02.01.2013 19:44
Bewerten
 (0)

Börsen in Europa Schluss: Starker Start ins neue Jahr, Nokia legen kräftig zu

Paris (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten europäischen Indizes sind am Mittwoch mit kräftigen Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Kompromiss im US-Haushaltsstreit sorgte am ersten Handelstag des neuen Jahres für Kauflaune unter den Anlegern. Der Dow Jones EURO STOXX 50 gewann 2,86 Prozent auf 2.711,25 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 verbesserte sich um 1,71 Prozent auf 2.621,78 Zähler.

Auch die europäischen Länderbörsen verabschiedeten sich durchweg mit kräftigen Aufschlägen in den Feierabend. Dabei stach insbesondere der italienische MIB mit einem Gewinn von 3,8 Prozent hervor. Die Börse in Zürich blieb wegen eines Feiertags geschlossen.

Für gute Stimmung unter den Anlegern sorgte die Tatsache, dass der Kompromiss im US-Haushaltsstreit auch durch das von den Republikanern dominierte US-Repräsentantenhaus abgesegnet wurde. Damit werden Steuererhöhungen für Millionen von Amerikanern zurückgenommen und massive Ausgabenkürzungen zunächst zurückstellt.

Im europäischen Leitindex Euro Stoxx 50 gingen ausnahmslos alle Werte mit Gewinnen in den Feierabend. An der Spitze der Kursliste stand dabei die Aktie von Nokia mit einem Aufschlag von 6,8 Prozent.

Im britischen FTSE 100 waren insbesondere Rohstoffwerte gefragt. Die Aktien von Evraz und Glencore standen mit Zugewinnen von jeweils 7,2 Prozent an der Spitze der Kursliste. Daneben verzeichneten Papiere von Xstrata, Eurasian, Kazakhmys und Anglo American Aufschläge zwischen 6,7 und 5,8 Prozent.

Im französischen CAC 40 gewannen ArcelorMittal 4,5 Prozent. Besser schnitten lediglich Papiere der Société Générale ab, die sich um 5,3 Prozent verbesserten. Der einzige Verlierer im CAC 40 war die Aktie von Renault (-0,3 Prozent).

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.711,25 (+2,86 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.621,78 (+1,71 Prozent) FTSE 100 (London): 6.027,37 (+2,20 Prozent) CAC40 (Paris): 3.733,93 (+2,55 Prozent) MIB (Mailand): 16.893,39 (+3,81 Prozent) SMI (Zürich): 6.822,44 ATX (Wien): 2.468,70 (+2,81 Prozent) (02.01.2013/ac/n/m)

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?