 

Ausgabepreis bei 44 Euro - Märkte warten auf US-Arbeitsmarktzahlen

 

Der deutsche Aktienmarkt begrüßt heute den ersten Börsengang des neuen Jahres. Mit LEG Immobilien geht ein Wohnungskonzern an den Markt, der mit einer Marktkapitalisierung von mehr als zwei Milliarden Euro als potenzieller Kandidat für den MDAX gilt. Die Aktien wurden zu 44 Euro platziert und damit in der Mitte der Preisspanne von 41 bis 47 Euro. Der erste Börsenkurs lag bei 44,50 Euro, zur Mittagszeit ist das Papier allerdings wieder auf den Ausgabepreis zurückgefallen. Die beiden bisherigen Eigentümer von LEG, Goldman Sachs und der Finanzinvestor Perry Capital haben im Rahmen des Börsengangs gut 1,3 Milliarden Euro eingenommen und halten künftig noch 43 Prozent der Aktien.

 

Der DAX startet erholt in den letzten Handelstag dieser Woche und notiert bei 7820 Punkten, ein Plus von 0,6 Prozent. Im Blickpunkt werden heute eine ganze Reihe von US-Konjunkturdaten stehen, darunter in erster Linie die monatlichen US-Arbeitsmarktzahlen, die als eine der wichtigsten Konjunkturindikatoren gelten - nicht zuletzt, seit die Federal Reserve das Ende der expansiven Geldpolitik mit der Entwicklung der Arbeitslosenquote verbunden hat. Für heute erwarten die Analysten im Schnitt 160.000 neugeschaffene Stellen sowie eine unveränderte Arbeitslosenquote von 7,8 Prozent.

 

Der Gewinner des Tages von gestern ist auch heute der Wert mit den größten Aufschlägen im DAX: Infineon. Nach den Quartalzahlen und dem soliden Ausblick für 2013 stufen heute einige Analysten das Papier hoch: So setzt Jefferies das Kursziel auf 7,94 Euro, Barclays sogar auf 8,20 Euro. Die Infineon-Aktie gewinnt 2,5 Prozent.

 

Porsche hat sich mit den klagenden Hedgefonds geeinigt, die Verfahren vor einem New Yorker Gericht zu beenden. Beobachter erwarten allerdings, dass die Klagen wegen Marktmanipulation in Zusammenhang mit der geplatzten Übernahme von VW demnächst vor deutschen Gerichten fortgesetzt werden könnten. Die Vorzüge von Porsche gewinnen drei Prozent.

 

Das Euwax Sentiment schwankt heute erneut ziemlich stark, was anzeigt, dass die Derivateanleger sich vor den US-Arbeitsmarktzahlen mit einer klaren Positionierung zurückhalten. Zur Mittagszeit ergibt sich ein bearisher Überhang.

 

Bei den Knock-Outs nehmen Anleger Gewinne in einem Call auf die MAN-Aktie mit. Gekauft werden dagegen Calls auf E.ON und Gerresheimer Glas. Börse Stuttgart TV Ist das die Trendwende? Hat es Facebook doch geschafft? Das erste Börsenjahr für das soziale Netzwerk war alles andere als einfach. Doch die jüngst veröffentlichten Zahlen geben etwas Anlass zur Hoffnung. Weiter turbulent geht es bei Research in Motion zu. Die Aktie des Blackberry-Herstellers verlor zwischenzeitlich über 10 Prozent. Roland Hirschmüller von der Baader Bank mit dem Blick auf die Auslandsmärkte bei Börse Stuttgart TV.

 

Interview hier abrufbar: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersestuttgarttv/boersestuttgarttv.html?vid =8501

 

Disclaimer Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart AG keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

Quelle: Boerse Stuttgart AG

 

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein boerse-stuttgart AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX um 10.400 Punkte -- Dow leichter -- Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu -- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

ifo-Geschäftsklima hellt sich auf . Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen. K+S-Aktie verliert - Deutsche Bank stuft K+S auf "Sell" ab. Oculus-Gründer bedauert Folgen der Unterstützung für Trump. Aareal Bank zu weiteren Übernahmen bereit. NRW-Finanzbehörden nehmen internationale Banken ins Visier.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?