09.01.2013 12:59
Bewerten
 (0)

Börsen in Europa am Mittag: Weiterhin fester, Peugeot und Sainsbury im Fokus

Paris (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Leitbörsen tendieren am Mittag weiterhin fester, mussten jedoch einen Großteil der anfänglichen Zugewinne abgeben. Der Dow Jones EURO STOXX 50 gewinnt derzeit 0,10 Prozent auf 2.694,23 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 für das erste Quartal einen deutlichen Umsatzanstieg bekannt. Demnach erhöhten sich die Umsatzerlöse im Berichtszeitraum um 7,4 Prozent auf 4,95 Mrd. Euro. Auf um Wechselkurseffekte und Veränderungen im Konsolidierungskreis bereinigter Basis wurde ein Umsatzplus von 2,1 Prozent ausgewiesen. Profitieren konnte man vor allem von der starken Entwicklung in den so genannten Emerging Markets. Im Anschluss wurde die Jahresprognose bestätigt. Die Aktie kann im breiten Markt leicht zulegen und verteuert sich derzeit um 0,2 Prozent. Absatzzahlen gab es beim Autobauer Peugeot . Angesichts der anhaltenden Krise in Europa musste man dabei im Jahr 2012 einen deutlichen Absatzrückgang hinnehmen. Der weltweite Gesamtabsatz des französischen Autobauers (inklusive CKD-Bausätze und assoziierter Unternehmen) verringerte sich im Vorjahresvergleich um 16,5 Prozent auf 2.965.000 Modelle. Verantwortlich für diese Entwicklung war vor allem die schwierige Situation in Europa. Die Aktie von Peugeot verbilligt sich derzeit um 0,6 Prozent.

Im britischen Leitindex FTSE 100 verteuert sich an der Indexspitze Lloyds Bank um 5,0 Prozent und kann damit die anfänglichen Zugewinne weiter ausbauen. Gefragt sind außerdem John Wood und Meggit mit Zugewinnen von jeweils mehr als 3 Prozent. Am unteren Ende muss der Einzelhandelskonzern Sainsbury (J Sainsbury) Abschläge von 2,7 Prozent hinnehmen. Am Morgen hatte der Konzern für das dritte Quartal einen Umsatzanstieg ausgewiesen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, verbuchte der Einzelhandelskonzern im Berichtszeitraum beim konsolidierten Konzernumsatz einen Anstieg von 3,9 Prozent. Ohne die Berücksichtigung von Benzinverkäufen wurde ein Umsatzplus von 3,3 Prozent verzeichnet. Die vergleichbaren Umsatzerlöse erhöhten sich im Vorjahresvergleich um 1,5 Prozent. Ohne die Berücksichtigung von Benzinverkäufen wurde auf vergleichbarer Basis ein Umsatzanstieg von 0,9 Prozent ausgewiesen. Auch Aviva und Weir Group verbilligen sich um mehr als 1 Prozent.

Im ATX präsentiert sich die Aktie von Lenzing mit Zugewinnen von 1,6 Prozent an der Spitze. Daneben sind auch bei Telekom Austria und Erste Bank Group größere Zugewinne auszumachen. Am unteren Ende verbilligt sich die Aktie von Schöller-Bleckmann um 2,3 Prozent. Anteilsscheine des Energieversorgers Verbund geben angesichts negativer Analystenstimmen 1,5 Prozent ab.

Im SMI sind Richemont mit Zugewinnen von 3,1 Prozent an der Spitze zu finden. UBS und Swisscom tendieren ebenfalls fester. Am unteren Ende muss Julius Baer 0,6 Prozent abgeben.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.694,23 (+0,10 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.649,02 (+0,34 Prozent) FTSE 100 (London): 6.075,75 (+0,37 Prozent) CAC40 (Paris): 3.707,96 (+0,06 Prozent) MIB (Mailand): 17.136,53 (+1.09 Prozent) SMI (Zürich): 7.099,02 (+0,35 Prozent) ATX (Wien): 2.481,44 (+0,01 Prozent) (09.01.2013/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.02.2015Peugeot Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.02.2015Peugeot NeutralCredit Suisse Group
24.02.2015Peugeot buyCommerzbank AG
24.02.2015Peugeot buyDeutsche Bank AG
23.02.2015Peugeot SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.02.2015Peugeot Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2015Peugeot buyCommerzbank AG
24.02.2015Peugeot buyDeutsche Bank AG
20.02.2015Peugeot buyCitigroup Corp.
20.02.2015Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
25.02.2015Peugeot NeutralCredit Suisse Group
18.02.2015Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.02.2015Peugeot HoldKepler Cheuvreux
20.01.2015Peugeot NeutralUBS AG
20.01.2015Peugeot NeutralCitigroup Corp.
23.02.2015Peugeot SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.06.2014Peugeot SellCitigroup Corp.
28.02.2014Peugeot verkaufenBarclays Capital
28.11.2013Peugeot verkaufenBarclays Capital
27.11.2013Peugeot verkaufenCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?