15.11.2012 12:27
Bewerten
(0)

Börsen in Asien: Mehrheitlich im Minus, Aufschläge in Japan

Tokio (www.aktiencheck.de) - An den wichtigsten asiatischen Aktienbörsen dominierte im Donnerstaghandel nach sehr schwachen Vorgaben von den US-Börsen mehrheitlich die Farbe rot. Der DAXglobal Asia , der die 40 größten Werte des aufstrebenden Asiens beinhaltet, verschlechtert sich im aktuellen Handel um 1,30 Prozent auf 338,29 Punkte.

Vom insgesamt negativen Trend abkoppeln konnten sich allerdings die Aktienmärkte in Japan. Die Kauflaune der Investoren wurde dabei durch einen schwächeren Yen angeheizt. Der Leitindex Nikkei (ISIN XC0009692440/ WKN 969244) startete bereits mit Zugewinnen in den Handel und baute diese dann im Verlauf konsequent weiter aus. Am Ende ging es dann um 1,90 Prozent auf 8.829,72 Stellen nach oben. Sogar noch etwas größer fielen die Aufschläge mit 2,09 Prozent auf 737,51 Zählern beim breiter gefassten Topix aus.

Bei den Einzelwerten standen unter anderem Mitsubishi UFJ Financial Group mit einem Zugewinn von 3,2 Prozent im Blickfeld der Investoren. Die größte Bankgesellschaft in Japan teilte bereits gestern mit, dass ihr Gewinn im ersten Halbjahr eingebrochen ist, was zum Teil auf Bewertungsverluste bei den Beteiligungen zurückzuführen ist. Daneben wurde der Ausblick bestätigt. Auf dem Einkaufszettel der Investoren fanden sich daneben auch Automobilwerte wieder. So fuhren Toyota um mehr als 5 Prozent vor, obwohl der Konzern am Vortag mitgeteilt hatte, dass er weltweit rund 2,77 Millionen Fahrzeuge zurück in die Werkstätten rufen wird, um Probleme mit der Lenkung und der Wasserpumpe zu beheben. Daneben ging es für Nissan immerhin um 2,6 Prozent nach oben, während für Honda wiederum ein Wertzuwachs von 5,1 Prozent zu Buche stand.

An den chinesischen Aktienmärkten ging es unterdessen heute deutlich nach unten. Der Shanghai Composite verschlechterte sich um 1,22 Prozent auf 2.030,29 Punkte. In Hongkong gab der Hang Seng sogar um 1,55 Prozent auf 21.108,93 Stellen nach. Die allein regierende Kommunistische Partei in China hat Xi Jinping zum neuen Parteichef ernannt. Der bisherige Vize-Präsident Xi Jinping übernimmt zudem auch die Führung des Militärs sowie ab März 2013 das Präsidentenamt. Damit schrumpft der ständige Ausschuss des Politbüros von neun auf sieben Mitglieder. Ferner wurde auf dem einwöchigen Parteitag der Kommunisten in Peking beschlossen, dass Li Keqiang Regierungschef werden soll. Zu den größten Herausforderungen der neuen Führung im Inland dürften die Korruptionsbekämpfung und der Bürokratieabbau zählen. Bei den Einzelwerten brachen die Anteilsscheine des Internetunternehmens Tencent um 7 Prozent ein, nachdem die Gesellschaft mit ihren Zahlen zum abgelaufenen Quartal nicht überzeugen konnte. Relativ schlecht verbunden waren unterdessen auch die Anteilseigner des nach Kundenzahlen weltgrößten Mobilfunkanbieters China Mobile. So ging es für ihre Aktie um 1,8 Prozent nach unten. Bei den Rohstofftiteln dominierte ebenfalls die Farbe rot. So verbilligten sich beispielsweise PetroChina um 1,8 Prozent, während sich gleichzeitig CNOOC um 2 Prozent verschlechterten. Für die Anteilsscheine des Börsenbetreibers HKEX stand unterdessen am Ende ein Minus von 1,9 Prozent zu Buche.

Die Einzelhandelsumsätze im Insel- und Stadtstaat Singapur haben sich im September nach Angaben des Statistikamtes erhöht. So kletterten die Einzelhandelsumsätze gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,5 Prozent. Davor war das Umsatzniveau im August um 3,2 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat gingen die Umsätze der Einzelhändler des Tigerstaats um 0,5 Prozent zurück.

Nikkei 225 (Japan): 8.829,72 (+1,90 Prozent) TOPIX (Japan): 737,51 (+2,09 Prozent) Hang Seng (China): 21.108,93 (-1,55 Prozent) Shanghai Composite (China): 2.030,29 (-1,22 Prozent) Seoul Composite KOSPI (Südkorea): 1.870,72 (-1,23 Prozent) SENSEX (Indien): 18.471,37 (-0,79 Prozent) JSX (Indonesien): 4.351,28 STI (Singapur): 2.945,92 (-1,08 Prozent) (15.11.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu Mitsubishi UFJ Financial Group Inc. (MTFG)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Mitsubishi UFJ Financial Group Inc. (MTFG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2007Update UnionBanCal Corp.: Market PerformFriedman, Billings Ramsey & Co
20.10.2006Update UnionBanCal Corp.: SellAG Edwards
20.10.2006Update UnionBanCal Corp.: HoldSanders Morris Harris
24.04.2006Update UnionBanCal Corp.: Sector PerformRBC Capital Markets
20.04.2006Update UnionBanCal Corp.: Market PerformFriedman, Billings Ramsey & Co
04.01.2006Update UnionBanCal Corp.: BuyJanney Montgomery Scott
26.08.2005Update UnionBanCal Corp.: OutperformKeefe Bruyette
08.07.2005Update UnionBanCal Corp.: Strong BuySanders Morris Harris
24.06.2005Update UnionBanCal Corp.: OutperformKeefe Bruyette
21.04.2005Update UnionBanCal Corp.: BuyLegg Mason
22.01.2007Update UnionBanCal Corp.: Market PerformFriedman, Billings Ramsey & Co
20.10.2006Update UnionBanCal Corp.: HoldSanders Morris Harris
24.04.2006Update UnionBanCal Corp.: Sector PerformRBC Capital Markets
20.04.2006Update UnionBanCal Corp.: Market PerformFriedman, Billings Ramsey & Co
14.12.2005Update UnionBanCal Corp.: NeutralJP Morgan
20.10.2006Update UnionBanCal Corp.: SellAG Edwards

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Mitsubishi UFJ Financial Group Inc. (MTFG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene Mitsubishi UFJ Financial Group News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Mitsubishi UFJ Financial Group News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Mitsubishi UFJ Financial Group Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Mini-Minus -- US-Börsen mit Rücksetzer -- BVB-Aktie auf 16-Jahreshoch -- Vorerst keine Zerschlagung von Air Berlin -- Salesforce, Tesla, Bayer, RWE, E.ON, Uniper, innogy, K+S im Fokus

Ströer-Aktie im Minus: Umsatzwarnung von WPP belastet. Eurokurs steigt über 1,18 US-Dollar. Siemens dementiert Aus für Gasturbinenwerk Berlin. Spotify-Börsengang: US-Börsenaufsicht prüft ungewöhnlichen Antrag des Börsenkandidaten. Bundesbank holt Goldbestände früher als geplant nach Frankfurt.

Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
Amazon906866
AlibabaA117ME
Allianz840400
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
BASFBASF11