08.06.2012 11:53
Bewerten
 (0)

Börsen in BRIC: Durchwachsene Marktentwicklung

Sao Paulo (www.aktiencheck.de) - Der DAXglobal BRIC Index gibt infolge der sich verschärfenden Krise in Europa ab. Der Auswahlindex, der die Performance der vier größten Schwellenländer der Welt abbildet, sinkt aktuell um 0,76 Prozent auf 370,34 Punkte.

In China gingen die Börsen mit roten Vorzeichen aus dem Handel. Der Hang Seng gab 0,94 Prozent ab auf 18.502,34 Punkte und der Shanghai Composite fiel um 0,51 Prozent auf 2.281,45 Zähler. Die Bankaktien HSBC und Bank of China verbuchten dabei Kursrückgänge von 0,3 bzw. 3,2 Prozent.

Der indische Leitindex SENSEX liegt bei 16.713,30 Zählern und damit mit 0,39 Prozent im Plus. An der Indexspitze stehen Sterlite Industries (+2,9 Prozent) und Gail India (+2,0 Prozent). Die Verliererseite wird angeführt von Maruti Suzuki (-1,8 Prozent) sowie Infosys (-1,6 Prozent).

In Moskau sinkt der RTS-Index aktuell um 1,89 Prozent auf 1.279,26 Punkte. Die Aktie des russischen Ölkonzerns LUKoil fällt um 0,7 Prozent. Der Gasversorger Gazprom verzeichnet einen Kursabschlag von 1,0 Prozent, während der staatliche Ölproduzent Rosneft ein Minus von 0,6 Prozent ausweist. Die Großbank Sberbank gewinnt derweil 2,6 Prozent. (08.06.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?