05.12.2012 20:31
Bewerten
 (0)

Börsen in Europa-Schluss: Leichte Zugewinne, Nokia gesucht

Paris (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten europäischen Indizes haben im Verlauf des Mittwoch einen Teil ihrer anfänglich deutlicheren Gewinne wieder eingebüßt und gingen mit leichten Zugewinnen aus dem Handel. Für Ernüchterung sorgte dabei eine eher enttäuschend verlaufene Auktion spanischer Staatsanleihen. Der Dow Jones EURO STOXX 50 gewann 0,05 Prozent auf 2.592,09 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 stieg um 0,31 Prozent auf 2.564,44 Zähler. Die europäischen Länderbörsen tendierten mehrheitlich im Plus.

Das Absatzvolumen im europäischen Einzelhandel ist nach vorläufigen Angaben des Statistikamtes Eurostat im Oktober geschrumpft. Im Vormonatsvergleich fiel der saison- und arbeitstäglich bereinigte Absatz in der Eurozone um 1,2 Prozent und in der EU27 um 1,1 Prozent. Im September war der Einzelhandelsindex um 0,6 Prozent bzw. 0,2 Prozent gesunken. Binnen Jahresfrist sank der arbeitstäglich bereinigte Einzelhandelsabsatz in der Eurozone um 3,6 Prozent, nach einem Minus von 1,6 Prozent im Vormonat. In der gesamten Union (EU27) wurde 2,4 Prozent weniger verkauft als im Oktober 2011, während der Absatz im September 2012 um 0,3 Prozent gesunken war.

In London waren vor allem Rohstoffwerte gefragte. Spitzenreiter im FTSE 100 waren Kazakhmys mit einem Plus von 3,7 Prozent. Dahinter folgten Tesco mit einem Plus von 3,3 Prozent. Der Einzelhändler konnte derweil seinen Umsatz im dritten Quartal leicht steigern. Dabei profitierte man von einer guten Entwicklung auf dem Heimatmarkt und in Asien, während sich die Region Europa (ohne UK) insgesamt klar rückläufig entwickelte. Wie der Konzern weiter mitteilte, will er angesichts einer zuletzt nicht zufriedenstellenden Entwicklung bei Fresh & Easy nun strategische Optionen für die US-Kette prüfen und hat in diesem Zusammenhang Greenhill engagiert. In den letzten Monaten hätten bereits eine Reihe von Parteien ihr Interesse an der Sparte bekundet. Indes wird Tim Mason, CEO von Fresh & Easy, den Tesco-Konzern nach mehr als 30 Jahren verlassen. Größter Verlierer im britischen Leitindex waren Sage Group mit einem Minus von 3,5 Prozent.

Die Gewinnerliste im französischen Leitindex CAC 40 wurde unterdessen von Bouygues mit einem Wertzuwachs von 6,1 Prozent angeführt, während gleichzeitig die rote Laterne von Unibal-Rodamco mit einem Minus von 1,75 Prozent getragen wurde.

UBS (UBS) verteuerten sich in Zürich um 1,4 Prozent. Die Großbank gab heute die Ernennung von Hubertus Kuelps zum neuen Group Head of Communications per 1. Januar 2013 bekannt. Als zweitbester Wert im SMI gewannen Credit Suisse 1,3 Prozent. Schlusslicht war Syngenta mit einem Minus von 1,7 Prozent.

Zumtobel (ZUMTOBEL) rückten im breiten Markt in Österreich um 2,8 Prozent vor. Der Lichtkonzern musste im ersten Halbjahr einen Gewinnrückgang ausweisen. Der Umsatz verringerte sich ebenfalls. Das Lighting Segment (Zumtobel / Thorn) konnte sich dank der im Vorjahr getätigten Wachstumsinvestitionen deutlich von der zunehmend schwachen Branchenentwicklung im gewerblichen Hochbau abkoppeln und Marktanteile gewinnen. Das Components Segment (Tridonic / Ledon) entwickelte sich hingegen rückläufig. Im österreichischen Leitindex ATX notierten mit RHI und Lenzing nur zwei Titel in der Verlustzone. Vorne verteuerten sich unterdessen STRABAG um 3,4 Prozent.

Nokia Siemens Networks (NSN), ein Joint Venture der finnischen Nokia und des Industriekonzerns Siemens , trennt sich im Rahmen der weiteren Fokussierung auf das Kerngeschäft von einem weiteren Unternehmensbereich. So verkauft man die Sparte Business Support Systems (BSS), einen Anbieter von Echtzeit Charging-, Rating-, Policy- und Customer Care-Lösungen für mehr als 130 Kommunikationsdienstleister, an die kanadische Redknee Solutions. Im Rahmen der Transaktion, die im ersten Halbjahr 2013 abgeschlossen werden soll, zahlt Redknee 15 Mio. Euro in bar zum Closing, wobei in den zwölf bis 36 Monaten nach dem Closing weitere bis zu 25 Mio. Euro im Rahmen bestimmter performance-basierter Earn-Out-Vereinbarungen gezahlt werden könnten. Nokia schossen daraufhin um 9,7 Prozent nach oben.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.592,09 (+0,05 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.564,44 (+0,31 Prozent) FTSE 100 (London): 5.892,08 (+0,39 Prozent) CAC40 (Paris): 3.590,50 (+0,28 Prozent) MIB (Mailand): 15.954,43 (-0,54 Prozent) SMI (Zürich): 6.852,04 (-0,02 Prozent) ATX (Wien): 2.318,11 (+0,88 Prozent) (05.12.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen3
  • Peer Group
  • ?
Kerngeschäft mit Gegenwind
Der finnische Netzwerkausrüster Nokia rechnet nach dem milliardenschweren Kauf von Alcatel-Lucent mit einem holprigen Start in die gemeinsame Zeit.
09:38 Uhr
09:29 Uhr
Nokia Sees Demand Cooling For Telecoms Kit (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.02.2016Nokia buyS&P Capital IQ
01.02.2016Nokia NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
14.01.2016Nokia overweightBarclays Capital
09.12.2015Nokia HaltenIndependent Research GmbH
01.12.2015Nokia OutperformCredit Suisse Group
02.02.2016Nokia buyS&P Capital IQ
14.01.2016Nokia overweightBarclays Capital
01.12.2015Nokia OutperformCredit Suisse Group
23.11.2015Nokia buyUBS AG
17.11.2015Nokia buyDeutsche Bank AG
01.02.2016Nokia NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
09.12.2015Nokia HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2015Nokia HaltenIndependent Research GmbH
15.09.2015Nokia HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.08.2015Nokia HaltenIndependent Research GmbH
15.04.2015Nokia VerkaufenIndependent Research GmbH
14.04.2015Nokia SellS&P Capital IQ
14.04.2015Nokia UnderperformBernstein Research
06.03.2015Nokia VerkaufenIndependent Research GmbH
15.11.2014Nokia SellS&P Capital IQ
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nokia Oyj (Nokia Corp.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX unter 8.700 Punkte -- Hongkong auf Talfahrt -- adidas steigert Gewinn -- Börsianer feiern Tesla trotz Verlust -- Zahl der Twitter-Nutzer wächst nicht mehr aber Verlust sinkt

TOTAL überrascht beim Gewinn. Nokia 2015 mit Gewinnrückgang. Zuckerberg weist Facebook-Investor nach Indien-Entgleisung zurecht. Fonds-Geschäft treibt Gewinn der Bank Vontobel. Bilfinger schreibt in Krisenjahr Rekordverlust. Gerresheimer erfüllt Jahresprognosen. Rubelverfall belastet METRO. Société Générale verdient deutlich mehr.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?