Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

12.10.2011 11:41

Senden

Börsen in BRIC: Im Plus, Infosys legen nach Zahlen deutlich zu

Infosys zu myNews hinzufügen Was ist das?


Sao Paulo (aktiencheck.de AG) - Der DAXglobal BRIC Index zeigt sich nach den gestrigen Zugewinnen auch im bisherigen Mittwochhandel von seiner freundlichen Seite. Der Auswahlindex, der die Performance der vier größten Schwellenländer der Welt abbildet, verbessert sich aktuell um 0,39 Prozent auf 356,97 Punkte.

Erneut in guter Form zeigte sich am Dienstag der brasilianische Leitindex Bovespa (ISIN BRIBOVINDM18/ WKN A0JZEM), wenngleich die Zugewinne heute nach dem regelrechten Kaufrausch vom Vortag deutlich moderater ausfielen. So rückte der Index am Ende um 1,06 Prozent auf 53.838,47 Stellen vor. Vale verteuerten sich überproportional um 1,7 Prozent, während Petrobras um 1,3 Prozent nach oben kletterten. Banco do Brasil gingen unterdessen mit einem Abschlag von 3,4 Prozent aus dem Handel.

In China schlugen heute Schnäppchenjäger zu und trieben die wichtigsten Indizes deutlich in die Gewinnzone. So legte der Shanghai Composite deutlich um 3,04 Prozent zu und verabschiedete sich bei einem Stand von 2.420,00 Zählern in den Feierabend. Nicht ganz so groß fielen die Aufschläge in Hongkong aus, wo sich der Hang Seng nach einem schwächeren Handelsauftakt allerdings am Ende auch deutlich um 1,04 Prozent auf 18.329,46 Punkte verbessern konnte. Bankwerte tendierten heute mehrheitlich freundlich. Zwar mussten HSBC einen leichten Abschlag um 0,2 Prozent hinnehmen, gleichzeitig verteuerten sich allerdings ICBC und Bank of China um 1,2 bzw. 1,5 Prozent. Für CCB ging es sogar um 2,5 Prozent nach oben. Schlecht verbunden waren unterdessen die Aktionäre des nach Kundenzahlen weltgrößten Mobilfunkanbieters China Mobile. So büßte ihr Titel gegen den insgesamt positiven Trend 0,5 Prozent ein. Bei den Versicherern legten China Life um 0,6 Prozent zu, während gleichzeitig Ping An um 8 Prozent nach oben schossen.

Nach einem relativ verhaltenen Start entschieden sich die Investoren in Russland heute schnell wieder für den Vorwärtsgang. Derzeit notiert der Leitindex RTS mit 2,48 Prozent auf 1.388,78 Stellen im Plus. Gazprom legen leicht überdurchschnittlich um 2,7 Prozent zu, während LukOil lediglich unterproportional um 1 Prozent anziehen können. Sberbank entwickeln sich mit einem Zugewinn von 1,9 Prozent ebenfalls schlechter als der Gesamtmarkt.

Deutlich im grünen Bereich notiert momentan auch der indische Leitindex SENSEX . Aktuell rückt er um 2,03 Prozent auf 16.872,08 Zähler vor. Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Investoren finden sich dabei die Anteilsscheine von Infosys mit einem Zugewinn von 6,4 Prozent wieder. Der Software-Konzern verzeichnete im zweiten Fiskalquartal 2011/12 einen Gewinnanstieg. Zudem konnte auch der Umsatz deutlich gesteigert werden. So lag der Umsatz mit 80,99 Mrd. Indischen Rupien (INR) über dem Vorjahreswert von 69,47 Mrd. INR. Beim Nettogewinn wurde ein Anstieg auf 19,06 Mrd. INR bzw. 33,36 INR je Anteilsschein verzeichnet, nach einem Nettogewinn von 17,37 Mrd. INR bzw. 30,41 INR im Vorjahr. Damit konnte der Konzern sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn die Analystenerwartungen übertreffen. Daneben stehen heute auch Banktitel hoch im Kurs. Während sich HDFC Bank und ICICI Bank um 1,1 bzw. 3,1 Prozent verbessern, schießen State Bank of India auf Platz zwei der Gewinnerliste sogar um 5,7 Prozent nach oben. Die rote Laterne wird unterdessen von Coal India mit einem Wertverlust von 2,4 Prozent gehalten. (12.10.2011/ac/n/m)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infosys Ltd. (spons. ADRs)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.01.13Infosys kaufenUBS AG
21.11.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.10.12Infosys overweightMorgan Stanley
12.10.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
10.09.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.01.13Infosys kaufenUBS AG
15.10.12Infosys overweightMorgan Stanley
03.07.12Infosys buyJefferies & Company Inc.
26.04.12Infosys buyCitigroup Corp.
21.03.12Infosys overweightMorgan Stanley
22.08.12Infosys neutralNomura
16.04.12Infosys neutralHSBC
17.01.12Infosys holdNeedham & Company, LLC
19.04.11Infosys Technologies neutralCredit Suisse Group
15.03.11Infosys Technologies neutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
21.11.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
12.10.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
10.09.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
20.07.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
12.07.12Infosys sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infosys Ltd. (spons. ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen