Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

17.01.2013 20:15

Senden

Börsen in Europa-Schluss: Fester Handel, Rio Tinto im Fokus

Carrefour zu myNews hinzufügen Was ist das?


Paris (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten europäischen Indizes zeigten am Donnerstag festere Tendenzen. Der Dow Jones EURO STOXX 50 gewann 0,60 Prozent auf 2.718,93 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 stieg um 0,21 Prozent auf 2.639,00 Zähler. Die europäischen Länderbörsen wiesen ebenfalls festere Tendenzen aus.

Im britischen Leitindex FTSE 100 standen IAG-Aktien mit einem Zugewinn von 4,3 Prozent an der Indexspitze. Dahinter folgten Associated British Foods Pearson und ITV mit einem Plus von 3,2 Prozent. Am Indexende gaben Aberdeen Asset Management 1,7 Prozent ab. Der britisch/australische Bergbaukonzern Rio Tinto steht am Donnerstag angesichts von Milliardenabschreibungen und der Entlassung von Konzernchef Tom Albanese im Fokus des Marktes. Die Abschreibungen in Höhe von insgesamt 14 Mrd. US-Dollar resultieren zum Teil (3 Mrd. US-Dollar) aus der Beteiligung Rio Tinto Coal Mozambique (RTCM) und zum größeren Teil (10 bis 11 Mrd. US-Dollar) aus dem Aluminiumgeschäft. Daneben kündigt Rio Tinto noch weitere Abschreibungen in Höhe von rund 500 Mio. US-Dollar an. Infolge der Abschreibungen müssen neben Konzernchef Albanese auch zahlreiche weitere Manager, die direkt für die Abschreibungen verantwortlich sind, aus dem Amt scheiden. Die Aktie von Rio Tinto gab im Londoner Handel 0,5 Prozent nach.

An der Spitze des Pariser CAC 40 gewannen Carrefour nach starken Zahlen 6,1 Prozent, gefolgt von EADS (+3,9 Prozent) und STMicroelectronics (+3,8 Prozent). Gleichzeitig trennten sich die Anleger bevorzugt von den Anteilsscheinen von Unibail und Michelin, die sich auf den letzten Plätzen des französischen Leitindex um 1,7 bzw. 1,1 Prozent verbilligten.

Im schweizerischen Leitindex SMI gewannen Roche-Papiere als Spitzenreiter 3,1 Prozent hinzu. Schwächster Wert mit unveränderten Kursen war die SGS-Aktie (SGS SA). Der weltgrößte Warenprüfkonzern hatte zuvor für 2012 einen moderaten Gewinnanstieg gemeldet. Der Umsatz wuchs indes um 14,5 Prozent auf 5,6 Mrd. Schweizer Franken.

Im österreichischen Leitindex ATX wurde die Gewinnerliste von Telekom Austria mit einem Plus 3 Prozent angeführt. Schlusslicht war die Erste Group mit einem Minus von 0,4 Prozent. Der Ölfeldservicedienstleister Schoeller-Bleckmann konnte für 2012 bei Umsatz und Ergebnis Rekordwerte erzielen. So stieg der Konzernumsatz auf Basis vorläufiger Zahlen von 408,6 Mio. Euro im Vorjahr um 25,8 Prozent auf 514,0 Mio. Euro an. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte um beachtliche 40,7 Prozent von 78,2 Mio. Euro im Jahr 2011 auf 110,0 Mio. Euro gesteigert werden. Die Aktie gewann 0,3 Prozent hinzu. Daneben konnte auch der Flughafen Wien mit insgesamt 22.165.794 Passagieren ein neues Rekordergebnis beim Passagieraufkommen verzeichnen. Für das Jahr 2013 erwartet der Flughafenbetreiber ein Plus bei den Passagieren in der Bandbreite von 1 bis 2 Prozent. Vor diesem Hintergrund bewertet der Vorstand des Flughafen Wien die Geschäftsaussichten für 2013 grundsätzlich optimistisch: So wird eine Steigerung beim Umsatz auf mehr als 625 Mio. Euro erwartet und eine deutliche Steigerung beim EBITDA auf mindestens 230 Mio. Euro angepeilt. Das Ergebnis nach Steuern sollte sich in etwa auf dem Niveau von 2012 entwickeln und wird aus heutiger Sicht über 65 Mio. Euro betragen. Die Aktie von Flughafen Wien gewann 1,9 Prozent.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.718,93 (+0,61 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.639,00 (+0,21 Prozent) FTSE 100 (London): 6.132,36 (+0,46 Prozent) CAC40 (Paris): 3.744,11 (+0,96 Prozent) MIB (Mailand): 17.587,35 (+1,43 Prozent) SMI (Zürich): 7.429,89 (+1,71 Prozent) ATX (Wien): 2.470,38 (+0,95 Prozent) (17.01.2013/ac/n/m)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
10.04.14
Europe's Stocks to Watch: Marks & Spencer, LVMH, Carrefour (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
10.04.14
Carrefour Sales Hit By Forex Losses (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
10.04.14
Carrefour verkauft deutlich mehr (dpa-afx)
08.04.14
Europe's Stocks to Watch: Nokia, Carrefour, Suedzucker, Barclays (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
08.04.14
Carrefour testet neues Format in Rumänien (Nov-Ost.info)
07.04.14
Moulin Family Buys 6.1% Stake in Carrefour (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
13.03.14
Exclusive: Carrefour seeks Brazil private stake sale, Diniz eyes deal (Reuters Business)
08.03.14
Business ? Aeon denies retail joint venture talks with Bharti, Carrefour silent (EN, Japan Today)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Carrefour S.A.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.04.14Carrefour VerkaufenIndependent Research GmbH
11.04.14Carrefour buyKelper Cheuvreux
11.04.14Carrefour ReduceNomura
11.04.14Carrefour NeutralBNP PARIBAS
09.04.14Carrefour addCommerzbank AG
11.04.14Carrefour buyKelper Cheuvreux
09.04.14Carrefour addCommerzbank AG
07.04.14Carrefour overweightJP Morgan Chase & Co.
07.04.14Carrefour overweightMorgan Stanley
18.03.14Carrefour addCommerzbank AG
11.04.14Carrefour NeutralBNP PARIBAS
17.01.14Carrefour haltenExane-BNP Paribas SA
09.01.14Carrefour haltenUBS AG
03.12.13Carrefour haltenExane-BNP Paribas SA
18.10.13Carrefour haltenCitigroup Corp.
15.04.14Carrefour VerkaufenIndependent Research GmbH
11.04.14Carrefour ReduceNomura
06.03.14Carrefour ReduceNomura
05.03.14Carrefour SellS&P Capital IQ
19.02.14Carrefour verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Carrefour S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Carrefour S.A.28,48
0,67%
Carrefour Jahreschart
Flughafen Wien AG (VIA)69,62
-0,40%
Flughafen Wien Jahreschart
Rio Tinto plc40,50
1,76%
Rio Tinto Jahreschart
Schoeller-Bleckmann83,58
1,18%
Schoeller-Bleckmann Jahreschart
SGS SA1764,11
0,36%
SGS SA Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen