03.01.2013 12:41
Bewerten
 (0)

Börsen in Asien: Mehrheitlich im Plus, kein Handel in Japan

Tokio (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich am Donnerstag mehrheitlich in guter Form, wobei die Einigung im US-Haushaltsstreit die Märkte beflügelte. Der DAXglobal Asia , der die 40 größten Werte des aufstrebenden Asiens beinhaltet, verbessert sich zur Stunde um 1,36 Prozent auf 359,55 Zähler.

An den japanischen Aktienmärkten wurde heute nicht gehandelt. Zuletzt verabschiedete sich der Leitindex Nikkei (ISIN XC0009692440/ WKN 969244) mit einem Zugewinn von 0,70 Prozent auf 10.395,18 Stellen aus dem Handel. Für den breiter gefassten Topix ging es daneben um 0,67 Prozent auf 859,80 Punkte nach oben.

Während die Börse in Shanghai heute ebenfalls geschlossen blieb, verbesserte sich in Hongkong der Hang Seng um 0,37 Prozent auf 23.398,60 Zähler. Vergleichsweise schlecht verbunden waren dabei die Anteilseigner des nach Kundenzahlen weltgrößten Mobilfunkanbieters China Mobile. So verteuerte sich ihr Titel lediglich um 0,1 Prozent und entwickelte sich damit schlechter als der Gesamtmarkt. Deutlich besser lief es daneben für die Aktien des Mischkonzerns Hutchinson, die um 1,7 Prozent zulegen konnten. Für die Papiere des Internetunternehmens Tencent ging es unterdessen um 0,9 Prozent nach oben, während die Anteilsscheine des Börsenbetreibers HKEX gegen den insgesamt positiven Trend um 1,5 Prozent nachgaben.

An den indischen Aktienmärkten gewinnen zur Stunde die Käufer die Überhand. Der Leitindex SENSEX (ISIN XC0009698199/ WKN 969819) rückt um 0,26 Prozent auf 19.764,78 Punkte vor. Sehr gut verbunden sind dabei die Aktionäre des Mobilfunkanbieters Bharti Airtel. So verteuert sich ihr Titel um 2 Prozent. Noch besser läuft es indes für Dr. Reddys mit einem Wertzuwachs von 2,4 Prozent. Einen schweren Stand haben daneben die Papiere von Tata Power mit einem Abschlag von 1,4 Prozent.

Nikkei 225 (Japan): 10.395,18 TOPIX (Japan): 859,80 Hang Seng (China): 23.398,60 (+0,37 Prozent) Shanghai Composite (China): 2.269,13 Seoul Composite KOSPI (Südkorea): 2.019,41 (-0,58 Prozent) SENSEX (Indien): 19.764,78 (+0,26 Prozent) JSX (Indonesien): 4.399,26 (+1,21 Prozent) STI (Singapur): 3.224,80 (+0,72 Prozent) (03.01.2013/ac/n/m)

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Dow im Minus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar

Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Spaniens Wirtschaftsminister erwartet keine EU-Strafen wegen Defizit. VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik. Netflix plant Serie über 'El Chapo' - Anwalt droht mit Klage. Auch Porsche will Digitalgeschäft ausbauen. Zweitgrößtes US-IPO erfolgreich. Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?