18.01.2013 19:43
Bewerten
 (0)

Börsen in Europa Schluss: Überwiegend leichte Verluste

Paris (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Leitbörsen verbuchten am Freitag überwiegend leichte Verluste. Der Dow Jones EURO STOXX 50 verlor 0,34 Prozent auf 2.709,59 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 präsentierte sich mit einem Abschlag von 0,19 Prozent auf 2.633,96 Zähler.

Im britischen Leitindex FTSE 100 verteuerten sich an der Indexspitze Evraz (EVRAZ) um 4,5 Prozent. Am unteren Ende musste Kingfisher Abschläge von 4,3 Prozent hinnehmen.

Wie gestern Abend bekannt gegeben wurde, hat der Hotelkonzern Accor bereinigt um neu eröffnete Hotels und um Währungsschwankungen seine Umsätze im vierten Quartal um 2,5 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro verbessert. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde indes bestätigt. Die Aktie stieg um 3,3 Prozent. Auf Platz eins der Gewinnerliste im französischen Leitindex CAC 40 fuhren am Ende Renault um 4,4 Prozent vor. Deutlich unter Druck standen derweil am Indexende die Papiere von Gemalto mit einem Wertverlust von 3,3 Prozent.

In der Schweiz wurden bereits gestern ebenfalls Zahlen gemeldet. Der Warenprüfkonzern SGS (SGS SA) steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2012 um 14,5 Prozent auf 5,58 Mrd. Schweizer Franken (CHF). Das EBIT verbesserte sich von 808 Mio. CHF auf nun 843 Mio. CHF. Das den SGS-Aktionären zuzurechnende Ergebnis beträgt 630 Mio. CHF bzw. 72,51 CHF je Aktie, nach 570 Mio. CHF bzw. 71,86 CHF je Aktie im Vorjahreszeitraum. Indes will SGS eine Dividende von 58 CHF je Aktie ausschütten. Dabei sind 30 CHF als reguläre Dividende gedacht und 28 CHF aufgrund der stabilen Cash-Generierung begründet. Im Vorjahr hatte die Dividende noch 65 CHF je Aktie betragen. Der Titel verbilligte sich um 1,2 Prozent. Noch schlechter lief es im SMI für die Papiere von Richemont, die sich auf dem letzten Platz um 2,2 Prozent verschlechterten. An der Indexspitze konnten gleichzeitig Actelion um 0,7 Prozent vorrücken.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.709,59 (-0,34 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.633,96 (-0,19 Prozent) FTSE 100 (London): 6.154,41 (+0,36 Prozent) CAC40 (Paris): 3.741,58 (-0,07 Prozent) MIB (Mailand): 17.554,13 (-0.19 Prozent) SMI (Zürich): 7.368,80 (-0,82 Prozent) ATX (Wien): 2.458,54 (-0,48 Prozent) (18.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Accor S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Accor S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.08.2013Accor haltenCitigroup Corp.
29.08.2013Accor verkaufenHSBC
19.08.2013Accor haltenUBS AG
19.08.2013Accor haltenDeutsche Bank AG
08.07.2013Accor haltenDeutsche Bank AG
21.03.2013Accor kaufenCheuvreux SA
12.03.2013Accor kaufenUBS AG
18.02.2013Accor kaufenJ.P. Morgan
12.12.2012Accor outperformExane-BNP Paribas SA
20.11.2012Accor outperformExane-BNP Paribas SA
29.08.2013Accor haltenCitigroup Corp.
19.08.2013Accor haltenUBS AG
19.08.2013Accor haltenDeutsche Bank AG
08.07.2013Accor haltenDeutsche Bank AG
28.03.2013Accor haltenMorgan Stanley
29.08.2013Accor verkaufenHSBC
10.04.2013Accor verkaufenCitigroup Corp.
01.02.2013Accor verkaufenHSBC Investmentbank
17.10.2012Accor reduceNomura
05.10.2012Accor reduceNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Accor S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX vorbörslich erneut schwach -- Asiens Börsen auf Erholungskurs -- Machtkampf um Brexit-Zeitplan - London hält Brüssel hin -- Fresenius bekommt neuen Chef -- Erneut Patt bei Spanien-Wahl

Chinesische Investoren sollen Interesse an Wirecard-Beteiligung haben. KUKA-Vereinbarung wohl fast perfekt. EU-Gründerstaaten drücken bei Verhandlungen aufs Tempo. Wirtschaftsforscher: Alle verlieren, besonders die Briten. Vermutungen und Befürchtungen: Unsicherheit nach Brexit-Votum lähmt. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?