17.01.2013 20:15
Bewerten
 (0)

Börsen in Europa-Schluss: Fester Handel, Rio Tinto im Fokus

Paris (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten europäischen Indizes zeigten am Donnerstag festere Tendenzen. Der Dow Jones EURO STOXX 50 gewann 0,60 Prozent auf 2.718,93 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 stieg um 0,21 Prozent auf 2.639,00 Zähler. Die europäischen Länderbörsen wiesen ebenfalls festere Tendenzen aus.

Im britischen Leitindex FTSE 100 standen IAG-Aktien mit einem Zugewinn von 4,3 Prozent an der Indexspitze. Dahinter folgten Associated British Foods Pearson und ITV mit einem Plus von 3,2 Prozent. Am Indexende gaben Aberdeen Asset Management 1,7 Prozent ab. Der britisch/australische Bergbaukonzern Rio Tinto steht am Donnerstag angesichts von Milliardenabschreibungen und der Entlassung von Konzernchef Tom Albanese im Fokus des Marktes. Die Abschreibungen in Höhe von insgesamt 14 Mrd. US-Dollar resultieren zum Teil (3 Mrd. US-Dollar) aus der Beteiligung Rio Tinto Coal Mozambique (RTCM) und zum größeren Teil (10 bis 11 Mrd. US-Dollar) aus dem Aluminiumgeschäft. Daneben kündigt Rio Tinto noch weitere Abschreibungen in Höhe von rund 500 Mio. US-Dollar an. Infolge der Abschreibungen müssen neben Konzernchef Albanese auch zahlreiche weitere Manager, die direkt für die Abschreibungen verantwortlich sind, aus dem Amt scheiden. Die Aktie von Rio Tinto gab im Londoner Handel 0,5 Prozent nach.

An der Spitze des Pariser CAC 40 gewannen Carrefour nach starken Zahlen 6,1 Prozent, gefolgt von EADS (+3,9 Prozent) und STMicroelectronics (+3,8 Prozent). Gleichzeitig trennten sich die Anleger bevorzugt von den Anteilsscheinen von Unibail und Michelin, die sich auf den letzten Plätzen des französischen Leitindex um 1,7 bzw. 1,1 Prozent verbilligten.

Im schweizerischen Leitindex SMI gewannen Roche-Papiere als Spitzenreiter 3,1 Prozent hinzu. Schwächster Wert mit unveränderten Kursen war die SGS-Aktie (SGS SA). Der weltgrößte Warenprüfkonzern hatte zuvor für 2012 einen moderaten Gewinnanstieg gemeldet. Der Umsatz wuchs indes um 14,5 Prozent auf 5,6 Mrd. Schweizer Franken.

Im österreichischen Leitindex ATX wurde die Gewinnerliste von Telekom Austria mit einem Plus 3 Prozent angeführt. Schlusslicht war die Erste Group mit einem Minus von 0,4 Prozent. Der Ölfeldservicedienstleister Schoeller-Bleckmann konnte für 2012 bei Umsatz und Ergebnis Rekordwerte erzielen. So stieg der Konzernumsatz auf Basis vorläufiger Zahlen von 408,6 Mio. Euro im Vorjahr um 25,8 Prozent auf 514,0 Mio. Euro an. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte um beachtliche 40,7 Prozent von 78,2 Mio. Euro im Jahr 2011 auf 110,0 Mio. Euro gesteigert werden. Die Aktie gewann 0,3 Prozent hinzu. Daneben konnte auch der Flughafen Wien mit insgesamt 22.165.794 Passagieren ein neues Rekordergebnis beim Passagieraufkommen verzeichnen. Für das Jahr 2013 erwartet der Flughafenbetreiber ein Plus bei den Passagieren in der Bandbreite von 1 bis 2 Prozent. Vor diesem Hintergrund bewertet der Vorstand des Flughafen Wien die Geschäftsaussichten für 2013 grundsätzlich optimistisch: So wird eine Steigerung beim Umsatz auf mehr als 625 Mio. Euro erwartet und eine deutliche Steigerung beim EBITDA auf mindestens 230 Mio. Euro angepeilt. Das Ergebnis nach Steuern sollte sich in etwa auf dem Niveau von 2012 entwickeln und wird aus heutiger Sicht über 65 Mio. Euro betragen. Die Aktie von Flughafen Wien gewann 1,9 Prozent.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.718,93 (+0,61 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.639,00 (+0,21 Prozent) FTSE 100 (London): 6.132,36 (+0,46 Prozent) CAC40 (Paris): 3.744,11 (+0,96 Prozent) MIB (Mailand): 17.587,35 (+1,43 Prozent) SMI (Zürich): 7.429,89 (+1,71 Prozent) ATX (Wien): 2.470,38 (+0,95 Prozent) (17.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Rio Tinto plc

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Rio Tinto plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.08.2015Rio Tinto buyCitigroup Corp.
18.08.2015Rio Tinto buyDeutsche Bank AG
17.08.2015Rio Tinto SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2015Rio Tinto VerkaufenIndependent Research GmbH
11.08.2015Rio Tinto NeutralUBS AG
26.08.2015Rio Tinto buyCitigroup Corp.
18.08.2015Rio Tinto buyDeutsche Bank AG
07.08.2015Rio Tinto OutperformMacquarie Research
07.08.2015Rio Tinto buyDeutsche Bank AG
04.08.2015Rio Tinto overweightJP Morgan Chase & Co.
11.08.2015Rio Tinto NeutralUBS AG
07.08.2015Rio Tinto HoldHSBC
04.08.2015Rio Tinto NeutralUBS AG
17.07.2015Rio Tinto HaltenIndependent Research GmbH
17.07.2015Rio Tinto NeutralUBS AG
17.08.2015Rio Tinto SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2015Rio Tinto VerkaufenIndependent Research GmbH
23.07.2015Rio Tinto SellGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2015Rio Tinto SellGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2015Rio Tinto SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rio Tinto plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Rio Tinto plc Analysen

Meistgelesene Rio Tinto News

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow leichter -- Apple: Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam -- Facebook und Fresenius im Fokus

Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale. Neuwahl in Griechenland wohl am 20. September. Schweizer Wirtschaft schrammt an Rezession vorbei. China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?