19.02.2013 12:14
Bewerten
 (0)

Börse Stuttgart verlängert Handelszeiten bis 22 Uhr

   Die Börse Stuttgart setzt die Erweiterung ihrer Handelszeiten fort. Ab 1. März 2013 können sämtliche inländischen und ausländischen Aktien sowie Genussscheine bis 22.00 Uhr gehandelt werden, wie die Börse am Dienstag mitteilte. Darüber hinaus seien auch sämtliche Investmentfondsanteile und Exchange Traded Products (ETPs) zukünftig in der Zeit von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr handelbar. Bisher waren diese Wertpapierklassen in Stuttgart zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr handelbar.

   Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

   DJG/gos

   (END) Dow Jones Newswires

   February 19, 2013 05:43 ET (10:43 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 43 AM EST 02-19-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Neues Börsensegment?
Die Bundesregierung unterstützt die Einführung eines eigenen Börsensegments für Startups, für den es auch einen eigenen Börsenindex geben könnte.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.12.2014Deutsche Börse NeutralMacquarie Research
08.12.2014Deutsche Börse buyWarburg Research
02.12.2014Deutsche Börse Holdequinet AG
24.11.2014Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
12.11.2014Deutsche Börse buyUBS AG
08.12.2014Deutsche Börse buyWarburg Research
24.11.2014Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
12.11.2014Deutsche Börse buyUBS AG
31.10.2014Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
29.10.2014Deutsche Börse buyUBS AG
17.12.2014Deutsche Börse NeutralMacquarie Research
02.12.2014Deutsche Börse Holdequinet AG
28.10.2014Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2014Deutsche Börse NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.10.2014Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
10.11.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.10.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.10.2014Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
28.10.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.10.2014Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Börse AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX dreht ins Minus -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor. Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung im Tarifstreit mit Piloten ab. Deutsche Annington startet Übernahmeofferte für Gagfah. Norma Group platziert Schuldschein. Ex-Chef Bauer und Automanager Diess sollen Infineon kontrollieren.
Wer verdient was?

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?