30.11.2012 11:28
Bewerten
 (0)

Börsen in BRIC: Indizes weisen grüne Vorzeichen aus

Sao Paulo (www.aktiencheck.de) - Der DAXglobal BRIC Index hält sich im bisherigen Freitaghandel solide in der Gewinnzone. Zur Stunde geht es für den Auswahlindex, der die Performance der vier größten Schwellenländer der Welt abbildet, um 0,46 Prozent auf 390,32 Punkte nach oben.

Während die Indizes an den US-Börsen am Donnerstag lediglich moderate Kursgewinne erzielen konnten, steigerten sich die Anleger an den brasilianischen Aktienmärkten in einen Kaufrausch. Der Leitindex Bovespa (ISIN BRIBOVINDM18/ WKN A0JZEM) baute seine Zugewinne im späten Handel noch einmal deutlich aus und legte schließlich um 2,32 Prozent auf 57.852,53 Zähler zu. Damit ging der Index auf Tageshoch in den Feierabend. Banco do Brasil verteuerten sich um 1,8 Prozent, während Petrobras einen Wertzuwachs von 2,7 Prozent ausweisen konnten. Die Anteilsscheine von Vale schossen sogar um 3,9 Prozent nach oben und entwickelten sich damit noch deutlich besser als der Gesamtmarkt.

An den chinesischen Aktienmärkten dominierte heute die Farbe grün. Der Shanghai Composite verbesserte sich um 0,85 Prozent auf 1.980,12 Stellen, während es in Hongkong für den Hang Seng um 0,49 Prozent auf 22.030,39 Punkte nach oben ging. Damit konnte die Marke von 22.000 Zählern übersprungen werden. Schlecht lief es allerdings die die Anteilseigner des Internet-Unternehmens Tencent. So verlor ihr Titel gegen den insgesamt positiven Trend 0,9 Prozent an Wert. In guter Verfassung zeigten sich daneben die wichtigsten Versicherungswerte. So legten China Life um 0,9 Prozent zu, während Ping An sogar um 1,3 Prozent vorrücken konnten. Die Aktien des Börsenbetreibers HKEX verloren daneben 0,8 Prozent. Die wichtigsten Banktitel konnten unterdessen einheitlich grüne Vorzeichen ausweisen. So verteuerten sich CCB, ICBC, HSBC und Bank of China zwischen 0,5 und 1,4 Prozent.

Die russischen Aktienmärkte legen im aktuellen Freitaghandel zu. So geht es für den Leitindex RTS zur Stunde um 0,52 Prozent auf 1.427,78 Stellen nach oben. Norlisk Nickel zeigen sich dabei mit einem Zugewinn von 1,2 Prozent in sehr guter Verfassung. LukOil können daneben um 0,9 Prozent vorrücken, während Gazprom gegen den insgesamt positiven Trend um 0,4 Prozent nachgeben. Die Anteilsscheine der Sberbank entwickeln sich unterdessen mit einem Zugewinn von 2 Prozent deutlich besser als der Gesamtmarkt.

Aus Indien werden heute ebenfalls Zugewinne gemeldet. Der Leitindex SENSEX (ISIN XC0009698199/ WKN 969819) verbessert sich aktuell um 0,88 Prozent auf 19.339,90 Punkte. Hoch im Kurs stehen dabei Stahlwerte. So schießen Jindal Steel um 5,4 Prozent nach oben, während sich Tata Steel um 2,2 Prozent verteuern. (30.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Tsipras kündigt nach Wahlsieg Ende der "desaströsen Sparpolitik" an -- EZB schließt Beteiligung an Schuldenerlass für Griechenland aus -- SAP, Fresenius im Fokus

British-Airways-Mutter IAG legt für Aer Lingus noch eine Schippe drauf. Japan mit Rekorddefizit in Handelsbilanz. Weidmann stimmte gegen EZB-Staatsanleihekäufe und Mersch dafür. Air Berlin will 14 Airbus A320 von Alitalia kaufen. Italiens Notenbankchef für Gemeinschaftshaftung bei QE. Ukraine will mit Kreditgebern sprechen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?