02.11.2012 13:47
Bewerten
(0)

Börsen in Europa am Mittag: Klar im Plus, Alcatel-Lucent brechen ein

Paris (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten europäischen Indizes tendieren nach den deutlichen Vortagesgewinnen am Freitag zur Mittagszeit nach dem positiv aufgenommenen US-Arbeitsmarktbericht im Plus. Der EURO STOXX 50 (ISIN EU0009658145/ WKN 965814) gewinnt 0,58 Prozent auf 2.548,54 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 legt um 0,29 Prozent zu auf 2.560,47 Zähler. Die europäischen Länderbörsen weisen Aufschläge aus.

Die Wall Street dürfte heute mit Aufschlägen in den Handel starten. So gewinnt der Dow Jones Future derzeit 0,37 Prozent an Wert. Der NASDAQ-Future legt um 0,22 Prozent zu, während sich der S&P-Future um 0,42 Prozent verbessert. Aus den USA werden heute die Arbeitsmarktdaten und der Auftragseingang in der Industrie gemeldet.

In Frankreich enttäuschte Alcatel-Lucent mit seinem Zahlenausweis. So verzeichnete man im dritten Quartal einen deutlichen Ergebnisrückgang und ist dabei in die Verlustzone gerutscht. Der Umsatz zeigte sich ebenfalls rückläufig. Nach Aussage des Konzerns hat man unter anderem unter der zurückhaltenden Investitionstätigkeit vieler Großkunden vor allem im Wireless-Segment zu leiden gehabt. Auch das schwierige konjunkturelle Umfeld hat sich negativ bemerkbar gemacht. Die Aktien des Netzwerkausrüsters brechen als Schlusslicht im französischen Leitindex CAC 40 nunmehr um 8,4 Prozent ein. Vorne fahren Renault um 1,4 Prozent vor.

In Großbritannien geht es derweil für die Anteilsscheine der Royal Bank of Scotland (Royal Bank of Scotland Group) um 2,1 Prozent nach unten. Die Großbank wies im dritten Quartal einen hohen Verlust aus, was auf erhebliche Sonderbelastungen zurückzuführen war. Die Erwartungen der Analysten wurden damit klar verfehlt. Die rote Laterne wird unterdessen weiterhin von Admiral Group mit einem Minus von 5,8 Prozent getragen. Mit einem Abschlag von 3,9 Prozent stehen in Norwegen die Anteilsscheine von Aker Solutions (Aker Kvaerner AS) zur Stunde unter Druck. Der Ölfeldservice-Dienstleister konnte im dritten Quartal einen deutlichen operativen Ergebnisanstieg ausweisen. Der Umsatz legte ebenfalls klar zu.

Die österreichische Arbeitsmarktlage hat sich im Oktober weiter verbessert. Dies gab das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit bekannt. Die Arbeitslosenquote nach EU-Berechnung verringerte sich auf 4,4 Prozent, nach 4,5 Prozent im vorangegangen Monat. Pankl Racing Systems , ein Systemlieferant der Rennautomobil-, Luxusautomobil- und Luftfahrtindustrie, musste im dritten Quartal einen kräftigen Ergebnisrückgang ausweisen. Der Konzernumsatz wurde indes prozentual zweistellig erhöht. Dabei wurden sowohl im Segment Racing/High Performance als auch im Segment Aerospace höhere Umsätze erzielt. Der Titel steigt um 1,9 Prozent. Im österreichischen Leitindex ATX können sich auch zur Mittagszeit Austria mit einem Wertzuwachs von 4,2 Prozent an die Indexspitze setzen, während gleichzeitig mit Conwert Immobilien nur ein Wert knapp in der Verlustzone notiert.

Im schweizerischen Leitindex SMI verzeichnen derzeit SGS und UBS mit jeweils 1,8 Prozent die größten Kursgewinne. Gleichzeitig trennen sich die Investoren bevorzugt von den Papieren von Geberit, die sich auf dem letzten Platz um 0,3 Prozent verschlechtern.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.548,54 (+0,58 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.560,47 (+0,29 Prozent) FTSE 100 (London): 5.876,48 (+0,25 Prozent) CAC40 (Paris): 3.493,81 (+0,53 Prozent) MIB (Mailand): 15.823,27 (+0,10 Prozent) SMI (Zürich): 6.691,85 (+0,47 Prozent) ATX (Wien): 2.224,24 (+1,84 Prozent) (02.11.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.06.2017Nokia overweightMorgan Stanley
09.06.2017Nokia NeutralCitigroup Corp.
09.06.2017Nokia overweightBarclays Capital
01.06.2017Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
01.06.2017Nokia buyKepler Cheuvreux
20.06.2017Nokia overweightMorgan Stanley
09.06.2017Nokia overweightBarclays Capital
01.06.2017Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
01.06.2017Nokia buyKepler Cheuvreux
24.05.2017Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
09.06.2017Nokia NeutralCitigroup Corp.
12.05.2017Nokia HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.04.2017Nokia NeutralBNP PARIBAS
02.02.2017Nokia Equal-WeightMorgan Stanley
10.10.2016Nokia Equal-WeightMorgan Stanley
15.04.2015Nokia VerkaufenIndependent Research GmbH
14.04.2015Nokia SellS&P Capital IQ
14.04.2015Nokia UnderperformBernstein Research
06.03.2015Nokia VerkaufenIndependent Research GmbH
15.11.2014Nokia SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nokia Oyj (Nokia Corp.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leichter -- Analyse belastet HeidelDruck-Aktie -- Deutscher Bank drohen wohl 60 Millionen Dollar Verlust -- Buffett kritisiert Entwurf für Obamacare-Umbau -- RWE, Nestlé, Facebook im Fokus

ProSiebenSat.1 verkauft Media-for-Equity-Beteiligungen. Analystenkommentar schickt Aurubis-Aktie wieder abwärts. Philips plant milliardenschweren Aktienrückkauf. Delivery Hero angeblich in oberer Hälfte der Preisspanne. Fed-Chefin Janet Yellen: Keine weitere Finanzkrise "zu Lebzeiten".

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Schaeffler AGSHA015
Daimler AG710000
VapianoA0WMNK
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Alphabet A (ex Google)A14Y6F